Frage von welcomeandhi, 53

Meine freundin braucht hilfe, was kann ich tun?

Hii, ich brauch eure Hilfe. Ich habe eine Internetfreundin und sie wohnt etwas weit weg von mir. Also sehen wir uns nicht und ich kenne sie nicht persönlich. Doch sie ist mir verdammt sehr ans Herz gewachsen und ist mir echt wichtig. Doch leider hat sie psychische Probleme, mit denen ich und sie zu kämpfen haben. Ich fass mich so kurz wie es geht. Wir kennen uns schon seit einem Jahr. Und immer helfe ich ihr bei manchen situationen, da sie sonst niemanden hat. Hat oft Angstattacken und entwickelt eine immer mehr starke soziale Phobie und isoliert sich immer mehr. Ich bin ihre einzige Vertrauensperson. Doch nach einem jahr verliert man die Kraft jeden abend für sie da zu sein und versuchen sie wieder zu beruhigen falls sie mal einen zusammenbruch hat. Zum arzt gehen will sie nicht und ich weiß nicht wie ich sie dazu bringen kann. Daher: Habt ihr da ein paar Vorschläge? Wie könnte ich sie überreden? Wie auf sie einreden? Oder was kann man machen, falls man einen Nervenzusammenbruch hat? Ich danke euch, wirklich!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Will15, 19

Rede auf keinen Fall auf sie ein! Das gibt ihr das Gefühl der Zwänge und macht alles nur schlimmer! Es wird Zeit sie mal persönlich kennen zu lernen denn so habt ihr den vollen Kontakt und sie hört vielleicht besser auf dich! Sie wird auf keinen Fall um eine Behandlung herum kommen aber da gibt es ja zum Glück noch andere Möglichkeiten... Du musst sie versuchen aufzubauen, mache alles was sie mag und muntere sie so auf! Sie brauch jetzt jemanden dem sie vertrauen kann. Letztendlich wirst du sie zu einem Therapeuten begleiten können sodas sie nicht alleine ist aber sprich am besten einfach mal selber mit ihr PERSÖNLICH. Aber auch da immer ruhig und einfühlsam bleiben. Wenn du mit ihr redest musst du rational aber trotzdem einfühlsam sein damit ihr klar werden kann dass du gemeinsam mit ihr diesen Weg gehen kannst, Zwänge sie nicht ein sondern gib ihr die Freiheit, zeige ihr aber auch dass du unter allen Umständen das jetzt mit ihr machst und sie dicht nicht los wird :)

Kommentar von welcomeandhi ,

Das tue ich! Ich hab sie ja auch noch nie dazu aufgefordert zum Arzt zu gehen. wenn dann nur gefragt, was sie davon hält. Und mich mit ihr persönlich treffen geht schlecht, denn 1. wohnt sie zu weit weg für einen 16 jährigen wie mich und 2. traut sie sich nicht, weil sie wirklich Probleme damit hat. aber danke!

Kommentar von Will15 ,

hmmm, Mädchen in diesem Alter haben gefühlt alle irgendwelche psychischen Probleme(nicht böse gemeint!!!) versuche mal dich mit ihren Eltern in Verbindung zu setzten denn wenn sie jetzt keine Therapie bekommt, wird sie für den Rest ihres Lebens eine psychische Störung davon erleiden! :( Dann versuche mal mit ihr zu Skypen und ihr dass klar zu machen dass sie nicht da herum kommt aber dass sie das auf keinen Fall alleine machen muss und sie immer von irgendwelchen Teilen Hilfe bekommen kann...

Kommentar von welcomeandhi ,

hm ja, ok das hat mich jetzt wieder etwas motiviert. das problem halt nur ist, dass ich angst habe. angst habe, dass ich irgendwann nicht mehr kann, da ich mich etwas ausgebrannt fühle und verzweifelt bin .-. vielen dank! :]

Antwort
von Timoteus1234, 5

Hey welcomeandhi,

ich kann mich mit deinem Problem zu 100% identifizieren, da ich selbst depressionen habe und ich bei meinen 'Phasen' alles einfach beenden will. Mittlerweile kann ich da offen drüber reden und will dir jetzt den einen oder anderen Tipp geben.

Also ich sage dir jetzt erstmal wie es in meinen Phasen ist und vielleicht hilft das dir auch ein bisschen. Bei mir ist das meistens abends und wenn ich dann mal eine Phase habe, kann mir eigentlich keiner Helfen (habe auch eine sehr gute Freundin die weiter weg wohnt und sie versucht dann auch immer alles das es mir besser geht) nur leider ist dies so gut wie nie möglich. Aber jetzt kommen wir mal zu den Tipps.

Versuche in solchen Situationen nicht zu viel auf sie einzureden und male ihr was schönes, damit sie sich freut wenn sie es sieht, oder kurz von ihren Gedanken abgelenkt ist. Kannst auch ein lustiges Video machen, oder eine Sprachnachricht. Wenn meine beste Freundin eine Sprachnachricht macht, dann freue ich mich immer darüber, auch wenn ich eine Phase habe :)

Naja was mir auch sehr hilft wenn ich dann von ihr angerufen werde, also ich schreibe ihr dann immer wenn ich gerade ein starkes tief habe und sie ruft mich dann sofort an, damit ich abgelenkt bin. Wenn sie nicht gerne telefoniert, probiere es trotzdem. Sie kann es bestimmt nicht ablehnen ;)

Wenn du unbedingt mal zu ihr willst, kann ich dir den Flixbus empfehlen, kostet so gut wie nichts und der Fährt so gut wie an allen Tagen. Informiere dich einfach mal und frage sie einfach ob sie es auch wollen würde das ihr euch mal trefft.

Mehr kann ich im moment leider nicht dazu sagen, hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

Mit Freundlichen Grüßen Timo!

Kommentar von welcomeandhi ,

Vielen dank für die Tipps! Das mit dem malen oder ne Sprachnachricht ist ne gute Idee. nur mit dem anrufen klappt es nicht. wenn sie so eine phase abends hat, dann dreht sie komplett durch. kann sich nicht mehr bewegen weil sie total zusammenbricht. oft hört sie sogar auf zu schreiben, weil sie einfach nicht kann. wenn ich sie anrufe, nimmt sie nicht an, da es ihr dann noch schlechter geht, weil sie mit der situation überfordert ist. deswegen habe ich das belassen. aber das mit dem malen oder sprachnotiz könnte ich mal versuchen, müsste mich aber etwas bei der sprachnotiz selbst überwinden .-. :D Aber danke, Timo:]

Kommentar von Timoteus1234 ,

Haha ich kenne das mit dem überwinden! :D kannst sie ja mal fragen was sie am meisten mag und das versuchen zu zeichnen. Das mit der Phase kann leider echt extrem schlimm werden, aber auch depressionen sind heilbar! :)

Kommentar von welcomeandhi ,

:]]

Antwort
von Anabsk, 6

Sie muss zum Arzt sonst macht sie sich noch selber fertig ! Im schlimmsten Fall kann es bei einer Angstattacke zu sehr schlimmen Kreislaufproblemen & zu starken Schmerzen in dem Herz geben ! Sie muss zum Arzt dort bekommt sie Tabletten und Tipps

Antwort
von kolmappierkolle, 24

Wenn sie außer dir tatsächliche keine Vertrauensperson hat, ist es sehr schwierig, sie alleine mit Worten zum Arzt zu bekommen. Selbst wenn sie es wollen würde, wird sie es höchstwahrscheinlich aufgrund ihrer starken Sozialphobie nicht tun oder im letzten Moment anders entscheiden.

Natürlich ist eine Internetfreundschaft etwas anderes als eine normale Freundschaft, bei der man sich persönlich kennt, aber ist es dir gar nicht möglich, sie zu besuchen und mit ihr zum Arzt zu gehen?

Kommentar von welcomeandhi ,

genau, das ist ja das Problem. sie will es, nur kann sie es nicht umsetzen. Natürlich ist alles möglich, nur bin ich leider 16 Jahre alt und meine eltern würden es mir nicht erlauben auf die andere Seite Deutschlands zu fahren. auch traut sie sich nicht wirklich :/

Kommentar von kolmappierkolle ,

Das ist natürlich eine schwere Situation. Frag sie am besten, welches Szenario ihr am meisten Angst bereitet. Ich denke mal, dass nicht das Gespräch mit dem Arzt an sich das größte Problem ist, sondern den Termin zu vereinbaren oder generell mit dem Personal zu reden. Falls das zutreffen sollte, könntest du sie fragen, ob du bei ihrem Hausarzt (sofern sie einen festen hat) für sie anrufen dürftest und einen kleinen Sprechstundentermin ausmachen könntest.

Das ist natürlich nur rein hypothetisch und letztendlich muss sie den ersten Schritt machen, aber vielleicht würde ihr das helfen. Vielleicht hat sie auch Angst davor, dass sie nicht richtig verstanden wird oder nicht die treffenden Formulierungen findet. Vielleicht spielt auch ihr Alter eine Rolle, wie alt ist sie ungefähr?

Kommentar von Will15 ,

Wenn sie es auch will dann ist doch wenigsten ein Wille da! Dann lässt sich da auch was machen, wenn sie nicht alleine was machen will brauch sie entweder einen Bezugspunkt vor Ort oder du regelst alles von dir zu Hause aus sodass sie nurnochdie Thermine warnehmen muss die du oder auch deine Eltern für sie macht, dann hat sie einen Punkt weniger worum sie sich Sorgen machen müsste...

Kommentar von welcomeandhi ,

sie ist 16. Ja sie hat eher Angst, dann mit dem Arzt zu reden. ich denke, dass sie sich das nicht vorstellen kann. vor einer fremden Person zu stehen und ihr alles zu erzählen. so kenne ich sie. aber das ist eine gute Idee mit dem anrufen! Ich werde sie mal demnächst anrufen und mit ihr das alles besprechen. Ich versuch mein bestes, dankeschön!

Antwort
von karim44, 14

Das ist echt schwierig zu beantworten da wir sie nicht genauer kennen. Ich denke die Antwort weiß nur du. Setz dich hin, und denk in Ruhe nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community