Frage von Kurtul, 58

Meine frau bekommt ausbildungs geld und ich arbeite bekomm um die 1300 euro netto würden gerne ein haus kaufen einfamielienhaus um die 180tausend klappt das ?

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 17

Hallo Kurtul,

Banken setzen grundsätzlich das Einkommen aus einer Ausbildung nicht als Einnahme an, da die Ausbildung befristet ist. Wenn Deine Frau bereits einen Arbeitsvertrag für die Zeit nach Abschluss der Ausbildung hat, wird ihr Gehalt von vielen Banken berücksichtigt.

Sofern kein Arbeitsvertrag vorliegt, setzt die Bank Dein Einkommen an und zieht von diesem die vollständigen Lebenshaltungskostenpauschalen für Euch beide (von Bank zu Bank in unterschiedlicher Höhe), die voraussichtlichen Bewirtschaftungskosten und ggf. weitere Ausgaben, wie Raten für Kredite, ab. Auf diesem Wege ermittelt sie, ob Ihr die monatliche Belastung der Immobilienfinanzierung tragen könnt.

Unter dem nachfolgenden Link "Was kann ich mir leisten" findest Du einen Budget- und Haushaltsrechner, mit dem Du Dir erste Richtwerte über den für Euch möglichen Kaufpreis ermitteln könnt. https://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-finanzierung/was-kann-ich-mir-lei...

Ein weiterer wichtiger Faktor in der Finanzierung einer Immobilie ist das Eigenkapital. Dieses sollte mindestens für die Kaufnebenosten (je nach Bundesland 3,5-6,5 % Grunderwerbssteuer, 2 % Notar- und Grundbuchgebühren, ggf. Maklercourtage) vorhanden sein. https://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-finanzierung/eigenkapital.html

Ich empfehle Euch ein Beratungsgespräch bei Eurer Hausbank oder bei einem unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler.

Viele Grüße

Christina

Interhyp AG

Antwort
von ErdbeerCookie92, 12

So rein nach logischer Überlegung und auch aus eigener Erfahrung würde ich sagen - Keine Chance!

Zum Vergleich: Wir haben beide gute Abschlüsse, verdienen um einiges mehr (nach Abzug eines noch vorhandenen Autokredits noch deutlich über 3.000 € netto zusammen),  haben beide sichere, unbefristete Jobs,... und haben nicht viel, aber ein wenig EK auf der Seite... (für die Nebenkosten reichts)

Wollten einen Kredit über ca. 240.000 € für eine Bestandsimmobilie... Waren bei 4 Banken.... 3 haben uns direkt raus geschmissen und die 4. hat nach langem rumrechnen beim 2. Termin gesagt, dass es nicht geht...

Warum? Weil wir jung sind, ich eine potentielle Brutmaschine bin (=unsichere Einnahmen) und sie es nicht verstehen können, dass wir in dem Alter noch nicht mehr Rücklagen haben... (Ist ja auch so leicht Anfang-Mitte 20, direkt nach dem Studium, schon nen Haufen Kohle auf der hohen Kante zu haben.. Hahaha...)

Und noch als Gegenfrage: Wenn ihr tatsächlich einen Kredit bekommen solltet (was ich nicht denke...) Wovon wollt ihr leben? Ihr solltet ja schon einiges tilgen jeden Monat, und dann zahlt ihr die Zinsen, Steuern, solltet Versicherungen haben, Rücklagen bilden (Im Eigenheim ist leider nichts mehr mit Vermieter anrufen, wenn was kaputt ist),... Evtl braucht ihr noch Möbel,.... Und dann habt ihr immer noch nichts gegessen...

Antwort
von ramay1418, 20

Also die Frage ist doch nun wirklich einfach zu beantworten, denn es gibt doch genügend Berechnungsportale, z. B. 

https://www.vergleich.de/budgetrechner.html

oder 

https://www.immowelt.de/immobilien/budgetrechner.aspx

Was nützt es Dir wenn ich sage, JA, geht, oder NEIN, geht nicht? 

Antwort
von turnmami, 45

Niemals.

Ihr braucht doch euer Geld zum Leben und für die Miete. Wovon möchtest du denn die Raten für 180.000 Euro zurückzahlen.

Mit diesem Einkommen wird euch keine Bank diese Summe finanzieren!

Antwort
von Vampire321, 2

Da muss man keine seitenlangen Erklärungen abgeben, da reichen zwei Worte:

KEINE CHANCE!

Sorry, aber das ist nicht eure Preisklasse !

Warum?

180.000 Finanzierungs Summe bei 2,5% Zinsen und 1% Tilgung macht 6300€ jährliche Belastung, also 525€ plus Rücklagen und Nebenkosten.

Und das ist beim Gehalt deines Mannes einfach nicht machbar 

Antwort
von Zeitmeister57, 29

Vermutlich brauchst Du eine Finanzierung in Höhe von 180.000 €.

War das so gemeint?

Wenn ja, denke ich dass das bei der Bank für Dich enttäuschend verlaufen wird. Dazu ist Dein Einkommen zu niedrig und Deine Zukunftsprognose zu schlecht (aus Sicht der Bank)

Antwort
von Alsterstern, 23

Und wieviel hast Du gespart? Es kommen ja noch jede Menge Kosten zu den 180.000 Euro dazu.  

Antwort
von SergeantPinpack, 42

Hängt davon ab, wie viel Eigenkapital ihr habt.

Antwort
von kim294, 22

Das wird bei eurem Verdienst wohl nichts werden.

Antwort
von Biberchen, 30

das glaube ich nicht! Spart für ein Wohnmobil das macht mehr Sinn.

Antwort
von ArminSchmitz, 23

Klappt nicht. Ihr kommt wahrscheinlich nicht mal über die Pfändungsfreigrenze. Das ist jeder Bank zu riskant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten