Frage von Sudetenland, 58

Meine Frau hatte nach einer Lungen-Endoskopie Luftnot und eine Sposstische Reaktion der Bronchien . Sie wurde künstlich beatmet und 8 Tage in Narkose versetz?

Jetzt ist die Narkose beendet worden . Nach einer Woche kann sie nur noch kaum hörbar flüstern und kann Arme ,Finger und Beine nicht mehr bewegen und ist daher total hilflos ( bei Verstand und ansprechbar)

Können diese Probleme wieder abklingen bzw. behandelt werden ?

Antwort
von Spezialwidde, 43

Ersteinmal mein Beileid zu ihrem Zustand, ich hoffe es geht ihr bald wieder besser! Aber wie meine Vorredner schon sagten, aus der Ferne kann man hier nur rätselraten! Wir wissen ja hier gar nichts über ihre Vorerkrankung! So ei´twas macht mjan ja nicht aus Spaß! Und eine Dauersedierung wird auch nur in schweren Krankheitsfällen gemacht. Allgemein werden natürlich Stimmbänder und Luftröhre durch den Tubus gereizt und schwellen an. Das muss erstmal abklingen. Ohne weitere Infos kann ich aber nichst weiter sagen!

Antwort
von Alsterstern, 58

Man sollte KEINE Scheu haben mit den Ärzten zu reden. Immer sagen: kann ich bitte nochmal mit einem Arzt sprechen. Gut wäre auch eine zweite Person mitzunehmen. Vier Ohren hören mehr als zwei. Auch immer nachfragen, wenn man etwas nicht versteht. Die Ärzte können doch am besten sagen wie es weiter geht. Sicher kannst Du alle Begriffe auch nochmal für Dich bei Google eingeben. Es ist immer gut, sich selber zu informieren.

Antwort
von Mignon2, 45

Laien im Internet können keine medizinischen Fragen beantworten. Erfahrungen anderer Menschen sind nicht auf deine Ehefrau übertragbar, da jedes Krankheitsbild anders ist und jeder Körper anders reagiert. Du mußt mit den behandelnden Ärzten sprechen. Alles erdenklich Gute und gute Besserung für deine Frau. Laßt die Köpfe nicht hängen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten