Frage von gutefragegirl02, 105

Meine Freunde machen mich fertig, was soll ich tun?

Hey, ich muss mich jetzt mal jemandem anvertrauen, da ich zur Zeit nicht mehr weiter weiß. Ich gehe in die 8. Klasse auf ein Gymnasium und es läuft von den schulischen Leistungen eigentlich alles ziemlich gut. Aber im Moment bin ich irgendwie fertig mit der Welt. Mit meinen Freunden fängt es an. Also ich bin ein sehr ruhiger und schüchterner Typ. Ich habe 3 beste Freunde... ich nenne sie jetzt einfach mal Leonie, Klara und Jenny. Also früher, also vor einem Monat, standen wir alle 4 immer zusammen in der Pause. Nur dann, habe ich mit Jenny ein Gespräch mit Leonie geführt, weil sie eine sehr anstrengende Art hat, die uns ein bisschen nervt. Zum Beispiel, als Jennys Vater an Krebs gestorben ist, war sie total fertig, und Leonie hat die ganze Zeit so getan, als ob doch nix dabei wär. Dann haben wir ihr zum Geburtstag ein Geschenk geschenkt, was 60 € gekostet hat und das ist meiner Meinung nach schon viel Geld, wir haben es ihr allerdings zu ihrem Geburtstag selber geschenkt und nicht da wo sie gefeiert hat und als wir ihr das Geschenk überreichten, kam nicht ein Danke, sondern dass sie aber zu ihrer Feier auf jeden Fall noch ein Geschenk will. Da fiel mir und Jenny so ein bisschen die Kinnlade runter. Sie will einfach immer im Mittelpunkt stehen, wenn andere Leute was erzählen ist das unwichtig, wenn sie aber was erzählt, muss die ganze Welt ihr zuhören und sie redet immer nur von Pferden. Ich könnte tausend Dinge aufzählen, aber das reicht erstmal. Auf jeden Fall war sie nach diesem Gespräch irgendwie nur sauer auf Jenny und jetzt sind die beiden verkracht, sodass ich mit Klara und Leonie jetzt alleine in der Pause stehe. Zu Jenny kann ich nicht, weil sie nun immer zu meinen 2 Feindinnen in der Pause geht. So jetzt noch was: Klara hat eine Internetfreundin: Kathi . Gestern habe ich den Chat von den beiden gelesen, da sie meine Chats auch lesen darf, und da sehe ich einfach, dass diese Kathi mich nur auslacht, als B bezeichnet, als dumm und komisch und noch so andere Sachen und Klara lässt einfach alles durchgehen. Das war das zu meinen Freunden, es ist nämlich nicht nur in der Schule zur Zeit schwer für mich, sondern auch zuhause, meine kleine Schwester ist so eine richtige Zicke und Drama Queen, mein Vater ist den ganzen Tag arbeiten und meine Mutter, ist mega streng, sie ist immer schlecht gelaunt, hat jeden Tag mindestens einmal richtige Aggressionen, was sie alles an mir auslässt, mein Vater hat das schon mitbekommen und schreit sie dann an. Man kann auch nicht mit ihr reden, weil sie meint das stimmt alles nicht. Aber sie meint immer alle wären blöd und sie macht eh alles nur alleine. Außerdem ist sie richtig streng , ich muss 2 Wochen vor einem Mini-Test jeden Tag stundenlang durchlernen, sodass ich gar keine Freizeit mehr habe. Ich heule mich täglich in meinem Zimmer aus. Meine Oma und Opa glauben mir nicht und mein anderer Opa liegt seit 2 Wochen mit Magen- und Speiseröhrenkrebs in der Uni. Unten geht es weiter

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blauerplanet, 18

Oh Gott du Arme!

Das klingt so, als hättest du grad echt viel um die Ohren.

Ich kenne mich gerade bei Dramen im Freundeskreis auch ziemlich gut aus, und ich kann nur sagen: wenn du von einer Person grundsätzlich nur noch genervt bist, selbst wenn sie gar nichts tut, ist das auf jeden Fall ein Zeichen dafür dass du Abstand von ihr brauchst. Das heißt  ja nicht, dass ihr euch für immer hassen müsst. Nach einem Streit kann man auch wieder  zusammenfinden, aber wenn dich diese Freundschaft jetzt im Moment nur noch runterzieht hilft es nicht, daran festzuhalten.

Wenn du eigentlich mit allen deinen Freundinnen noch befreundet sein willst, hilft Reden ja bekanntlich immer am meisten; auch wenn du ganz schön Mut dazu brauchst. Leider kann es auch sein, dass deine Freundinnen dich nicht ausreden lassen weil sie beleidigt sind. Dann renn ihnen nicht hinterher, sondern warte, bis sie sich wieder etwas beruhigt haben. Wenn sie dir dann ein paar Tage aus dem Weg gehen sollten, solltest du auf gar keinen Fall alles zurück nehmen und die Situation herunter spielen, nur  damit sie wieder mit dir reden. Das hilft leider gar nicht!

Wenn man ein "Problemthema" nie klärt, taucht es immer wieder auf und du hast immer wieder denselben Stress.

Was das Verhältnis zu deinen Eltern angeht: ich glaube, du musst deiner Mutter klarmachen, dass du auch Freizeit  brauchst. Wenn sie das Gefühl hat, alles alleine zu machen, biete ihr ruhig an, ihr auch mal zu helfen. Dann darfst du aber auch erwarten, dass sie versucht dich zu verstehen! Freizeit oder Privatsphäre braucht man nun mal...

Dass du dein Zimmer abschließt, kann ich total verstehen, aber deine Mutter denkt deshalb vielleicht, du hast was zu verbergen...

Allgemein würde ich dir raten, dir Dinge und Menschen zu suchen die dir gut tun. Ich denke, jeder kennt das Gefühl der Verzweiflung, wenn einem alles über den Kopf wächst, und es IST einfach doof, ABER:

ES GEHT VORBEI!!!

Kopf hoch, ich bin sicher du schaffst das!

Viel Glück!

Kommentar von gutefragegirl02 ,

Danke für diese super Antwort :) Ich werde glaube ich heute mal mit den 3 unterhalten. Und mit meiner Mutter werde auch mal reden :)

Dankeschön :)

Kommentar von blauerplanet ,

Freut mich wenn ich dir helfen konnte :)

Antwort
von Kn0wledge, 30

Achje, das sind ja gleich ganz viele Baustellen auf einmal...

Die Pubertät ist schon keine einfache Zeit...

Aber eines hilft bei allem: Reden

Zunächst einmal solltest  du mit deiner Mutter reden. Nicht streiten sondern sie einfach mal fragen, was los ist, wieso sie oft so wütend ist und vielleicht ob du ihr mehr zur Hand gehen kannst, wenn ihr im Moment alles etwas zu viel ist. Sie ist deine Mutter und will nur dein Bestes. Auch wenn sie dich lernen schickt, irgendwann wirst du es ihr vielleicht einmal danken, mit einem guten Abschluss. Wenn du gute Noten schreibst, kannst du ja dann mit ihr darüber reden, ob du dir deine Zeit vielleicht etwas eigenständiger einteilen darfst, vorausgesetzt die Noten sind weiterhin gut. 

Notfalls vertraue dich nochmal deinem Vater an und rede zusammen mit ihm und deiner Mutter über das, was sich ändern muss.

Bei deiner Schwester musst du einfach Geduld haben, das Alter geht auch vorbei und irgendwann werdet ihr euch weniger streiten.

Auch wenn ich kein Mädchen bin und diese Lästerphase nie mitbekommen habe, zu dieser "Leonie" fehlen mir auch ein wenig die Worte, würde mich jemand so behandeln bzw sich so verhalten, würde ich dieser Person keinerlei Aufmerksamkeit mehr schenken. Sowas geht ja garnicht!

Rede vor allem mit "Jenny" die ja keinen Grund hat, auf dich sauer zu sein, und rauft euch zusammen.

Und mit Klara solltest du mal reden, ob ihr ihre Internetfreundin mehr wert ist als du.

Auf jeden Fall geht diese Zeit vorbei und in ein paar Jahren kannst du vielleicht darüber lachen :)

Hoffe ich konnte etwas helfen,

Alles Gute, auch für deinen an Krebs erkrankten Opa

Kommentar von gutefragegirl02 ,

Danke für diese nette Antwort :) Ich habe schon so oft mit meiner Mutter darüber geredet, manchmal sagt sie es wäre ihre Allergie und manchmal ihre Müdigkeit, da sie nachts arbeitet paar mal im Monat. Jenny ist im Moment auch die wichtigste Person in meinem Leben und das ist die einzige mit der ich kein Problem hab, ich werde morgen mal mit ihr reden. Mit meiner Schwester magst du wahrscheinlich Recht haben ;) Das Problem mit Leonie ist, dass wenn ich zu ihr den Kontakt abbrechen würde, würde ich in der Pause wahrscheinlich alleine darstehen :( Trotzdem danke wegen meinem Opa :)

Antwort
von jotendo, 30

Also, ich kenne das nur etwas anders ich bin auch eher ruhig und schüchtern nur in der 7 Klasse und das ich andere Familien probleme habe und wenn man dich Ärgern sollte höre einfach nicht hin und ignoriere es kümmere dich um die Schule und rede mit sowas am besten mit deinen Eltern weil die können dir bestimmt immer am besten helfen

Kommentar von gutefragegirl02 ,

Danke für die Antwort :) Das mit dem Ignorieren versuche ich ja schon dauernd, aber es klappt einfach nicht. Und mit meinen Eltern rede ich im Moment eh nicht so gerne :/

Antwort
von gutefragegirl02, 50

Ich weiß zur Zeit echt nicht mehr weiter. Es gibt keinen Ort mehr, wo ich Ruhe habe und mal keinen Stress habe. Meine Mutter kommt immer in mein Zimmer hereingeplatzt und wenn ich abschließe rastet sie aus.

Helft mir , ich weiß echt nicht weiter

Kommentar von jotendo ,

Dann gehe mal zu deinen Vater oder Onkel oder Tante oder zu wenn auch immer

Kommentar von gutefragegirl02 ,

Ja mein Vater weiß von allem schon und der redet die ganze Zeit auf meine Mutter ein , er meint aber, die ist einfach so und die war auch schon immer so und die wird man nicht ändern können. Er meint, meine Schwester ist im Moment in einer Entwicklungsphase und Onkel und Tante hab ich nicht

Kommentar von jotendo ,

Oh, ok dann sag doch das du ein sport machen willst dann bist du was unterwegs oder wenn möglich an einen Feld spazieren gehen oder wenn bei euch der Rhein ist denn dort was spazieren gehen. Auf jeden Fall eine Gute Nacht und Viel Glück

Kommentar von gutefragegirl02 ,

Das werd ich vielleicht machen. Hoffentlich fragt mich meine Mutter dann nicht, ob sie mitkommen kann, das schlägt sie nämlich öfters vor ;) Ich wohne 5 Minuten von einem Fluss , da werde ich dann hingehen. Danke und Gute Nacht :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community