Frage von traurig35, 40

Meine Freundin kann nicht über ihre Probleme reden und reagiert sogar aggressiv wenn ich sie frage. Was soll ich machen?

Hallo, ich bin seit 7 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Sie konnte noch nie wirklich über ihre Probleme und ihre Vergangenheit reden. Wir hatten deshalb schon oft Streit. Z. B. Habe ich zufällig heraus gefunden dass sie spielsüchtig ist. Da war ich natürlich erstmal sauer. Habe aber dann mit ihr gesprochen und gesagt dass ich ihr helfen. Leider ist sie immer wieder gegangen ohne mir was zu sagen. Vor drei Jahren hat sie in der 8. Woche ihr Kind verloren. Am Anfang unserer Beziehung tat sie noch so als wenn es ihr nix ausmachen würde. Vor 5 Monaten haben wir dann zusammen auch unser Kind verloren. Allerdings schon in der 2. 3. Woche. Sie wollte sich wieder nichts anmerken lassen. Ich merkte aber dass irgendwas ist und nahm sie einfach nur in den arm. Daraufhin fing sie bitterlich an zu weinen. Und sie erzählte mir wie sehr sie beide Ereignisse belastet. Irgendwann fing sie an fast täglich bis mitten in die Nacht weg zu gehen. Ohne mir was zu sagen. Ich wusste nicht mit wem und wo sie ist. Sie hat auch noch einen 5 jährigen Sohn. Wir hatten natürlich riesen Theater. Irgendwann sagte sie mir dann wie leid es ihr tut und dass das nicht mehr vor kommt. Dass sie einfach raus musste. Unter Leute kommen. Weil sie so viel Probleme hat. Nicht nur die Fehlgeburten und das zocken, sondern noch viel mehr. Sagen wollte sie mir aber nichts. Sie könnte es mir nicht sagen! Dann war eigentlich auch alles gut, bis auf paar Kleinigkeiten. Jetzt fängt es aber wieder an. Und wir streiten nur noch. Mir gegenüber ist sie völlig kalt. Es gibt absolut keine Nähe mehr. schreibt im Sekundentakt mit Freunden. Also anderen Typen. Bis mitten in die Nacht teilweise. tagsüber ist sie nur unterwegs. Ich muss eine Sache die mich stört immer sofort ansprechen. Und das nervt sie. Sie will von mir in ruhe gelassen werden und solle sie einfach machen lassen. Ich weiß dass sie aus ihrer Vergangenheit viele Probleme hat. Sie muss demnächst auch 2 wochenendarreste absitzen wegen einer Körperverletzung die 1 1/2 Jahre her ist. Sie hat am Anfang unserer Beziehung gesagt dass sie mit der Vergangenheit nix mehr zu tun haben will und ein ruhiges schönes Familienleben mit mir möchte. Sie hat sich auch nichts mehr zu schulden kommen lassen. Aber wenn ich sie halt frage ob sie mit mir über die ganzen Sachen reden will meint sie nur dass sie mir das nicht erzählen kann. Dass sie es mit sich selber ausmachen muss. Mir geht es damit aber nicht gut. Weil ich weiß dass es ihr schlecht geht und unsere Beziehung dadurch kaputt geht. Ich will sie in den arm nehmen aber sie will nicht. Sie wird sogar aggressiv und sagt ich soll es akzeptieren so wie es momentan läuft oder kann gehen. Soll ich sie einfach machen lassen? Vielleicht hat ja jemand die gleiche Erfahrung gemacht.

Danke schonmal

Antwort
von Ostsee1982, 18


Mir geht es damit aber nicht gut. Weil ich weiß dass es ihr schlecht
geht und unsere Beziehung dadurch kaputt geht. Ich will sie in den arm
nehmen aber sie will nicht. 

Du möchtest dich selbst trösten und sie ist nicht dein Teddybär. Wenn das eine Partnerin ist die du haben willst, Wochenendarrest wegen Körperverletzung, Dauerstreits, angebliche Spielsucht.... da solltest du dir selbst den Spiegel vorhalten und dich fragen warum du an der Beziehung festhältst.

Kommentar von traurig35 ,

weil sie auch eine ganz andere Art und Weise an sich hat. Wir sehr schöne Momente hatten. Und immer noch liebe da ist. Ich möchte Sie auch nicht einfach im Stich lassen wenn es ihr wirklich schlecht geht. Ich habe jetzt erstmal beschlossen sie machen zu lassen. Ist natürlich nicht leicht. Aber vielleicht habe ich sie zu sehr bedrängt mir alles zu sagen. paar Tage abwarten ob sich was ändert. Vielleicht kommt sid dann von alleine. Sonst bleibt nichts anderes als ne Trennung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community