Frage von Audiofans, 91

Meine Freundin kommt mit meiner Vergangenheit nicht klar?

Hallo zusammen, eigentlich ist es nicht meine Art in ein Forum um Rat zu fragen aber ich will mal gerne wissen was ihr dazu denkt? Ich und meine Freundin sind nun fast 1 1/2 Jahre zusammen und wohnen ungefähr seid 4 Monaten zusammen und es gibt nun schon seit einigen Monaten so. Meine Vergangenheit beschäftigt sie sehr und grübelt viel darüber nach, es gibt dabei auch viel Streit. Ich habe auch viel Mist und falsch gemacht mit Frauen. Ich hab es dann selbst zu spüren bekommen und habe dann angefangen umzudenken um nicht mehr so ein arsch zu sein. Das alles ist nun schon ca. 6 Jahre her und ich hab es geschafft mich zu ändern aber sie hält es mir immer wieder vor, was mich auch verletzt. Aber ich kann meine Vergangenheit nicht ändern auch wenn ich gerne würde. Denn hält sie mir auch ewig Sachen vor die gar nicht so waren wie sie denkt. Oder mit einer Bekanntschaft vor meiner jetzigen Freundin, sie hat durch Zufall ein Bild von ihr gesehen als sie hinter mein Rücken mein Handy durchstöbert hat (von da an ging es los). Sie denkt nun dass ich sie nicht mehr hübsch und attraktiv finde, ich hab auch schon viel mit ihr darüber geredet bisher aber es hilft irgendwie nicht und denn macht sie mir wieder Vorwürfe. Ich habe nichts mehr, keine Bilder, keine Telefonnummer oder sonst was von der Bekanntschaft. Und das war alles vor meiner jetzigen Freundin gewesen ist, ist meine Vergangenheit. Ich hab ja auch kein Problem damit dass sie vor mir feste Freunde und Bekanntschaften hatte. Ich bin immer treu geblieben und finde meine Freundin wunderschön und liebe sie echt wahnsinnig aber das Thema macht mich auch zu schaffen und trennen möchte ich mich auch nicht von ihr. Könnt ihr mir ein Tipp oder Rat geben?

Antwort
von Nashota, 33

Du hast ihr wohl erzählt, dass du ein Arzsch warst? Oder kam die Meldung über den Buschfunk?

Fakt ist, dass gewisse Dinge aus der Vergangenheit Themen sind oder werden können, wenn man sie mit eigenen Erfahrungen abgleicht oder sie zu bestimmten Situationen zum Vorschein kommen.

Dass du dein Verhalten geändert hast, ist zwar schön und gut. Aber wie bei Fremdgehern wird unbewusst auch darauf gewartet, dass es wieder durchbricht.

Deshalb wäre jeder Mensch gut damit beraten, wenn er vorher über sein Verhalten nachdenken würde. Und nicht wie du erst darauf wartet, selbst mit arzschigem Verhalten zu tun zu haben, um etwas zu kapieren. Obwohl es natürlich ein guter Schlag vor den Kopf ist........

Wenn sie mit deiner Vergangenheit weiter Probleme hat, wird das auf Dauer aber nichts. Dann sind die Ängste zu groß. Ob es nun mit kleinem Selbstbewusstsein oder eigenen Erfahrungen zu tun hat, könnt ihr nur durch Reden herausfinden.

Kommentar von Audiofans ,

Es kam über den buschfunk. Fremdgegangen bin ich nie also das im Text nicht falsch verstehen.

Ja klar ist es sch***e wenn ich könnte würde ich es auch ändern aber ich kann es leider nicht.

Ich war ja nie so zu ihr nie gewesen in keiner Art und Weise. Trotzdem denkt sie jetzt darüber nach was vor 6 Jahren war.

Kommentar von Nashota ,

Schlecht für dich. Da eilt dir sozusagen der schlechte Ruf voraus, für den du ja auch selbst gesorgt hast.

Das mit dem Fremdgehen war nur ein Vergleich.

Wann hat sie es denn erfahren? Gleich zu Beginn oder erst später?

Ich denke, bei ihr spielen eigene Erfahrungen mit hinein. Kennst du ihre Vergangenheit?

Kommentar von Audiofans ,

Sie hat es vor einer Woche erfahren.

Ihre Vergangenheit kenne ich, ihr ex ist mehrmals fremd gegan

Kommentar von Nashota ,

Naja, da hast du doch einen Teil der Erklärung.

Ein anderer Punkt ist dann aber der: Da ihr ja schon einige Zeit zusammen seid, sollte sie dein jetziges Verhalten ja auch etwas ein-und abschätzen können. Die Frage ist also, ob sie vorher etwas anderes für dich gefühlt hat, als jetzt mit dem neuen Wissen.

Für dich bleibt es trotzdem Aufgabe, ihr weiter zu zeigen, dass du etwas aus deiner Vergangenheit gelernt hast. Denn 1,5 Jahre sind zwar schon eine längere Zeit, die ihr zusammen seid.

Aber erfahrungsgemäß gibt es auch Paare, wo nach einer noch etwas längeren Zeit doch bei einem der Beiden alte Verhaltensweisen durchgeschlagen sind und dann das aufgebaute Vertrauen natürlich komplett zerstört wurde.

Ganz nach dem Motto "Jetzt ist er oder sie mir sicher und jetzt kann ich machen, was ich will, weil er oder sie mich liebt."

Also nicht nur reden, dass man sich geändert hat, sondern besser immer zeigen. Das hat mehr Wirkung, um Ängste abzubauen.

Kommentar von Audiofans ,

Ja deshalb kann ich auch nachfühlen was in ihr vor geht, ich versuche ja nicht nur zu reden, ich zeig ihr ja auch dass es nicht nur Worte sind.

Kann mich ja auch in ihr hineinversetzen aber die Vorwürfe und verdrehten Tatsachen was ich nie gesagt hatte macht mich fertig. 

Kommentar von Nashota ,

Dann rede in Ruhe mit ihr.

Waren ihre Gefühle denn vorher anders?

Kommentar von Audiofans ,

Mach ich, werde ich auch weiterhin machen

zu ihr sind die Gefühle wie zum Anfang wie ich sie kennengelernt habe, sie ist auf jedenfall anders im Moment, es geht ja mal immer wieder, denn fahren wir weg, lachen und albern viel herum aber denn kommt von einer Sekunde zur nächsten dass sie wieder damit anfängt mir Vorwürfe zu machen und es ist wieder schwierig mit ihr darüber zu reden. 

Sie stellt mir auch immer wieder die selben fragen und ich antworte jedesmal gleich. Vielleicht macht sie es um wirklich sicher zu sein.

Kommentar von Nashota ,

es geht ja mal immer wieder, denn fahren wir weg, lachen und albern viel herum aber denn kommt von einer Sekunde zur nächsten dass sie wieder damit anfängt mir Vorwürfe zu machen

Dann interpretiere ich das mal so, dass sie sich bei einem Tapetenwechsel sicherer fühlt, wenn ihr von dem Umfeld (weit) entfernt seid, wo sie alte Gefahren wittert.

Wenn ihr wieder zuhause seid, kommt dann wohl wieder die Angst, dass du auch wieder die Möglichkeit hast, alte Kontakte zu suchen.

Antwortest du eher lapidar auf ihre gleichlautenden Fragen oder gibst du dir Mühe, es richtig zu erklären?

Im letzteren Fall musst du dann vielleicht auch mal richtig deutlich sagen, dass du nicht mehr tun kannst, als ihr zu zeigen, dass du es ernst meinst. Von ihrer Seite aus muss aber auch der halbe Weg kommen, dass sie dir vertraut.

Ich habe es immer mit einem Pferdebild zu erklären versucht: Wenn ein Pony die Erfahrung gemacht hat, dass bei seinem Besitzer eine Hand immer auf dem Rücken lag, mit der er dann auch immer mal unvermittelt zugeschlagen hat, hat es natürlich auch Angst entwickelt.

Wenn es aber bei einem anderen Besitzer immer beide Hände sieht, die nichts Böses in der Hand halten, sollte es mit der Zeit auch lernen, dass es anderen Menschen doch vertrauen kann.

Vielleicht versuchst du es mal auf diese Weise, deiner Freundin zu erklären.

Antwort
von Wonnepoppen, 43

Ihr seid 6 Monate zusammen, davon schon vier Monate in einer gemeinsamen Wohnung?

Ihr kennt euch doch noch gar nicht richtig u. wenn sie dir deine Vergangenheit jetzt schon vorwirft, was glaubst, du, macht sie in Zukunft?

Das geht nicht gut!

Kommentar von Audiofans ,

Nein sind seit 1 1/2 Jahren zusammen. 

Antwort
von ErsterSchnee, 25

Du solltest dich aber von ihr trennen! 

DU wirst sie nicht ändern können. Also finde dich mit ihrem Verhalten ab oder geh.

Antwort
von ersterFcKathas, 26

da einen rat zu gegen ist schwierig.. entweder sie akzeptiert deine  vergangenheit und kann damit leben , oder eben nicht.

ihr müßt miteinander reden... das ist das wichtigste... reden und vertrauen aufbauen.  Viel glück  :o)

Antwort
von Strolchi2014, 37

Deiner Freundin fehlt es an Selbstwertgefühl. Vielleicht hilft ihr ein Psychologe ja.

Wenn es so weiter geht zerstört sie eure Beziehung.

Kommentar von Audiofans ,

Das hat ihre beste Freundin auch gesagt, mit den selben worten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten