Meine Frau erledigt oft mitten der Nacht den Haushalt. Findet ihr nicht, dass man da bis zum nächsten Tag warten kann?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo, ich bin auch ein Nachtmensch. So ab 22:00 abends fahr ich dann die Antennen aus.Ich fang dann zwar nicht groß an im Haushalt was zu machen außer mal die Spülmaschine anzustellen, aber ich mach dann andere Arbeiten wie Löten, mein Werkzeug mal wieder zu sortieren, Musikprogramme zusammen stellen, oder worauf ich einfach Bock habe. Stören tu ich dabei niemanden, denn ich leb ja alleine. Ich liebe die Nacht wenn alles ruhig ist, dann werde ich richtig kreativ.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich selber stehe zwar nicht mitten in der Nacht auf um den Haushalt zu machen, aber kurz nach halb 6 nachdem mein Mann das Haus verlässt,,Fang ich oft mal an die Wäsche aufzuhängen, Spüli auszuräumen, je nachdem kurz vor 7 Staubsaugen (außer im Kinderzimmer um die Zeit) Kind schläft trotzdem weiter.. Boden zu wischen.. Danach duschen, Kind wecken, Frühstück vorbereiten, Kind weg bringen und zur Arbeit gehen :D normal ist das zwar nicht aber ich bin ein Frühaufsteher und störe niemanden dabei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, die ungebügelte Wäsche oder das dreckige Geschirr sind nicht der Grund, warum Deine Frau des nachts umher wandert und aufräumt. Kann es nicht vielleicht eher sein, dass sie Ein- oder Durchschlaf-Probleme hat? 

Ich kenne das von mir selber, wenn mir Nachts zu viel durch den Kopf geht und ich nicht gut einschlafe oder halt kurz darauf wieder aufwache und nicht wieder einschlafen kann. Als Kind habe ich mich die halbe Nacht lang im Bett liegend in den Schlaf gekämpft, heute stehe ich dann ebenfalls einfach auf, lese etwas, gucke meine Lieblingsserie an oder backe Brot, mache den Haushalt, je nachdem, wie fit ich zu dem Zeitpunkt überhaupt noch bin und was noch zu tun ist - und zwar solange, bis ich vor Müdigkeit dann schon fast im Sitzen einschlafe. 

Einfach um mich abzulenken von Sorgen und Problemen und vor allem um nicht "verrückt" zu werden, weil ich mal wieder schlecht einschlafen kann. 

Geholfen hat mir in den letzten Wochen, dass mein Freund und ich unsere Schlafgewohnheiten geändert haben. Wir gehen jetzt 2-3 Stunden früher ins Bett, dafür stehen wir morgens früher auf. Und jeden Abend noch ein Gute-Nacht-Spaziergang, der macht müde und ist gesund :)

Probiert etwas herum, vielleicht tut Deiner Frau eine Umstellung ganz gut. Oder ihr sucht euch ärztliche Hilfe bei einem Therapeuten o.ä..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, bügeln oder wäsche aufhängen macht ja jetzt nicht soviel lärm das andere davon wach werden. generell: deine frau scheint schlafstörungen zu haben und beginnt dann mit arbeiten damit ihr nicht langweilig wird. 

ich schlafe schon seit jahrzehnten schlecht, komme aber nicht auf die idee, nachts den haushalt zu schmeissen. ich leg mich aufs sofa und lass mich vom tv belullen, dabei schlaf ich dann wieder ein.

deine frau sollte sich mal behandeln lassen, besonders wenn der familienfrieden bereits gestört wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, ich bin Gott sei Dank nicht eure Nachbarin. Das gäbe Ärger, ich werde von sowas immer super schnell wach.

Ein kleiner Tipp: mach du es, ehe du ins Bett gehst. Einfach von allein. So hat sie keinen Grund, es nachts zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich hab dann schon gesagt du sollst nachts nichts im Haushalt machen. 

Vielleicht solltest du das in einem anderen Ton sagen. Eventuell: ich freue mich wenn am Morgen alles in Ordnung ist, das Problem dabei ist aber, dass ich nachts nicht schlafen kann weil die Heinzelmännchen beim aufräumen Geräusche machen, die mich und unseren Sohn nicht schlafen lassen.

Die 2. Möglichkeit, du hilfst ihr am Abend, dass vor den zu Bett gehen wirklich alles fertig ist, dann findet sie in der Nacht nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
06.01.2016, 11:42

Du hast schon recht. Es kommt auf den Ton an. Wenn man aber etwas immer wieder freundlich sagt und es sich trotzdem nicht ändert ist es ja kein Wunder, dass man es mal in einem anderen Ton sagt.

0

Ja das kann ich auch, allerdings wecke ich niemanden damit. Ist schon klar, dass man niemanden beim Schlafen stören darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe noch nie mitten in der Nacht den Haushalt erledigt :D

Ich finde die Verhaltensweise deiner Frau etwas übertrieben. Haushalt ist wichtig, und es gibt Frauen, die glauben, dass sie, wenn sie alles auf einmal erledigen, dann irgendwann einen freien Tag haben.

Das stimmt aber nicht. Es wird immer etwas zu tun geben, Wäsche muss man immer wieder mal waschen, bügeln muss man auch oft genug.

Die Spülmaschine wird auch öfter voll sein. Man kann nicht alles auf einmal erledigen, auch nicht, wenn man nachts dafür aufsteht. Besser wäre es, wenn sie den Tag einfach mal für die Arbeit nutzen würde und die Nacht einfach mal zum ausruhen nutzt. Dafür ist sie doch da. Es ist sehr rücksichtslos, dafür die Familie aufzuwecken und es nicht zu unterlassen obwohl man weiß, wie sehr das stört.

Zudem ist es auch sehr ungewöhnlich, mitten in der Nacht den Haushalt zu schmeißen, sie sollte sich einen Haushaltsplan machen und die Arbeit dann ausschließlich tagsüber erledigen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
06.01.2016, 11:43

Sie geht ja auch arbeiten.

0

Naja vielleicht ist sie Abends einfach motivierter. Ich kann so Sachen wie Aufräumen oder eben andere Arbeiten am besten Abends erledigen. Ich weiß nicht warum, es ist einfach so. Ich kann mich am Abend bzw. fast schon Nachts besser konzentrieren und habe die Motivation etwas sinnvolles zu machen. Außerdem denke ich wenn ich das jetzt mache, muss ich das morgens nicht mehr;) Wenn sie nicht schlafen kann wird sie wahrscheinlich erst recht etwas machen wollen und nicht einfach nur rumliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist sie denn sonst so drauf? Macht sie das erst neuerdings? Meine Freundin hat das damals auch so gemacht - war leider der Anfang ihrer Psychose. Achte bitte auf sie, ob sie auch tagsüber so übertreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
05.09.2016, 14:53

Bei ihr muss sonst auch immer alles ordentlich sein. Die Spülmaschine wird Abends bevor man schlafen geht angemacht. Sie steht dann irgendwann auf und räumt sie aus. Das nervt richtig.

0
Kommentar von NicoleU
05.09.2016, 21:10

Pass wirklich auf und wenn du das Gefühl hast dass es immer schlimmer wird, holt euch psychologische Hilfe

0

Es ist wohl nicht angebracht hier zu sagen: Am Abend wird der Faule fleißig! Aber über mir diese Frau hat das auch jahrelang gemacht und inzwischen sind die beiden geschieden! Mit gegenseitiger Rücksichtsnahme ist alles zu Bewältigen! Ich lasse so was erst gar nicht aufkommen obwohl das bei Schichtarbeit das gar nicht einfach ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist bei meiner mutter meist auch so, aber nur weil sie das nicht mag wenn sie schlafen geht und die wohnung aussieht wie "sau" selbst wenn nur eine tasse rumsteht. also ich denke das ist etwas normales, wenn es aber jeden tag ist und dich sehr stört dann rede mit ihr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Dinge:
Ersteres wäre eine Zwangsstörung. Es gibt halt Menschen, bei denen muss IMMER und SOFORT alles ordentlich und sauber sein muss.

Die zweite Möglichkeit wäre, dass du sie tagsüber einfach nicht genügend auslastest, damit sie abends einfach umfällt und schläft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also echt, Jochen2. Wenn dein3 Frau dass gerne mitten in der Nacht macht, dann lass sie doch und freue dich, dass du es nicht erledigen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
05.09.2016, 13:33

Du hättest sicher auch keine Lust jede zweite Nacht aufzuwachsen.

0
Kommentar von flottbusfahrer
05.09.2016, 13:34

Dann nimm einfach Schlaftabletten oder Ohrstöpsel

0

Sie macht das also, weil sie nicht schlafen kann, ja? Das kann ich grad noch nachvollziehen. Aber dann muss sie sich auf Dinge beschränken, die keinen Krach machen (Bügeln z.B.) und niemanden stören. Ansonsten ist es natürlich Quatsch, nachts seinen Haushalt zu erledigen. Es sei denn, ich penne am nächsten Tag bis mittags und bekomme nichts mehr geregelt. Kann sie nicht schlafen, weil sie sich Gedanken um unerledigte Dinge im Haushalt macht, dann hat sie ein echte Problem und sollte sich Hilfe holen (ernst gemeint, nicht böse!). Nachts soll man ruhen und sich erholen, damit man fit ist für den nächsten Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine ist so ähnlich, nicht ganz so krass, aber abends um 20.00 Uhr fängt sie auch an Staub zu saugen :-(.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
06.01.2016, 11:36

20 Uhr geht ja noch.

0

Was möchtest Du wissen?