Frage von Rubenso55, 48

Meine Festplatte macht Geräusche. Ist sie noch zu retten?

Hallöchen.

Meine Festplatte (Samsung HD103UJ) zickt seitdem ich den Front-Lüfter nicht mehr in Betrieb habe. Immer wenn auf der Platte Aktivität ist, fängt sie an laut zu klackern. Den Festplatten-Selbsttest von SEAGATE-SeaTools besteht sie auch nicht (Kurzer Festplatten-Selbsttest - Gescheitert). Ich habe den Front-Lüfter auch mal wieder angeschlossen, danach klackert sie auch nicht mehr (oder sie macht die lauten Geräusche nicht mehr, weil ich sie "getätschelt" habe), aber den Festplatten Test besteht sie trotzdem erst nach mehrmaligen Wiederholungen des Test (und sie schnurrt während des Tests, meine anderen Platten machen kaum einen Mucks). Vielleicht ist sie auch einfach schon alt (18.263 Betriebsstunden laut SeaTools).

Nun meine Frage: Ist sie kaputt? Sollte ich mit Datenverlust rechnen? Oder lag es einfach nur an der "Hitze" (71/160°C laut SeaTools)?

Danke schonmal im Vorraus. RR.

Antwort
von Zuck3r, 23

ich glaube nicht dass die platte 160°C hat.

aber du daten solltest du sichern. Normale Betriebstemperatur für Festplatten liegt etwa bei 25-30° je nach Zimmertemperatur. Das heißt entweder ist deine platte wirklich viel zu heiß, oder defekt.

18.000 Betriebsstunden ist zwar viel, aber die meisten platten machen auch 40-50.000 Stunden mit.

Kommentar von Rubenso55 ,

Danke für die schnelle Antwort. Nochmal zu der Temperatur: Ich glaube es sind 71°C = 160°F als Temperatur (71/160). Aber nach der Überprüfung mit einem anderen Programm (und eingebautem Lüfter) beträgt die Temperatur 26°C

Antwort
von Rakisch, 22

Lass mal einen Test mit HardDiskSentinel laufen. Ein Kratzen oder fiepen auf der HDD kann den tot in 5 Minuten oder 10 Jahren bedeuten... lieber mal ein Backup machen ;)

http://www.hdsentinel.com/

Kommentar von Rubenso55 ,

Danke erstmal für die schnelle Antwort. Den Kurzen Test habe ich mal laufen lassen:

Test-Operation: Kurzer Selbsttest

Status: Test wegen Lese-Element fehlgeschlagen

Antwort: 0x72

Wie kann ich mir anzeigen lassen, welcher Bereich der Platte "defekt" ist (bzw. nicht lesbar) und welche(r) Ordner dort liegt (/liegen)? Ich hatte letztens mal beim Kopieren von Dateien einen Prüfsummenfehler und konnte sie daher weder ausschneiden, noch kopieren und löschen wollte ich die Dateien nicht; ist es möglich das die die Störenfriede sind. Wie bekomme ich den Lese-Fehler überhaupt vernünftig weg, ohne mir gleich ne neue Platte zu kaufen?

Das Resultat:

http://pastebin.com/CmFtF2Am

Kommentar von Rakisch ,

Ganz ehrlich - hier kann ich nur vermuten und Sachen ausprobieren, genau wissen was der Fall ist können hier die wenigsten Sagen.. aktuelle Platten kosten (fast) nichtsmehr .. man zahlt für 1TB gut 45€ das ist nicht die Welt, und besser als wenn die Daten am Ende futsch sind..^^

Kommentar von Rubenso55 ,

Ich werd mal schaun. Und wenn da mal was verloren geht, ist auch nicht weiter dramatisch... noch läuft sie und totalausfälle hatte ich auch noch nicht (,auch wenn es nicht die Systemplatte ist.)

Vielen Dank erstmal bis hier hin.

Expertenantwort
von DorianWD, Business, Community-Experte für Computer, 5

Hallo Rubenso55,

Könntest du die Platte mit noch einem Diagnosetool testen. Hier unter Alternativen findest du so ein Tool, das nicht herstellerspezifish ist: http://forum.chip.de/festplatten-laufwerke-ssd/analysetool-fuer-festplatten-1523... Poste, bitte, die Ergebnisse davon hier. Damit du ein Verlust der Daten vermeiden könntest, erstelle ein Backup der Daten.

Hat die Platte noch Garantie darauf? Wenn sie den kurzen Test nicht besteht, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sie kaputt ist und du sie austauschen solltest.

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community