Frage von teletaps2016, 67

Meine Frau (US-Amerikanerin) und ich wollen in Deutschland eine Wohnung kaufen und selber drin wohnen. Muss Sie darauf in den US irgendwelche Steuern zahlen?

Antwort
von BarbaraHo, 34

Zahlt man in den USA Steuern für einen Wohnsitz? Sowas weiß hier wahrscheinlich niemand. Da müsst ihr schon einen Steuerberater in den USA fragen oder einen deutschen Steuerberater, der sich mit US-Recht auskennt.

Also ich vermute mal, dass sie für eine selbst genutzte Wohnung keine Steuern zahlen muss. Grunderwerbsteuer fällt in Deutschland für den Kauf einer Immobilie an, das hat aber bestimmt nix mit den USA zu tun. Da wird es um Steuern auf das Einkommen gehen. Und eine selbst genutzte Wohnung hat doch nichts mit Einkommen zu tun, oder? Aber fragt besser einen Steuerberater.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 12

Nein, wenn überhaupt nur bei Vermietung.

Ausserdem auch in Deutschland zahlt ihr nur die Grunderweerbsteuer beim kauf und dann die Grundsteuer als Realsteuer. 

Einkommensteuer würde nur bei Vermietung anfallen.

Antwort
von Abbedau, 29

Hallo.

Nur wenn in den USA Steuerpflicht besteht, also man dort noch entsprechende Gewinne durch Vermietung oder ähnliches erzielt wird muss Property tax für die Immobilie im Ausland nur dann angerechnet werden, wenn die Immobilie z.B. vermietet wird. Ansonsten gelten die steuerlichen Richtlinien von Deutschland. Eine Doppelbesteuerung darf nicht stattfinden. Auch können im Fall einer Besteuerung im Rahmen der Income tax der USA entsprechende Kosten für Instandhaltung der Immobilie von zu versteuernden Einkommen abgezogen werden. (Nachweise durch Rechnungen). Da dieses Thema sehr komplex ist und dazu die Steuerrichtlinien in den USA von Staat zu Staat variieren können, empfehle ich einen Steuerberater zu befragen der sich speziell mit dem Steuerrecht der USA im Detail auskennt

Kommentar von teletaps2016 ,

Wir erzielen in den USA keine Einkommen mehr. Das würde also bedeuten, es ist nicht US-steuerpflichtig, da es mit der deutschen Steuer abgegolten ist. Ist es trotzdem meldepflichtig?

Kommentar von Abbedau ,

Das kann ich leider nicht mit Sicherheit beantworten. Kontaktiere doch mal die Behörde:

<

p>https://www.irs.gov/ </p>

Kommentar von Abbedau ,

Hier noch eine email Adresse / Telefon:

How to Get Tax Help

The IRS Office in Philadelphia provides international tax assistance. This office is open Monday through Friday from 6:00 a.m. to 11:00 p.m. EST and can be contacted by:

Phone: 1 (267) 941-1000 (not toll-free)

FAX:1 (267) 941-1055

Email:

 

Email the IRS

(e-mail is for general tax questions; NOT questions regarding your tax account)

Mail: Internal Revenue Service

Philadelphia, Pa 19255-0725

Antwort
von berieger, 12

Relax, es besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen USA und Deutschland (das DBA). Das sagt dass man nicht 2x Steuern auf dasselbe zahlen muß. i.a.W. wenn man in D Grundsteuer zahlt muß man in USA nichts zahlen. Ich bin US Staatsbürger und habe ein Haus in D. Ich zahle hier Grundsteuer und nicht in den USA. Wenn ich ein Haus in USA hätte müsste ich dort property tax zahlen auch wenn ich in D wohne. Die IRS bzw. das Finanzamt will davon auch nichts wissen, in Steuererklärungen kommt dieses Thema nicht vor. Anders ist es  wenn Sie das property vermieten, denn dann ist das Einkommen. Ausgenommen vom DBA sind Dividende und Zinsen. Die werden 2x besteuert, also in USA und in D. Aber das ist alles wieder ein neues Kapitel.

Antwort
von noname68, 28

wenn das ein deutscher wohnsitz wird, dann wird die deutsche grunderwerbssteuer und später laufende grundbesitzabgaben fällig. hat mit der nationalität des eigentümers nichts zu tun, auch dessen heimatland interessiert das nicht.

daher haben viele leute eben aus steuerlichen gründen einen wohnsitz im ausland (schweiz, monaco usw.) um in der heimat keine (überhöhten) steuern zahlen zu müssen; wobei es meist um die einkommenssteuer handelt.

Kommentar von teletaps2016 ,

Das gilt leider nicht für Amerikaner..Genau die können Ihre Steuern nicht umgehen, in dem sie Ihren Wohnsitz in Monaco haben. Solange die Steuer in Monaco höher ist als zuhause, ist alles gut. Ist sie niedriger, muss man ggf nachzahlen. Bei der USA geht es nach der Nationalität, nicht nach dem Wohnsitz. Deswegen gibt der eine oder andere sein Pass ab, damit er keine  US- Steuererklärung mehr machen muss. Danke trotzdem für die Antwort

Antwort
von kevin1905, 17

Was du hier anfragst fällt in den Bereich der konkreten Steuerberatung.

Diese darf weder durch jemand anderen als einen Steuerberater durchgeführt werden, noch darf dies kostenfrei erfolgen.

Es gibt durchaus Steuerberater, die sich mit US-Recht auskennen und nach so einem in eurer Nähe solltet ihr googlen.

Antwort
von Annelein69, 24

Wenn ihr die Wohnung in Deutschland kauft,müßt ihr auch in Deutschland die Steuern dafür zahlen.

Kommentar von teletaps2016 ,

Die Frage ist, ob sie in den USA dafür Steuern zahlen muss. Amerikaner sind weltweit steuerpflichtig und müssen eine Steuererklärung unabhängig vom Aufenthaltsort abgeben. Lokale Steuern werden unter Umständen anerkannt (Doppelbesteuerung) aber wie es bei Immobilien aussieht, weiß ich nicht. Die Frage ist leider etwas komplexer. Danke Trotzdem!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community