Meine Freundin lässt ihren Hund von niemanden streicheln, vermeidet Menschen: Wird er agressiv werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

So wie du es beschreibst, wird sie sich gerade mit dieser Rasse keine Freude machen. Natürlich darf nicht jeder unkontrolliert am Hund rumtatschen, aber zu einer guten Sozialisation gehört im Welpenalter auch Menschenkontakt. Skeptisch gegenüber Fremden wird die Rasse vermutlich sowieso. Sollte er bereits erwachsen sein, muss man aus dem Verhalten das Beste machen. Da könnte die Situation eine andere sein. Den Hund auch noch gezielt von Menschen ärgern zu lassen, halte ich insbesondete bei dieser Rasse für fahrlässig. Sag ihr einfach, dass ihr Tun so richtig teuer werden kann, wenn der Hund in einigen Wochen ihr aus dem Ruder gerät, beim Welpen ist es dann um die Ecke und ihr habt enormen Trainingsaufwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoradieHexe
24.09.2016, 22:34

Danke schön

0

Man muss und sollte den Hund nicht von jeder x beliebigen Person auf der Straße anfassen lassen aber so an sich kann das später einige Probleme bringen da der Hund sich so nicht an andere Menschen gewöhnt.

Das kann im Aggressionen und andere Sachen ausarten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, ein Hund der nicht umfangreich sozialisiert ist ist niemals ein einfacher Hund.

Warum macht sie sich die Probleme selbst?

Ich kann zwar verstehen, das man nicht will, das jeder seinen Hund antatscht, aber ganz vermeiden ist nicht Zielführend.

Hunde sollten andere Menschen und Tiere akzeptieren - und das geht nur wenn sie am Menschen und am Tier lernen, wie sie sich zu verhalten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CemAchilles
22.09.2016, 15:05

Sie möchte den Hund nicht lieb haben gegen über anderen Menschen aber der Hund wird später 60-70 kg wiegen aber das versteht sie nicht 

0

Hallo,

ein Hund egal welcher Rasse sollte auf jeden Fall Kontakt zu ausgewählten Menschen haben, auch zu Fremden. Irgendwann wird deine Freundin mal in eine Situation kommen, wo sich der Hund anfassen lassen muß. Ich sag nur Tierarzt.

uwe4830 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich unterwegs bin darf auch nicht jeder meinen hund anfassen.
leute , die ich kennen, dürfen ihn gerne streicheln. oder wenn mich jemand nett fragt.

frag sie doch mal, ob sie damit ein bestimmtes trainingsziel verfolgt.

am anfang unseres hundehalterlebens konnte man unsere situation ähnlich beschreiben, wie du es in der frage tust, da unser hund immer erstmal auf alles und jeden freudig drauflos wollte zum spielen. er musste erstmal lernen, das man auch mal abwartet und nicht sofort auf jeden (ob hund oder mensch) zuspringen kann.
vielleicht bearbeitet sie ein ähnliches problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CemAchilles
22.09.2016, 15:10

So danke erst mal für deine Antwort 

Sie hat kein Ziel das ist es ja streicheln von niemanden wenn Besuch kommt Hund in anderen Zimmer und wenn mal jemand anfassen darf soll er ihn ärgern ich verstehe selber nicht wie sich ein Hund bei so einem verhalten entwickelt vielleicht kannst du mir die späteren folgen mal erklären 

0
Kommentar von AnimalRs
22.09.2016, 15:17

wie asozial ist dasn? will sie den hund absichtlich sozial isolieren und ärgern lassen damit er später mal aggressiv auf alles reagiert??? solche Menschen dürfen kein tier haben!!!

4
Kommentar von Viowow
22.09.2016, 15:56

ok, das geht echt nicht. so kann der hund tatsächlich lernen, auf alles und jeden agressiv zu reagieren

3
Kommentar von chan799
22.09.2016, 20:57

Das ist gute Einstellung!

0

Ein Hund sollte lernen, sich problemlos in einer Menschenmenge zu bewegen. D.h. er sollte ruhig ung gelassen neben seinem Besitzer hergehen...egal wie viele Menschen um ihn herum sind.

Dies sollte man anfangen zu trainieren, sobald der Hund einen guten Grundgehorsam hat. Ich hab immer damit angefangen, wenn meine Hunde ca 6 Monate alt waren.

Aber ich toleriere es nicht, dass meine Hunde auf der Strasse von fremden Menschen angetatscht werden....und wenn mich jemand fragt, ob er mal streichen darf...kommt ein höfliches *nein*

 Etwas anderes ist es bei Bekannten...Freunden und Besuch....die dürfen ihn selbstverständich jederzeit streicheln...sofern mein Hund den Körperkontakt von sich aus sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Hund will nicht, dass er angetatscht wird. Mein erster Hund ließ sich auch nie von Fremden streicheln. Das ist vollkommen in Ordnung und zu respektieren.

Man streichelt auch keine fremden Hunde, wenn der Hund und der Besitzer das ablehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund soll sozialisiert sein und den Menchen akzeptieren, ansonsten wird er später agressiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?