Frage von kerle123, 80

Meine Freundin (16) und ich (18) sind beide noch Jungfrau. Will den nächsten Schritt wagen aber sobald die Hand runter geht wird sie rausgezogen. Tipps. Hilfe?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sexualitaet, 19

Mädchen haben beim ersten Mal ja meist Angst vor Schmerzen, während Jungs hoffen, dass sie lange genug durchhalten. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt.??Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen.

Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"! 

Normalerweise tastet man sich - gerade bei den ersten Sexperimenten - über Wochen und Monate langsam vor und erkundet den Körper des Partners mit Händen und Zungen. Zuerst über der Kleidung, dann darunter, dann fallen nach und nach die einzelnen Kleidungsstücke. Petting und Oralverkehr ist auch "Sex" und gerade für ein Mädchen oft erst einmal wesentlich schöner als das "Rein-Raus-Spiel", welches die Jungs als "Krönung" ihres Bemühens sehen. 

Bevor ihr nicht gegenseitig gut genug kennt und Euch gegenseitig soweit vertraut, dass ihr Euch auch nackt in Gegenwart des Partners wohlfühlt, ist es noch zu früh um über Verkehr überhaupt nachzudenken. Wenn ihr erst einmal in der Lage seid Euch gegenseitig mit Fingern und Zungen zuverlässig zum Orgasmus zu bringen, ist die Zeit reif für den nächsten Schritt. 

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!) Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen! 

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) schon mal ein guter Ansatz. So kann sie entspannen und selbst steuern wie viel von Dir sie gerade erträgt!

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!

Übrigens: Auch das Thema Verhütung sollte vorher vernünftig geklärt sein, sonst wird es wieder nix mit der Entspannung!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Sexualitaet, 25
  • Du beschreibst leider nicht, was genau zwischen euch nun erlaubt ist und was nicht. Habt Ihr euch schon nackt gesehen und gestreichelt? Darfst du ihre Brüste anfassen? Küsst ihr euch innig? 
  • Wichtig ist, dass ihr beide in eurem Wohlfühlbereich bezüglich Intimität bleibt. Wenn sie noch nicht so weit ist, dann solltest du das akzeptieren. Allerdings rate ich schon dazu, mit ihr offen darüber zu sprechen, wo sie die Grenze ziehen möchte. Man kann sehr viel Intimität zusammen erleben und genießen, ohne dass es zu Vaginalverkehr kommen muss und ohne dass Verhütung relevant wird. Man man miteinander ehrlich und vertrauensvoll abspricht, was erlaubt ist und du dich daran dann auch ganz ehrlich und liebevoll hältst, wird vielleicht viel mehr möglich sein, als wenn sie Angst haben muss, dass du doch nur gleich Sex willst oder weiter gehst als abgesprochen.
  • Der wichtigste Tipp zum "Ersten Mal" ist, Euch ganz allmählich zu steigern, also nicht gleich von "noch nie was sexuelles zusammen erlebt" zu "Entjungferung mit Vaginalverkehr" durchstarten. Stattdessen macht erst einmal splitternackt zusammen Petting, erforscht Eure Körper, liebkost und streichelt Euch überall, entdeckt erogene Zonen, befriedigt euch gegenseitig mit der Hand und zeigt euch, wie ihr es gerne habt und wie es am besten funktioniert. Sie sollte seinen Penis, seine Erektion und Ejakulation schon kennen und ihn mit der Hand zum Höhepunkt gebracht haben. Er sollte ihre Intimregion kennen und sie schon mal fingern dürfen und zum Höhepunkt bringen. Erstens bringt all das anfangs wahnsinnig viel Spaß und auch viele erwachsene Pärchen haben bei diesem Spielereien mindestens so viel Lust wie beim richtigen Sex. Vorspiel und Zärtlichkeiten sind mit der schönste Teil! Zweitens ist auch Eure Anspannung und Nervosität viel geringer, wenn Ihr all das schon kennt.
  • Ich rate dringend dazu, sich erst die Pille verschreiben zu lassen und dann sicher geschützt Sex zu haben. Gerade für unerfahrene Pärchen passieren erstens mit Kondomen besonders viele Anwendungsfehler und zweitens verursacht das Anlegen für den Jungen noch mehr Stress und Aufregung als das erste Mal ohnehin schon. Es ist schön, wenn beide sich hingeben können und keine Angst wegen Verhütung haben müssen.
Kommentar von kerle123 ,

Brüste und Po und alles was du gefragt hast ist erlaubt nur vaginalbereich nicht. Ich meinte auch gar nicht das man direkt zum Geschlechtsverkehr kommt sondern das man Petting macht. was wären die tipps um dort weiter zu kommen?

Kommentar von Kajjo ,

Ich rate dazu, miteinander Zärtlichkeiten spielerisch zu tauschen und vorher klar abzusprechen, was erlaubt ist.

Eine schöne Art ist z.B. sich gegenseitig zu massieren. Frag sie mal, ob sie sich am ganzen Körper massieren und streicheln lassen würde und behalte du dabei deine Unterhose an. Konzentriere dich nur auf sie und ihre Lust. Streichel alle Körperzonen wie Beine, Arme, Rücken, Po und so weiter und arbeite dich allmählich zur Vagina vor. Versprich ihr, dass es weder zu Sex kommen wird noch du in sie irgendwie eindringen wirst, auch nicht mit dem Finger.

Oder biete ihr an, dass sie zuerst dich überall massiert und gub dich einfach hin und lass sie machen. Erlaube ihr auch Penis und Hoden zu streicheln und zu liebkosen. Vielleicht hat sie darauf ja doch Lust? Verwendet Babyöl zum Massieren, das ist überall ungefährlich.

Antwort
von fsjhilfe, 46

Vielleicht ist sie noch nicht soweit?
Du wirst sie weder drängen noch zwingen können, warte lieber ab, das kommt von ganz allein.
Und dann wird es für euch beide schöner als wenn sie nicht wirklich will und evtl verspannt ist oder so.

Kommentar von kerle123 ,

sie macht aber auch so mündliche Anspielungen auf sexuelle ding

Kommentar von fsjhilfe ,

wenn sie deine Hand wegmacht, macht sie deine Hand weg. Ein deutlicheres gibt es nicht. Vielleicht ist es im Kopf oder beim reden schön für sie, aber wenn du sie echt anfasst da fühlt es sich noch nicht gut an. Akzeptiere das und warte ab. oder du redest mir ihr

Antwort
von kerle123, 46

Ich muss dazu sagen das meines erachtens nach jetzt der nächste schritt kommt da wir immer sehr heftig rummachen und sie mir auch mit der Hand an den Penis geht, also in die Hose, aber weiter noch nicht.

Kommentar von Tannibi ,

Viel weiter geht es mit der Hand auch nicht.
Zieht sie dann die Hand raus?

Kommentar von kerle123 ,

Ja fast ihn kurz an und dann wieder raus

Kommentar von Tannibi ,

Vielleicht denkt sie, du bist krank, weil er hart ist.

Antwort
von mychrissie, 11

Das ist ähnlich, wie wenn Du auf den 10-Meter Turm im Schwimmbad steigst. Dann schaust Du runter und kriegst plötzlich Schiss.

Dann muss es Dir doch erlaubt sein, wieder runterzusteigen.

Irggendwann wagst Du es dann mal, zu springen. Aber Du möchtest die Entscheidung selber treffen und nicht geschubst werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten