Meine Freundin möchte nicht mehr nach Hause?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ihr solltet das Jugendamt anrufen und das mit ihnen besprechen. Sollte die Polizei anrufen oder auftauchen, sagst du ihnen was der Sachverhalt ist und du bereits das Jugendamt informiert hast. Wenn du das nicht tust nimmt die Polizei wahrscheinlich deine Freundin mit da sie erst 15 ist. Mit 16/17 sieht es da anders aus. Sagt auch aus dass es eine Bedrohung für sie darstellt sollte sie wieder nach Hause gehen und dass die Polizei sonst mit dem Jugendamt Kontakt aufnehmen soll.

Also: Jugendamt informieren, Polizei aufklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReinigerGlas
14.10.2016, 15:14

Ein Kumpel von mir ist Erzieher er sagte auch das wenn die Polizei auftaucht ich Argumentieren sollte mit Paragraf 8a Kindeswohlgefährdung

0
Kommentar von ElisaRex123
14.10.2016, 15:33

Es wäre möglich, aber diese Entscheidung bleibt dann dem Jugendamt überlassen.. Wär sie zumindest 16/17 wäre es kein Problem

0

Du sprichst in deinem Bericht nur von der Mutter. Hat der Vater deiner Freundin auch ein Sorgerecht oder nur die Mutter? Wenn die Mutter das alleinige Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, dann bestimmt sie alleine, wo sich ihre Tochter aufhält! Wenn das Jugendamt jetzt eingeschaltet wird, dann wird die Mutter mit einbezogen; damit wird auch geprüft, ob die Berichte/Anschuldigungen der Tochter den Tatsachen entsprechen. Generell muss man immer beide Seiten hören. Solange so ein Verfahren nicht abgeschlossen ist, wozu du auch deinen Beitrag leisten musst, wird das Jugendamt entscheiden, wo sich deine Freundin aufhalten kann, wenn sie partout nicht mehr zu ihrer Mutter zurückkehren will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReinigerGlas
14.10.2016, 15:16

Der Mutter ist alleinerziehend der Vater unauffindbar. Das Jugendamt hatte schon mehrmals Probleme mit der Mutter

0

klingt traurig. fakt ist leider, sie muss nach hause, ob sie will oder nicht. ansonsten macht ihr euch strafbar. aber, was ihr machen könnt, gehe bitte mit deine Freundin zzum  Jugendamt, erzähl denen, was los ist. weitere schritte werden euch dann mittgeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh, was für eine verzwickte Lage ... :( Was sagen denn Deine Eltern dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReinigerGlas
14.10.2016, 15:13

Meine Mama ist voll auf unserer Seite sie meint das es auch nicht Lustig ist und kein Kinderkram ist was dort abläuft

1
Kommentar von Secretstory2015
14.10.2016, 15:19

Gut, dass sie so hinter euch steht. Ich würde vielleicht sogar direkt die Polizei einschalten und über die auf das Jugendamt zugreifen - das geht darüber nämlich auch außerhalb der offiziellen Geschäftszeiten meines Wissens nach (muss ja auch).

0

Lieber Reiniger Glas,

ja das kann sie, aber wenn deine Freundin bereit ist, auch der Polizei gegenüber von den Misshandlungen zu erzählen und sie nicht nach Hause will, dann werden sie sie das Wochenende vorerst einmal in einem Heim unterbringen. 

Alles Gute!

Amica92

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht der Eltern gilt fort, auch wenn die Tochter das nicht will. Das kann auch nicht durch einen "Termin beim Jugendamt" einfach mal ausgehebelt werden. Selbstverständlich könnt ihr das Jugendamt über vermutete oder tatsächliche Kindswohlgefährdungen informieren, dann prüfen die das. Aber wenn die Mutter verlangt, dass ihr das Kind zu ihr schickt, dürft ihr euch nicht widersetzen. Kann im Extremfall als Kindesentziehung strafbar sein (§235 StGB)

Bei 15-Jährigen sind Konflikte mit den Eltern in meinen Augen alterstypisch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReinigerGlas
14.10.2016, 15:12

Die Mutter hatte schon mehrmals probleme mit dem Jugenamt aber nach Paragraf 8a ist es kindeswohlgefährdung.

0

Was möchtest Du wissen?