Frage von Pimplegionaer,

Meine Freundin möchte mich anzeigen, dabei habe ich garnichts gemacht ...

Ich habe gestern Abend mit meiner 16 Jährigen Freundin geschlafen (Ich bin 17 jahre), sie wollte auch, genau wie ich. Doch gestern Nacht hatten wir noch großen Streit, dann hat sie Schluß gemacht, und eben habe ich eine SMS bekommen das sie mich wegen Vergewaltigung anzeigen wird ...

Aber ich habe das ja garnicht gemacht, ich habe zwar mit Ihr geschlafen, aber es war ja gewollt. Wenn sie mich wirklich anzeigt, bin ich doch eh der am kürzeren Strang, da ich schon Vorbestraft bin ....

Wie überprüfen die das ?

LG

Hilfreichste Antwort von Eddy63,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das tut mir leid für dich ,das sind genau die Sachen über die ich mich aufrege.Dawerden Sachen behauptet die nicht der Wahrheit entsprechen.Das ist wirklich sehr gemein von deiner Freundin.Am besten du machst jetzt gar nichts und verhälst dich ruhug.Wenn wirklich was kommt gehe dagegen an.

Antwort von Walter1967,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sollte sie das tatsächlich machen, nimm Dir einen Anwalt. Polizei und Staatsanwalt sowie Dein Anwalt werden sie dann hoffentlich so in die Mangel nehmen, daß sie sich in Widersprüche verstrickt und unglaubwürdig wird. Besser wäre es allerdings, Du sagst oder schreibst ihr, daß das Vortäuschen einer Straftat selbst eine Straftat ist und auch mit Freiheitsstrafe geahndet werden kann. Sie sollte sich das Überlegen, bevor man sie "auseinander" nimmt und sie selber bestraft wird. Kopf hoch und bei der Wahrheit bleiben! Vor allen Dingen die SMS nicht löschen! Sie kann für Dich noch von Bedeutung als Beweismittel sein!

Kommentar von Pimplegionaer,

Die habe ich noch, ich rufe sie jetzt gleich an, oder gehe selber zur Polizei und frage die um Rat ...

Antwort von kosy3,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du ihr das tatsächlich zutraust, schlage doch präventiv zu!

  1. SMS bloß nicht löschen! Als Indiz bzw. Androhung einer Straftat.

  2. Ziehe eine Person deines Vertrauens, einen Anwalt oder sogar die Eltern des Mädchens, die Polizei, etc. hinzu, BEVOR sie dich anzeigt. Das kommt immer besser, als wenn man sich hinterher rechtfertigen muss. Dem Erstanzeiger glaubt man im Allg. eher. Sag offen und ehrlich, dass du Bedenken hast, unschuldig verdächtigt zu werden.

Kommentar von Pimplegionaer,

So mache ich es ...

Antwort von AuroraMia,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich weiß nicht ob das Pflicht ist, aber wenn sie jetzt gleich zur Polizei geht wird sie wahrscheinlich amtsärztlich untersucht und da werden die dann keine Spuren einer Vergewaltigung feststellen, wenns so war wie du sagst. Aber ob das wirklich so ist weiß ich nicht genau, hab das nur gehört. Ansonsten ist es ja immer recht schwierig so etwas nachzuweisen, wenn der eine das behauptet und der andre das Gegenteil. Aber das ist schon echt ne heftige Nummer, wenn die das machen will. Vielleicht kannst du ja nochmal mit ihr in Ruhe reden und die Sache lässt sich aus der Welt schaffen.

Kommentar von Pimplegionaer,

Naja, da hast du recht, wir haben es auch zärtlich gemacht. Aber was wäre jetzt wenn wir auf "Sadomaso oder so" stehen würden ... Dann wäre ich doch schon so gut wie im Knast ...

Kommentar von AuroraMia,

Ne so einfach geht das alles auch wieder nicht, man kann das heutzutage sehr gut feststellen ob das einvernehmlicher Sex war oder eine Vergewaltigung. Mach dir jetzt mal nicht zu sehr einen Kopf darüber und sprich lieber nochmal mit ihr, oder du informierst dich mal ganz unabhängig bei der Polizei, was denn wäre, wenn deine Freundin mit so einer Behauptung kommen würde.

Antwort von elioti,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dann musst du es wohl irgendwie beweisen können. Wie, weiss ich jetzt leider auch nicht, aber ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück.

Es heisst ja: Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Vielleicht wird sich das ja herausstellen, wenn du sagst, dass sie das nur angibt, weil ihr letztens Streit hattet.

Kommentar von Pimplegionaer,

Ja, aber dann steht Aussage gegen Aussage ...

Kommentar von elioti,

Es gibt sicherlich Geräte die überprüfen können ob man lügt, oder? Dann sag mal deiner Freundin vor dem Gericht, dass sie das mal vor einem Lügendetektor sagen soll und schau wie sie reagiert.

Versuch am besten mit ihr darüber zu reden. Sag sie solle sich mal in deine Lage versetzen.

Ein Rat an dich: besorge dir einen guten Anwalt. Der kann dir sicherlich weiterhelfen; zumindest besser als ich. Alle Beweismittel bei dir behalten, so wie die Sms - die ist sehr wichtig

Kommentar von Pimplegionaer,

Ich habe schon einen guten, von früher noch ... Und Lügendetektoren kann man doch auch leicht austricksen, ich möchte nicht das sowas riskantes Entscheidet ...

Kommentar von elioti,

teste es mal, bevor du dorthin gehst

Antwort von Dini1,

Jung, bei den Antwortedn die dugegeben hast,ist das für mich klar das deine Ex dich anzeigen will, es ist ein Wunder das sie überhaupt mit dir zusammen war!

Und noch ein Tipp am Rande: Wenn du den gleichen Bullsh** über Feminismus und die Würde von Frauen etc. ablässt, stehen ihre Chancen den Prozess zu gewinnen echt gut!

Antwort von user1197,

so nebenbei: traust du ihr sowas zu? kann mir nicht vorstellen, dass man so weit gehen kann. sorry wenn ich das sage, aber die hat einen knall!! sei froh, dass du sie los bist!

Antwort von rekul,

ich bin jetzt nicht der jura fachmann, aber wie soll sie das beweisen? ich gehe mal stark davon aus dass du sie nicht irgendwie geschlagen/gezerrt/geschubst etc hast, also hat sie wohl auch keine wunden/blaue flecken?!

Kommentar von rekul,

hast du vllt irgendwelche beweise die ihre aussage widerlegen (sms, email etc)??

Kommentar von Pimplegionaer,

Nein, sie hat keine blauen Flecke etc. Aber was wäre wenn sie sich selber welche zufügt oder wir es wilder im Bett machen würden ? Wie will man sowas beweisen ???

Kommentar von rekul,

ich würde mal sagen dass eine staatlich ärztliche untersuchung nachweisen kann, ob die verletzungen von dir oder ihr sind (stärke, winkel, gegenstand, ort der verletzung uvm) viel glück ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Googlemail-Adresse in Gmail umwandeln Google darf seinen großartigen Maildienst ja in Deutschland (und bis vor kurzem UK) wegen irgendwelcher Markenstreitereien nicht Gmail nennen; deshalb haben Nutzer, die sich von Deutschland aus bei gmail angemeldet haben, keine @gmail.com Adresse, sondern eine @googlemail.com Adresse, was ja viel zu lang und umständlich und blöd ist. Inzwischen darf der Dienst in Großbritannien aber doch Gmail...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten