Frage von kilichelsea2005, 537

Meine Freundin ist eine Escort - Dame?

Hallo,

ich weiß, dass hört sich vielleicht doof und kindisch an, aber ich muss mich mal an irgendjemand wenden.

Seit ein paar Monaten habe ich ein zuckersüßes Mädchen an meiner Seite. Sie ist 24 Jahre alt und in so vielen Dingen genau das, was meine absolute Traumfrau ausmacht.

Ich habe mit Frauen sehr schlechte Erfahrungen gemacht und war in etlichen Irrwegen und ja, ich habe auch schon gedacht dass ich nie jemand finden werde bevor ich sie traf. Es ging alles von ihr aus. Sie organisierte das erste Date, sie warf mich eigentlich ins Bettchen um Sex zu haben und sie hat mich immer angeschrieben oder um mich gekämpft.

zu mir selbst: Ich war nie ein besonders selbstbewusster Mensch und bin so gut wie fertig mit meinem Studium. Habe Medizin studiert und meine erste Stelle wird wohl in der Psychosomatik sein. Ein Fach wo die Hierarchien flacher sind, das Arbeitsklima sehr viel netter und man nicht so verheizt wird wie in der Chirurgie z.B. . Ich fühlte mich bei Praktika und Hospitationen einfach wohl dort weshalb ich dort anfangen will.

nun zum Problem: Ich habe schon vermutet dass irgendwas mit ihr nicht stimmt. Ihre Gefühle sind echt, das nehme ich ihr ab und so viel Menschenkenntnis habe ich aber sie hat mir nun unter Tränen bitterlich gestanden dass sie als Escort - Dame arbeitet. Von ihren Eltern wird sie nicht unterstützt - z.B. im Gegensatz zu mir - und um ihr Studium ohne Schulden oder Bafög finanzieren zu können, ging sie in genau diesen Bereich.

Sie mag mich sehr und ist anhänglich ohne Ende. Aber gleichzeitig ist sie durch diesen Job auch, glaube ich, zu einem seelischen Wrack verkommen. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll mit ihr. Eigentlich ist es genau das was ich mir so lange gewünscht habe. Verständnisvoll, lieb, zuvorkommend, besorgt um mich und eine tolle Zuhörerin. Anfangs dachte ich echt, ich hätte das Traumlos gezogen bis jetzt das herauskam.

Ich bin selbst 26 und aktuell würde es mir das Herz brechen sie zu verlieren. Nachdem sie mir gesagt hat, wie sie u.a. ihr Geld verdient, wollte sie sofort die Trennung weil sie meinte ich sei viel zu gut für sie und könne mit dieser Wahrheit nie leben bzw. nie zurecht kommen. Ich bin ein sehr toleranter Mensch und ja, ich akzeptiere es wie es gekommen ist, aber ich habe das Gefühl dass sie einfach gerade nicht weiß wie es weitergehen soll mit uns und mir geht es genauso. Nochmals....ich habe sie sehr, sehr gerne und sie ist definitiv nicht wegen Status oder Geld mit mir zusammen. Was ich mache, hat sie erst später erfahren also, ich nehme ihr das alles ab aber es ist einfach nur schwierig und ich kann mit Freunden darüber nicht reden, weil klar als Escort - Dame, hat oder hatte sie Sex mit den Typen.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe, Prostitution, Sex, 196

In Deutschland ist Escort-Service in 99,9% der Fälle nichts anderes als "normale" Prostitution mit der Besonderheit, dass der Gast die Dame nicht in einem Club, Laufhaus oder Bordell besucht, sondern der Gast die Dame zu sich nach Hause oder in ein Hotel bestellt. Der Besuch dreht sich dabei in den allermeisten Fällen hauptsächlich um Sex - zum "Ausgehen" kommt es eher selten...

In Ländern wie USA, wo Paysex in fast allen Bundesstaaten streng verboten ist, gibt es "reine" Escort-Agenturen, bei denen die Dienstleisterinnen "nur" als Begleitung für Abendessen, Theaterbesuch usw. gebucht werden können. Sollte es bei einem solchen Treffen dann "urplötzlich" dazu kommen, dass sich die Dame und der Kunde ineinander "verlieben" und "spontan" im Bett landen, dann ist dies natürlich nicht Sache der Agentur, sondern zwischen zwei Erwachsenen. Dabei kann es natürlich vorkommen, dass der Kunde "versehentlich" etwas Bargeld auf dem Nachttisch liegen lässt, von welchem dann die Dame "irrtümlich" annimmt es sei ihr eigenes... . Daher kann man sich (im Gegensatz zu unseren Breiten) in den USA auch nie nach dem Service erkundigen, den eine Dame im Programm hat.

Die Vorstellung, dass es bei einem Escort-Date in Deutschland nur um Essen und Theater geht (was in der Praxis eher die Ausnahme darstellt), ist fast ebenso illusorisch, wie die Annahme, dass viele Männer nur zum reden ins Bordell gehen.

Wenn Du damit zurechtkommst, dass sie diese Tätigkeit weiter ausübt, dann spricht nichts dagegen die Beziehung mit ihr fortzuführen. Wenn Du sie drängst oder es gar zur Bedingung machst aufzuhören, dann führt das meist zu Spannungen, denn die macht es ja wohl in erster Linie wegen dem Geld und nicht weil ihr langweilig ist.

Eifersucht - vor allem auf längst vergangene Ereignisse - ist ja in erster Linie die Angst vor dem Vergleich und DAS macht macht natürlich vielen Männern zu schaffen. Eine Prostituierte, die im Laufe ihrer Karriere mit tausenden Männern Sex hatte, verfügt tatsächlich über eine Menge Vergleichsmöglichkeiten und damit über gewisse Ansprüche. Ein Mann, dessen Vorstellung von Sex sich auf ein fünfminütiges Rein-Rauf-Runter-Raus beschränkt und sich dann wundert, warum die Gespielin keinen Orgasmus hatte, fürchtet diesen Vergleich dann zurecht (wird aber langfristig auch bei den meisten anderen Frauen Frust auslösen...).

Die Vorstellung eine Prostituierte könne nicht treu sein oder sich mit einer "normalen" Beziehung begnügen ist Unsinn. Viele Beziehungen zwischen (Ex-)Prostituierten und ihren Gästen scheitern daran, dass der Dienstleisterin das gewohnte Einkommen fehlt, da sie in einem "seriösen" Beruf dies nicht annähernd bekommt und sich kaum ein Mann soviel "Haushaltsgeld" leisten kann. So kommt es oft zu Streit: Sie möchte wieder arbeiten, er die Frau aber exklusiv für sich... .

Liegt die Paysex-Karriere irgendwann mal ein paar Jahre zurück und die Frau hat sich inzwischen eine andere berufliche Existenz aufgebaut, steht einer glücklichen Beziehung höchstens noch das im Wege, was sich im Kopf des Mannes abspielt... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Das ist ja das komische. Sie hatte sexuell nie besonders hohe Erwartungen an mich. Natürlich habe ich gefragt worauf sie steht und meistens bekam ich als Antwort "Sex ist mir nicht so wichtig. Mir sind ganz andere Dinge wichtig in einer Beziehung".

Kommentar von RFahren ,

Das widerspricht sich erst einmal nicht. Was sie in einer Beziehung sucht ist jemand, der sie wirklich mag wie sie ist und sie keine Rolle spielen muss. Jemand, der ihr Zeit und Aufmerksamkeit schenkt und sich eben nicht jedes Treffen automatisch um Sex dreht. Jemand mit dem sie Lachen kann und sich geborgen fühlt. Sie braucht sicher Niemanden, der ihr "ihre Löcher stopft" und ihr zeigt, was für ein "toller Hecht" er ist... .

Wenn ihr an Eurer Beziehung festhaltet, dann ist das sicher keine "normale" Beziehung, da viele eine Partnerschaft in erster Linie über die Exklusivität "gymnastischer Übungen" definieren - aber was gehen Euch die Anderen an? Andere gibt es schon genug - wenn Du Dich damit arrangieren kannst und in ihr den Menschen siehst, der sie ist und nicht die Tätigkeit, die sie ausübt, dann bist Du niemandem Rechenschaft schuldig!

Schau wohin es Euch führt und wirf diese Beziehung nicht vorschnell weg!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von uMwqL, 189

So wie du es beschreibst, klingt es für mich, als bedeutest du ihr viel. Ich kann nachvollziehen, weshalb sie ihre Tätigkeit geheim halten hat. Sie würde dich sonst wahrscheinlich verlieren – und die Furcht war nicht unbegründet, was dein Post hier zeigt.

Callgirl sein ist nicht verwerflich. Jeder macht, was er machen muss, um zu überleben. Solange es niemanden schadet, ist es in Ordnung. Dass sie Callgirl ist/war, ist kein Grund die Beziehung zu beenden. Wichtig ist, wie ihr mit der Situation umgeht.

Wenn es ihr allein darum geht ihren Lebensunterhalt zu verdienen bis das Studium vorbei ist, gibt es Alternativen: a) Sie bleibt Callgirl. b) Sie bleibt Begleitdame, aber reduziert ihre angeboten Leistungen auf den Umfang, mit dem zu leben kannst, z.B. kein Sex mit anderen, keine Blowjobs, keine Handjobs. c) Sie sucht sich andere Arbeit. d) Sie stellt einen Antrag beim BAföG-Amt. Wenn ihre Eltern genug verdienen und sie deswegen keinen Anspruch auf BAföG hat, sind ihre Eltern evtl. verpflichtet ihr Studium zu zahlen. Details mit Amt klären. e) Du finanzierst sie mit.

Ideal ist natürlich, wenn sie ihre Lebenshaltungskosten reduzieren und dadurch weniger verdienen kann.

Ich selbst interessiere mich nicht für die Vergangenheit meiner Freundin, d.h. für “Fehler” vor der Beziehung würde ich sie nicht bestrafen. Dass deine Freundin Callgirl war, kann dir egal sein. Die Frage ist, wie du damit umgehst, wenn sie weitermacht. Das musst du für dich entscheiden, was du akzeptieren kannst. Und wenn du das nicht akzeptieren kannst, dass sie weiterhin ihre Tätigkeit ausübt, ist das eben so. Auf jeden Fall solltest du mit deiner Freundin darüber reden. Du solltest verstehen, was genau sie macht und warum sie es macht (nicht vermuten, sondern wissen, d.h. nachfragen). Mach ihr keine Vorwürfe. Sie musste es sicherlich immer für sich behalten und ein Doppelleben führen, was eine große Belastung ist.

Ganz wichtig: Gesundheitscheck bei euch beiden machen lassen! Auf sexuell übertragbare Krankheiten. Zeigt euch die Befunde gegenseitig. Kontrolle ist hier besser als Vertrauen.

Zusammenfassung: Eure Beziehung ist nicht vorbei. Redet mit einander, wie ihr von diesem Punkt an vorwärtsgehen wollt und welche Erwartungen und Wünsche ihr an den anderen habt. Lasst euch testen.

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Natürlich war Gesundheitscheck einer der ersten Gedanken den ich hatte. Ich weiß als angehender Arzt was es da alles so gibt und wie sich das entwickeln. Deshalb ist da natürlich rasche Eile geboten.

Antwort
von Grillmax, 164

Es hängt wohl von der Perspektive des Betrachters ab, wie du ihre Vergangenheit bewertest...welche Unterschied macht es, ob sie eine "wilde Phase" mit laufend wechselnden Partnern hatte - oder dies gegen Bezahlung angeboten hatte.

Wo ist die Moralische Trennlinie...manche Damen lassen sich auf "Partnerschaften" nur dank regelmässiger grosszügiger "Geschenke" ein (meist von definitiv älteren, dafür nicht unvermögenden Herrschaften)

Massgeblich ist, wie ihr eure Zukunft gestaltet  ...oder ob du nur ihrer "zuckersüssen Art" erlegen bist, aber von einem "seelischem Wrak" ausgehst....

Ob ihr beide von euren Inneren Werten zusammenpasst vermag ich nicht einzuschätzen - das könnt nur ihr beide.... streich mal alle Äusserlichkeiten wie Zuckersüss, Escort...Arzt und finanzielle Unabhängigkeit....und betrachte, was übrigbleibt.....

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Das ist eine sehr gute Antwort. Natürlich war meine erste Reaktion, wie wahrscheinlich von jedem in dieser Situation, mich trennen zu wollen. Kurz, schmerzlos und vorbei. Tja, dieser Gedanke hielt nichtmal ne halbe Stunde, denn genau das was du ansprichst mit grosszügigen Geschenken etc, es trifft nicht zu. 

Sie hat auch niemals Geld von mir genommen, bei Dates wo ich sie gerne mal eingeladen hätte, hat sie ihren Teil (Essen, etc.) grundsätzlich selbst bezahlt. Geschenke jeglicher Art nimmt sie von mir nicht an und selbst das Angebot dass ich sie mal nach xyz bringe hat sie alles ausgeschlagen immer - sprich: Sie kann es gar nicht auf Status und Geld abgesehen haben. Das war natürlich einer der Gedanken die ich sofort bekam als sie mir sagte, was sie eigentlich macht, aber ich denke nicht dass sie eine aussaugende Geldvampirien ist.

Natürlich weiß ich, dass ihre derzeitige Reaktion mir aus dem Weg zu gehen, eine reine Schutzreaktion ist, weil keiner weiß wie das weitergehen soll. 

Ein weiterer Grund sofort das Handtuch zu schmeißen wäre natürlich der Gedanke dass sie mich vergleicht mit den Typen wo sie was hatte, enorme sexuelle Erwartungen mitbringt und es ihr langweilig wäre. Auch das ist sehr komisch; 

Sie hatte sexuell nie besonders hohe Erwartungen an mich. Natürlich habe ich mehrmals gefragt worauf sie steht/wie wichtig ihr das ist und meistens bekam ich als Antwort "Sex ist mir nicht so wichtig. Mir sind ganz andere Dinge wichtig in einer Beziehung".

Antwort
von FruityCutNoodle, 141

Hallo! Dein Problem ist echt eine Nuss aus Diamant.

Ich frag direkt mal etwas radikal: Geht sie ihrer Tätigkeit weiter nach oder hat sie vorerst aufgehört? Kannst du, klaren Verstandes und mit voller Überzeugung zu dir selbst sagen, dass es für dich okay ist? Wie jemand schon andeutete, wenn du es erzwingen musst, dann schadest du euch beiden.

Hast du sie gefragt, ob sie damit aufhören würde für dich? Hat sie es jemals erwähnt? Ist es machbar, oder würde sich der Studien-Schuldenberg bei ihr ins Unermessliche häufen?

Ich denke, nichts ist unmöglich. Auch muss ich jemandem meinungstechnisch widersprechen: Körper und Seele stehen für mich z.B. in Verbindung. Die seelische und geistige Gesundheit kann auf physische Einwirkung reagieren und dem entsprechend geändert werden. 

Problematisch sehe ich eher die Frage, ob sie mit sich selbst im reinen sein kann. Der Zweck reinigt die Mittel, ist allerdings der eigene Tempel es wert verkauft zu werden, damit man ihn im selben Zug mit Weisheit schmückt?

Letztendlich, Bro, respektiere ich deine Loyalität zu dem Mädchen. Wenn ihre Liebe für dich wahr ist und du nur so reflektierst wie sie für dich fühlt, dann sollten viele Mädels auf diesem guten Stücken Erde im Weltall neidisch auf sie sein.

Viel Liebe an euch beide <3

Kommentar von GoodFella2306 ,

Loyalität, das ist es. Top Antwort, ich danke dir!

Antwort
von Wuestenamazone, 120

Sie sollte aufhören denn sie leidet. Andere kellnern. Spass hat sie auch nicht.

Erkundigt euch ob ihr Bafög zusteht. Sicher schwierig und sie würde sicher gerne anders Geld verdienen.

Macht euch mal schlau was ihr zu steht

Antwort
von Oflinitrium2, 131

tja das ist die größte Herausforderng der du dich im Leben vielleicht noch stellen musst.

Alles riskieren und es Akzeptieren? kannst du das? Kannst du die Gedankengänge die damit unweigerlich zusammenhängen nicht ignorieren, sondern dich mit ihnen auseinander setzen und respektieren?

Im Grunde kann man dir dabei keinen Rat geben. Eine Antwort schon gar nicht. es ist sehr individuell. Das einzige was ich weiß, kämpfe nicht gegen dich selbst. Wenn du es erzwingen willst, dann zerstörst du euch beide. Entweder du schaffst es mit dieser Realität zu leben und sie weiterhin zu lieben, oder nicht. da gibt es kaum eine Grauzone.

Ich an deiner Stelle würde möglichst offen mit ihr drüber reden. Fragen was genau das alles beinhaltet. Vielleicht hast du ja ein schlimmeres Bild als die Realität. Aber auch wenn sie ihren Körper verkauft haben sollte, bedenke folgendes. Die Männer hatten zugang zu ihrem Körper aber nicht auf ihre Seele/Persönlichkeit. Die hat sie dir geöffnet. Und ganz ehrlich... in Diskotheken rennen soviele Männer und Frauen rum die jedes Wochenende jemand anderes mit nach Hause nehmen... Deine Freundin hat wenigstens Geld dafür bekommen/genommen. In meinen Augen ist das weit niveauvoller als die Discoaffen

Kommentar von shapre ,

In dem Zusammenhang, wenn mann sich bezahlen lässt um geflckt zu werden, von niveauvoll zu sprechen halte ich für recht gewagt 🙈😂

Kommentar von Niusgf ,

also bitte, es gibt äußerst niveauvolle Escortdamen/-mädels...!

Kommentar von Oflinitrium2 ,

eine eigene Meinung ist immer gewagt, und nicht jeder muss sie verstehen^^

Antwort
von Strrephanie, 81

Was findest Du denn schlimm daran und ein Problem? Tu das was Dein Herz vorgibt und genieße das Leben mit ihr, weiter sehen kannst dann immer noch.

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Es hat mich halt erstmal abgeschreckt und jetzt geht sie mir erstmal aus dem Weg, was ich irgendwo verstehen kann.

Antwort
von CaptnCaptn, 81

Also so wie ich das sehe, bist du so was wie ihr "Fels in der Brandung". Die Normalität und das Gefühl der Geborgenheit ist in einem Job wie ihrem sehr wichtig und vermutlich bietest du ihr genau das. Mich persönlich würde ihr Job nicht stören aber ich bin da auch etwas offener und kann verstehen, dass dich das iwi erst einmal abschreckt. Aber wenn sie bisher genau die Frau war die du dir gewünscht hast, dann ist sie das auch weiterhin und mit ihrem Geständnis hat sie dir eigentlich nur bewiesen wie wohl sie sich bei dir fühlt und sie es Ernst mit dir meint.

weil klar als Escort - Dame, hat oder hatte sie Sex mit den Typen.

 

Das stimmt so nicht ganz. Als Escort hast du das Privileg zu entscheiden ob es Sex gibt oder nicht. Du bist in erster Linie eine Begleitung für wohlhabende Männer zu gehobenen Veranstaltungen. Du hast als Escort nur Sex mit dem Kunden wenn du es möchtest, du bist keine Prostituierte die alles machen muss was der Mann will. Insofern fände ich das nicht schlimm. Sie braucht Geld fürs Studium, dass ist eben nicht billig und ob du es glaubst oder nicht: Es gibt SEHR viele Studentinnen die in diese Branche einsteigen so lange sie studieren, einfach weil es dort sehr viel Geld zu holen gibt.

Entspann dich und sieh das ganze nicht so eng. Sprecht euch aus und gut ist. Sie ist die Frau die du wolltest, da gehören auch ihre Macken dazu und ich persönlich finde es ist keine schlimme Macke sondern einfach nur ein Beruf wie jeder andere auch.

Kommentar von RFahren ,

Träum weiter! In Deutschland ist Escort zu 99,9% "normale" Prostitution...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von CaptnCaptn ,

Lustig, ich kenne alleine in meinem Bekanntenkreis ca. 8-10 Mädels die in dem Gewerbe arbeiten: Sex mit Kunden hatte bisher nur eine von ihnen und die sind nicht erst seit ein paar Monaten dabei.

Kommentar von RFahren ,

Was Menschen tun und was sie erzählen, sind oft zwei paar Schuhe. Lass Dir von Deinen Bekannten doch mal die Webadresse ihrer Agentur geben und schau Dir die Seiten an...

Ich kenne auch dutzende Männer, die angeben sie wären noch nieeeeee im Bordell gewesen und würden da auch nieeeeeee hingehen. Den Einen oder Anderen habe ich inzwischen dort bereits getroffen... ;-)

Ich bleibe dabei: In Deutschland ist Escort ein Geschäftsmodell der Prostitution und eine Agentur zu finden, bei der Sex NICHT vorgesehen ist, eine richtiggehende Herausforderung... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von FrauFanta, 95

Verlasse sie! Die Frau kann unmöglich diesen Job und dich gleichzeitig behalten! Als Student kann man auch auf normalen Wege Geld verdienen! Wenn sie dich behalten will, dann kannst du das von ihr Verlangen!

Antwort
von wanted98, 72

Ich verstehe nicht warum sie genau Escort Dame ist?Es gibts sooviele studierende Frauen jedoch sind die meisten davon nicht Escort Damen und nicht alle bekommen unbedingt hilfe von den Eltern manche davon haben nicht mal welche.Was ich damit meine ist man muss doch nicht unbedingt seinen Körper verkaufen um das Studium zu bezahlen?Kenne viele die keine hilfe bekommen aber trotzdem "Normale" Jobs machen und damit ihr Geld verdienen.

Kommentar von RFahren ,

Keine Prostituierte - auch keine Escort-Lady "Verkauft ihren Körper"! Eine Sexworkerin verkauft ihre ZEIT - genau wie Dein Masseur, Arzt, Rechtsanwalt oder Steuerberater!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von wanted98 ,

Ne sie verkauft in meinen Augen ihren Körper.Sie bietet ihr Körper an um Geld zu verdienen.

Kommentar von RFahren ,

Eine Masseurin, Schauspielerin, Tänzerin usw. verdient auch Geld mit ihrem Körper bzw. ihren Händen. Trotzdem sagt niemand "sie verkauft ihren Körper...". ;-)

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von heidemarie510, 81

Ich fasse mir an den Kopf und Frage mich, ob Escort wirklich die einzige Alternative zum Studium (!!) ist, um Geld zu verdienen???? Fast alle meine Vorschreiber haben recht Herr Medizinstudent! Wo bleibt das geistige Rüstzeug von euch beiden?

Ist sie die Süße sich zu "fein" dafür um zu kellnern, ganz normal zu arbeiten???? Ich fasse es gerade nicht..... Ist vielleicht zu früh dafür. ...

Kommentar von RFahren ,

Vielleicht hat sie Spaß am Sex, fand die Möglichkeit in einer Nacht mehr zu verdienen als bei McDonalds im ganzen Monat und so mehr Zeit zum Lernen zu haben, interessanter?

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Hallo heidemarie510,

ich habe deinen Kommentar auch weiter oben gelesen. Sie hat mich nicht verzaubert wie du es sagst, soviel Verstand habe ich sehr wohl. 

Sie hat auch niemals Geld von mir genommen, bei Dates wo ich sie gerne mal eingeladen hätte, hat sie ihren Teil (Essen, etc.) grundsätzlich selbst bezahlt. Geschenke jeglicher Art nimmt sie von mir nicht an und selbst das Angebot dass ich sie mal nach xyz bringe hat sie alles ausgeschlagen immer - sprich: Sie kann es gar nicht auf Status und Geld abgesehen haben. Das war natürlich einer der Gedanken die ich sofort bekam als sie mir sagte, was sie eigentlich macht, aber ich denke nicht dass sie eine aussaugende Geldvampirien ist. 

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Also wenn du es so nimmst: Ich habe keinen Cent durch sie verloren und deshalb stellt sich mir schon die Frage, warum denn bitte soll sie bei mir nur ihren "Job" machen wenn nix finanzielles rausspringt? Natürlich wollte ich mich zuerst trennen, aber dann kamen genau diese Aspekte. 

Kommentar von kilichelsea2005 ,

geistiges Rüstzeug: Wie gesagt, ich habe es ja erst seit seit kurzem erfahren, wie hätte ich da ihr Alternativen präsentieren können. Ich wusste es ja gar nicht.

Der Kommentar von RFahren macht da vielleicht schon etwas Sinn. Ich habe mich mal informiert was man da als Dame bekommen kann, naja, wenn man das 2-3x im Monat macht dann hast du viel mehr als wenn du 4x die Woche nachts kellnerst. Das entschuldigt vorerst gar nichts, aber ich sehe die Logik dahinter.

Kommentar von RFahren ,

Ich kenne eine ganze Menge Sexworkerinnen. Darunter sind auch einige Studentinnen, bei denen das Studium nicht nur zur Legende gehört - ich kenne da private Details - und daher z.B. nur am Wochenende arbeiten.

Da hier vor allem Frauen gegen diese Tätigkeit wettern ist klar, denn die Dienstleistung Paysex ist dem meisten Frauen sehr suspekt. Die Möglichkeit, dass ein Mann jederzeit unkompliziert Sex kaufen kann, entwertet schließlich ein wichtiges Steuerungs- und Belohnungsinstrument der Frau... ;-)

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von heidemarie510 ,

Nee...jeder wie er möchte! Ich möchte es dem FS ja nicht ausreden, es ist seine Sache, wie er damit umgeht. Das er hier eine solche Diskussion los tritt war doch klar!

Antwort
von shapre, 94

Die Frage ist in meinen Augen erstmal ganz einfach: Nämlich ob sie noch mit anderen Typen geflckt hat während Ihr schon offiziell zusammen wart. Wenn ja und sie Dir das verheimlicht hat, wäre das für mich ein sofortiger Trennungsgrund. Hier sollte man sich selbst nicht verraten und konsequent gehen.

Wenn sie es "nur" früher gemacht hat und es seit Dir sein lässt, ist es in meinen Augen was anderes. Dann ist es auch ok, dass sie es Dir erst verheimlicht hat. Das wäre dann verständlich und eher sehr positiv, dass sie so ehrlich ist und es Dir gesteht, obwohl es vorbei ist.
Ich finde es zwar maximal widerlich, was sie gemacht hat - GV und anal wie Du schreibst, aber jeder macht mal Fehler.

Denn es ist definitiv ein Fehler. Der Grund "Geld fürs Studium" ist absoluter Käse. Es gibt 99%+ aller Studenten, die ihr Studium selbst finanzieren müssen, die sich deswegen trotzdem nicht für Geld durchflcken lassen, sondern normale Jobs machen.

Und so ne Aussage "...nun muss ich mich von Dir trennen, weil Du zu gut für mich bist..." halte ich für eine etwas miese Tour. Sie wird wissen, wie Du auf sie eingestiegen bist und im ersten Moment auf so ne Aussage reagieren wirst.

Also nochmal kurz:
a) sie hat Dich betrogen: Schieß sie ab, so hart es auch ist
b) es ist ihre Vergangenheit: Kann man akzeptieren

Antwort
von Weisefrau, 136

Hallo, da stellt sich die Frage wie verliebt bist du in das Mädchen?? Wenn deine Gefühle reichen dann bleib mit ihr zusammen.

Du hast schon Recht diese Art von Beruf macht die Seele kaputt. Deine Freundin sollte damit aufhören. 

Auch im Studium lässt sich auf andere Weise Geld verdienen.

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Eigentlich bin ich sehr in sie verliebt. Ja, wie gesagt, sie ist in so vielen Dingen genau das woran ich gar nicht mehr geglaubt habe. Und seit sie es mir gestanden hat, geht sie mir nur noch aus dem Weg und wir können uns gar nicht mehr normal unterhalten bisher obwohl ich es so gerne tun würde. Ich akzeptiere was gestehen ist aber ich weiß nicht ob sie noch will oder wie wir uns halten können.

Kommentar von heidemarie510 ,

Das, was Dich so "verzaubert" ist ja ihr "Job"...schalte bei aller Gefühlsduselei auch mal Deinen Verstand ein, ja?

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Naja, ich denke eben nicht dass sie mich ausnutzt. Wie gesagt, ich binde nicht gleich jeder auf die Nase was ich mache. Glaub mir wie viele sabbernde Frauen ankriechen, sobald die hören dass du demnächst in diesem Bereich arbeitest. Klar...ich biete finanzielle Sicherheit, habe ein Fach gewählt wo die Arbeitszeiten wenigstens ein bisschen besser sind als in anderen medizinschen Bereichen (Chirurgie, Neuro) und bringe fast 2500 Netto als Einstiegsgehalt mit und das ohne Wochenende- oder Nachschichtzulage. Da werden es locker 3000€.


Sie hat auch niemals Geld von mir genommen, bei Dates wo ich sie gerne mal eingeladen hätte, hat sie ihren Teil (Essen, etc.) grundsätzlich selbst bezahlt. Geschenke jeglicher Art nimmt sie von mir nicht an und selbst das Angebot dass ich sie mal nach xyz bringe hat sie alles ausgeschlagen immer - sprich: Sie kann es gar nicht auf Status und Geld abgesehen haben. Das war natürlich einer der Gedanken die ich sofort bekam als sie mir sagte, was sie eigentlich macht, aber ich denke nicht dass sie eine aussaugende Geldvampirien ist. 


Kommentar von kilichelsea2005 ,

Also wenn du es so nimmst: Ich habe keinen Cent durch sie verloren und deshalb stellt sich mir schon die Frage, warum denn bitte soll sie bei mir nur ihren "Job" machen wenn nix finanzielles rausspringt? Natürlich wollte ich mich zuerst trennen, aber dann kamen genau diese Aspekte.

Kommentar von heidemarie510 ,

Verstehe mich doch bitte richtig! Die ART wie sie Dich verzaubert, wie Du oben schreibst, das ist gewissermaßen ihr Job als Escortdame. Wer schreibt denn hier, dass sie an DEINEM Geld und STATUS interessiert ist??? Sie ist doch von niemanden gezwungen worden, diesen Job zu machen, oder? Logisch verdient sie als Escort mehr als eine Verkäuferin. So, wo ist nun das Problem für Dich? Sie sagt Dir, was sie macht (ich für mich finde das.. naja unmoralisch und unter meiner Würde als Frau, die ihr Leben selbst bestimmt) Unde Du hast das Problem damit. Ich habe es ja auch. Wenn sie nicht mehr mit Dir kommunizieren möchte, wäre es das für mich gewesen... Denk auch mal an Deine und ihre Gesundheit...mich schüttelts bei dem Gedanken. Na dann einen schönen Abend noch...;-)

Antwort
von martin0815100, 136

Nicht immer, Extras kann man aber dazubuchen. 

Du musst wissen ob Dir das passt. Ein Freund von mir hat auch eine Freundin aus diesem Bereich, er konnte sich damit arrangieren und hat gelernt es auszublenden. Ewig wird sie es nicht machen. Aktuell bringts halt viel Kohle!

Kommentar von kilichelsea2005 ,

Sie hatte GV mit den Typen. GV und Anal wohl auch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community