Frage von emma890, 27

meine freunde meinten ich sollte zum psyachter?

hei Leute mir wurde 5 Jahre vorgespielt das mein Vater tot sei, aber gestern war so eine Frau bei uns die meinte das mein Vater nicht tot sei und das der Arzt was damit zutun hat. der hat irgendwie eine riesige Geldstrafe bekommen. Naja und auf jeden Fall kann ich seit dem nicht mehr aufhören an ihn zu denken und sowas... viele meiner Freunde meinten ich sollte mal zum Psychater aber ich weiß nicht so genau ob ihn da hin kann/soll/will und da wollte ich euch mal fragen:/ danke im Voraus :)

Antwort
von JaniXfX, 8

Hallo Emma,

das ist natürlich erst mal ein überraschendes Ereignis. So etwas KANN traumatisch sein - allerdings hängt das auch immer davon ab, wie Du als Person gestrickt bist und wie sehr Dich Veränderungen beeinflussen. Was ich Dir raten würde: Das ist eine sehr große Veränderung. Gib' dem Ganzen noch gut einen Monat Zeit und schau, wie es Dir dann geht. Nach einem Tag oder 2 Wochen lässt sich da noch nichts zu sagen.

Antwort
von Sm0ke13, 27

Klar kannst du, Probier es einfach mal aus, wenn es zu viel ist, kannst du auch gehen, aber vielleicht hilft es ja, so einen Schock zu bewältigen.

Antwort
von Dahika, 15

Ein Psychiater ist nicht der richtige Ansprechpartner für dich. Ein Psychotherapeut ist jetzt etwas zu hoch gegriffen. GEh doch einfach erst mal in eine psych. Beratungstelle und rede dort mit den Leuten.

Antwort
von Melissamiraelma, 6

Das einzige was du benötigst ist Zeit vieeell zeit denn man braucht einige zeit um sowas zu raffen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community