Frage von Vogelpferd, 69

Meine Freundin macht unbedachte Entscheidungen. Sollte ich mich einmischen?

Hallo. Ich beobachte schon seit ungefähr fünf Jahren, wie meine beste Freundin einen immer außergewöhnlicheren Lebensweg einschlägt. Ich kenne sie schon sehr lange, sie war immer impulsiv und sprunghaft...

Nachdem sie ihr Studium abgeschlossen hat, geheiratet und Kinder bekommen hat, ist ihr auf einmal eingefallen, dass der Beruf gar nichts für sie ist, sie wollte im künstlerischen Bereich arbeiten. Kurz darauf kam die Scheidung von ihrem Mann.

Da sie beruflich/privat sehr viel unterwegs ist, sind die Kinder fast immer bei ihrem Ex-Mann. Meine Freundin (die als Künstlerin kaum Geld hat) wohnt jetzt in einem kleinen Zimmer, in dem die Kinder kaum platz haben (wenn sie mal für zwei Tage am Wochenende da sind).. Es ist ziemlich dreckig und ungemütlich, chaotisch und unhygienisch... Hinzu kommt, dass meine Freundin seit einem halben Jahr einen neuen Freund hat, der fast 10 Jahre jünger als sie ist. Er wohnt jetzt quasi mit ihr zusammen, wirkt noch wie ein Teenager, hat keine abgeschlossene Ausbildung...

Und jetzt kommt der Hammer. Meine Freundin ist schwanger. Gewollt. Ich versteh das nicht so ganz... Ich versuche das Positive zu sehen, aber innerlich mache ich mir sorgen um das Kind. Wenn sie sich schon um ihre jetzigen Kinder kaum kümmern kann, wieso bekommt sie noch ein Baby? Ich trau mich nicht, mit meiner Freundin kritisch darüber zu reden, weil sie ja nun schon schwanger ist. Sie würde sich nur angegriffen fühlen, wenn ich ihr nahe lege, ihren Lebensstil zu ändern, denke ich...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Intermundia, 39

Entscheiden muss deine Freundin das selbst aber ich kann sehr verstehen, dass du dir Sorgen um das Kind machst. Mehr als Unterstützung anzubieten kannst du wohl nicht tun im Moment. Es ändert nichts. Und wer weiß ob nicht vielleicht doch alles gut laufen wird.

Antwort
von ErsterSchnee, 33

Und sie würde sich mit Recht angegriffen fühlen! Es geht dich doch gar nichts an, wie sie lebt!

Antwort
von beangato, 26

Du darfst Dich da auch gar nicht einmischen.

Es ist IHR Leben - lass sie es leben.

Kommentar von Vogelpferd ,

Aber man setzt doch keine Kinder in die Welt, wenn man keine Zeit für sie hat... Ich habe den Verdacht, dass sie psychisch krank ist.

Kommentar von beangato ,

Lass sie einfach machen. Aber sei immer für sie da. DAS ist Freundschaft.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Du willst jetzt also sagen, dass es für die Kinder schlecht ist, wenn sie bei ihrem Vater wohnen? 

Antwort
von ririririri, 15

Wenn sie sich wohl fühlt..

Antwort
von brido, 15

Es hat wenig Sinn Dich einzumischen, selbst wenn sie um Rat fragen würde würde sie machen was sie will. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten