Frage von michaxx, 62

Meine Frau macht sich abhängig von einem anderen Mann, was soll ich tun?

Mein Frau hat sich vor 4 Monaten von mir getrennt (nach 31 Ehejahren), weil sie einen Besseren (Frührentner) gefunden hat. Jetzt hat sie auch noch ihren Job gekündigt, weil der Neue ihr verspricht sie zu versorgen, und dann beide mehr Zeit zum Reisen haben.

Nun ist sie aber noch mit mir verheiratet und ich habe keine Ahnung, wer in diesem Paar von wem abhängt, wer bestimmt, wie das Leben läuft. Mein Frau spricht zwar davon, dass sie mich nicht schädigen will (vielleicht weil sie ein schlechtes Gewissen hat), ich kann aber gar nicht abschätzen, wie sie sich in den nächsten Monaten entwickeln wird. Ich muss ja jetzt das Trennungsjahr einhalten, bevor ich eine Scheidung einleiten kann, und bis dahin sollte ich irgendwie die Lage überblicken können.

Da stelle ich mir die Frage: Soll ich mich vielleicht doch mal mit dem Neuen treffen? Nicht um über meine Frau zu verhandeln (das scheint mir im Moment sinnlos zu sein), sondern um ihn kennen zu lernen und so die Lage und die Entwicklung bis zu Scheidung besser beurteilen zu können?

Antwort
von momolo13, 13

du solltest nicht mit dem neuen freund kontakt aufnehmen, sondern mit deiner frau reden. sie hat sich für einen anderen mann entschieden und wird wohl auch mit einer scheidung einverstanden sein, damit sie sich ganz auf ihr neues leben einstellen kann. ihr beide braucht euch nur um die scheidungsmodalitäten zu kümmern, wer von den beiden in der neuen beziehung das sagen hat, braucht dich nicht zu kümmern. wenn du getrennt von deiner frau lebst und sie ihren job aufgibt, weil der neue für ihren unterhalt aufkommt, dann ist das alleine ihre sache, solange sie kein geld von dir will. für dich ist das natürlich alles traurig und sicher alles andere als schön mitanzusehen, aber du kannst nichts dagegen tun. sei dankbar für die zeit die ihr miteinander hattet und versuche dich im guten von ihr zu trennen.

Antwort
von robi187, 19

rufe mal die telfon seelsorge an und rede dort mal wo du hilfe finden kannst?

die kennen viele adr.

z.b. auch selbsthilfegruppen

Antwort
von Wonnepoppen, 24

Was sagt denn dein Anwalt dazu?

du hast doch einen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten