Frage von GuteFrage555555, 16

Meine Firma verwehrt mir wegen Eigenkündigung zum 30.Sept den Bonus für dieses Jahr trotz Leistungskomponente. Ist dies rechtens?

Ich habe bereits auf http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/mein-urteil/bonuszahlungen-auch-nach-der... gelesen, dass dies laut Az.: 10 AZR 848/12 nicht gültig sein sollte. Mein Personalreferent lehnt diesen Hinweis jedoch mit dem Verweis auf die globale Regelung im Unternhemen ab. Gibt es hierzu noch weitere Urteile oder gegenteilige Auslegungen? Vielen Dank für eure Unterstützung.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Ernsterwin, 3

Wenn Du keine gütliche Einigung erreichst, kannst Du nur klagen. Meinungen - auch hier im Forum - bringen Dich kaum weiter als zum Glauben, dass Du Recht hast.

Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei.

Kommentar von GuteFrage555555 ,

Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich wüsste nur gerne, ob ich vielleicht etwas übersehe bevor ich das Geld für den Anwalt investiere. Oder Rückmeldung von anderen, die dies erfolgreich oder -los versucht haben.

Antwort
von Hemerocallista, 9

obs bei euch ne entsprechende betriebsvereinbarung mit dem personalrat gibt,weiss hier kein mensch.

mach dich mal selbst schlau.

Kommentar von GuteFrage555555 ,

Danke! In der Betriebsvereinbarung ist das Thema 2011, vor dem Urteil oben, aufgenommen und es gibt einen anteiligen Bonus nur bei Kündigung von AG Seite nicht von AN Seite. Laut Betriebsrat müsste es aktualisiert werden, hat aber keine Priorität.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community