Frage von Sophielindner, 196

Meine Familie zwingt mich zum abnehmen?

Hallo liebe community,

meine Familie (hauptsächlich Oma Mama Papa) wollen das ich endlich das ich abnehme.

Ich wiege 68kg bei einer größe von 1,75 m. Ich weis das ich jetzt nicht super schlank bin, aber ich finde nicht das ich jetzt so unglaublich dick bin. Ich fühle mich eigentlich wohl in meinem Körper. Aber um so mehr sie mir irgendwas einreden umso mehr werde ich unzufriedener.

Jede Mahlzeit sagen sie ich soll mich jetzt endlich mal zurückhalten. Dabei habe ich vielleicht eine Semmel zum Frühstück gegessen. Jeden Mittag bekomme ich als einzige meine Portion schon auf den Teller damit ich ja nicht zu viel Esse. Ich esse schon viel aber ich stopfe nicht alles wahrlos in mich rein.

Mein Papa schimpft immer das ich endlich meinen Arsch bewegen soll und nicht immer im Bett faulenzen soll. Ich könnte ausrasten. Ich gehe in die 10. Klasse einer Realschule, schreibe Abschlussprüfung und soll den ganzen Tag am besten drausen Sport machen. Ich habe in fast jedem Fach eine 1 denken sie das kommt einfach so? Ich lerne zur Zeit wirklich fast den ganzen Tag. Ich habe keine Zeit Sport zu machen.

Außerdem spiele ich noch 3-4 mal in der Woche Tennis. Für mich reicht das als Sport.

Meine Oma meckert immer das man als junges Mädchen doch eine gute Figur haben muss. Dann schwärmt sie mir immer vor wie schön dünn meine Freundinnen sind. Sie sagt sie schickt mich bald zum Arzt, wenn ich nicht mal langsam etwas änder.

Ich fühle mich so ausgeschlossen. Ich habe rein garkein Selbstbewusstsein mehr. Ich sehe mich im Spiegel an und ich finde mich nicht zu dick. Das einzige was sie bemängeln könnten ist mein speckiger Bauch, finde ich. Aber sonst ich finde ich sehe normal aus? Aber langsam beginn ich wirklich dran zu zweifeln.

Ich traue mich nicht mehr vor meinen Eltern mit kurzen Sachen rumzulaufen. Ihre Kommentare sind einfach schlimm. Im Bikini erst recht nicht.

Ich esse natürlich am liebsten alleine, weil die Blicke kann ich wirklich nicht ertragen. Ich habe schon so oft mit ihnen geredet, das ich wirklich zur Zeit wenig Zeit für Sport habe aber sie sehen das als Ausrede. Gesund Ernähren tu ich mich ja schon. Ich halte es nicht mehr aus, was soll ich dagegen tun?

Antwort
von testwiegehtdas, 76

Geh mit ihnen zum Arzt und sage ihm klar was dein Problem ist.

Dann kann ER deinen Eltern sagen, dass dein Gewicht normal ist und dass du genug Sport machst.

Was wollen sie denn erreichen, dass du im schlimmsten Falle in der Schule abstürzt und deine Zukunft versaust, dazu noch Magersüchtig wirst, woran man sterben kann, weil du nie mit deinem Aussehen zufrieden bist?

Ich finde das Verhalten deiner Eltern und deiner Oma schon fast krankhaft. Wie sieht es bei denen denn mit dem Gewicht aus?

Alleine dass sie dir Portionen vorgeben würde ich bei einem Übergewichtigen verstehen, aber auch dort falsch finden, aber nicht bei dir!

Zudem bringt weniger Essen gar nichts, der Körper gewöhnt sich daran und ändert den Stoffwechsel.

Darf ich fragen wie alt du bist? Denn gerade in der Pubertät wächst der Körper und braucht eben viele Nährstoffe. Da wäre eine Diät evtl. sogar gefährlich!

Gerade wenn du 3-4 mal in der Woche Sport machst, dann bewegst du dich ja und faulenzt nicht nur.

Herzlichen Glückwunsch zu deinen super Noten! Damit kannst du dir eine gute Grundlage aufbauen.

Evtl. rede mal mit einem Lehrer dem du vertraust, ob ihr mal zusammen (also du, Lehrer und deine Eltern) ein Gespräch führen könntet. Auch wenn die Schule bald vorbei ist, mit der Ausbildung oder was auch immer du danach tun möchtest wird es ja genau so weiter gehen. 

Stelle dich mal vor den Spiegel (möglichst ohne/mit wenig Klamotten) und gucke, was du besonders an dir magst. Das hilft sich so wieder wohler zu fühlen.

Wenn sie fiese Kommentare abgeben, dann würde ich es vor den Eltern einfach lassen und mit ihnen z.B. nicht mehr schwimmen fahren. Das musst du dir echt nicht antun.

Wenn es zu schlimm ist, dann informiere das Jugendamt. Die können dir helfen deinen Eltern klar zu machen, dass du normal bist (vom Sport und Gewicht) und dass SIE dein Leben zerstören (hart gesagt, aber wenn das ewig so weiter geht, dann wird es so sein). Du musst dann nicht ausziehen oder so, aber sie helfen dir mit deinen Eltern zu reden. Wenn du weg möchtest, könnten sie dir aber evtl. auch helfen was zu finden, aber das ist alleine deine Entscheidung.

Kommentar von Sophielindner ,

Ich bin 15 und in meiner Familie sind alle richtig sportlich. Ich passse nicht zur ihren Idealen. Danke für deine ausführliche Antwort:)

Antwort
von Vivibirne, 59

Am besten ausziehen, sich Caritas oder Jugendamt als Hifle holen oder sogar den Hausarzt mal um Rat fragen bezüglich eines therapeuten für deine eltern oder familienhelfern / familiengesprächen.
Alles gute dir und love yourself!

Antwort
von SarahV85, 74

Ich verstehe das Problem deiner Eltern/Großeltern nicht. Finde dein Gewicht bei der Größe okay. Und außerdem ist es dein Körper, du musst dich wohlfühlen, nicht die. Schmeiß Google an und zeig deiner Oma mal Bilder von krankhaft essgestörten, die mit normalem Gewicht sich den Finger in den Hals stecken weil es Menschen gibt die ihnen einreden wollen das sie zu dick seien. Mach einen Termin bei deinem Hausarzt, erzähle ihm welchem Terror du zuhause ausgesetzt bist, lass einen Körpercheck machen, dieser kann dann vielleicht deine Familie zur Vernunft bringen. Mein Hausarzt würde ausflippen wenn er sowas hören würde. Wenn auch das alles nichts bringt, ziehe zuhause aus. Deine Eltern sind dir Unterhaltpflichtig, und mit deinen Noten in der Schule wirst du einen Job/Ausbildung finden. Psychischer Terror von der eigenen Familie wegen Nichtvorhandenem "dick sein" geht mal gar nicht. Die sollten sich schämen.

Antwort
von araagorn, 60

Deine momentane Situation ist sehr belastend für dich, dass verstehe ich. Du bist aber an rein gar nichts dran Schuld. Deine Familie hat eine grauenvolle Vorstellung von, nennen wir es mal "Erziehung". Es ist wirklich nicht schön, dass sie dir solche Sachen an den Kopf werfen. Du darfst da auf keinen Fall darauf hören. Es ist nicht ihr Körper, sondern deiner und wenn du dich darin wohl fühlst ist alles in Ordnung. Weder deine Oma, dein Vater oder sonst wer besitzt ein Mitspracherecht an deinen sportlichen Aktivitäten, deiner Ernährung oder deiner gesamten äußerlichen Erscheinung. Lass dir bloß nicht einreden, dass du zu dick oder zu hässlich bist. Auch ich trage keine Modelmaße und meine Famile weiß das, lieben mich aber so wie ich bin, egal ob 10 Kilo mehr oder weniger. So sollte das auch bei deiner Familie der Fall sein.

Setzte dich mit deinen Eltern/ deiner Familie mal zusammen und beschreibe deine Situation und deine Gefühlslage. Erkläre Ihnen, dass du dich wohl fühlst und zwar genauso wie du bist. Das könnte bereits viel an deiner Lage ändern, wenn sie es denn einsehen.

ich hoffe, ich habe ein bisschen weiter geholfen!
Stay strong :-)

Antwort
von DieAntwort99, 41

Also ich finde das geht überhaupt nicht, dass dich deine Eltern zum Gewichtsverlust zwingen, obwohl du dich wohl in deinem Körper fühlst.

Bei mir war es andersrum - hab abgenommen und meine Eltern haben gesagt ich soll's lassen, weil ich so richtig bin, wie ich bin, deshalb verwundert mich deine Situtation.

Sag ihnen vielleicht mal, wie froh sie sein können eine Tochter zu haben, die zufrieden ist mit ihrem Körper und nicht wie andere Mädchen ständig rumnörgelt (und fast nur lauter Einsen im Zeugnis hat!)
Viele Eltern wären froh, wenn sie so ein Kind haben und deine Eltern sehen das als negativ an. 

Was du vielleicht auch probieren kannst ist, sie einfach zu ingorieren - iss wie du willst und wenn sie was dazu sagen, dann drohe ihnen doch einfach mal mit Jugendamt. Kannst ja sagen: ,,Wenn ihr mir nicht genug zu mampfen gebt, dann sag ich das dem Jugendamt!"

Zu deiner Oma würde ich auf keinen Fall mehr zu Besuch kommen (außer du musst halt mit deinen Eltern hin...) und wenn sie dich fragt warum, kannst du ihr ja dementsprechend Antwort geben.

Außerdem ist es nicht gut weniger zu essen - ganz abgesehen vom schlechten Abnehmeffekt (YoYo) Informiert hat sich deine Familie anscheinend zum Thema abnehmen auch nicht...

Sind denn deine Eltern dünn? Machen deine Eltern Sport? Wenn nicht, dann halte ihnen als Argument davor: ,,Ihr macht doch auch keinen Sport, ihr seid nur neidisch, weil ihr nicht zufrieden mit euch selbst seit!"

Falls sie selber schlank und rank sind, dann kannst du folgendes Argument bringen: ,,Wenn ihr mit euch selbst zufrieden seid, dann lasst es mich doch auch sein - Wollt ihr nicht, dass ich glücklich bin ihr kleinen ****** (den Schlussteil lässt du besser weg, auch wenn selbst ich das gern zu deinen Eltern sagen würde...)

Nein, ich bin noch nicht fertig - ein paar Vorschläge hab ich noch:

Erzähl diese Story überall auf deiner Schule: Deinen Freunden, Lehrern - frag diese nach Rat, frag die Eltern deiner Freunde, ob sie mal mit deinen Eltern ein ernstes Wörtchen reden können.

Zeig deinen Eltern, dass du selbstbewusst bist - provoziere sie, dass sie sehen, dass du dich nicht verändern wirst: Setze dich mit deinem Essen an den Tisch und ignoriere alle blöden Sätze und Kommentare - erwidere die Blicke selbstbewusst und halte den Blickkontakt. Genieße dein Essen! Mit einem lauten "mmhhhmm" kannst du dumme Sprüche leicht kontern. 

Sollte sich nichts dadurch ändern oder deine Eltern verweigern dir dadurch den Zugang zu essen würde ich auch wieder mit Jugendamt drohen und wenn sich dann trotzdem nichts ändert, dann die Drohung wahr machen.

Deine Eltern müssen scheinbar noch erzogen werden (Deine Oma natürlich auch).

Dies sind natürlich nur Vorschläge. Du kennst deine Eltern besser als jeder andere! Nimm den Vorschlag, bei dem du denkst, dass der am ehesten funktioniert.

Ich wünsche dir noch viel Glück und hoffe, dass ich dir helfen kann. Wenn es was gebracht hat, dann schreib doch mal zurück ;) 

 

Antwort
von superkeks888, 37

Da schon viele hilfreiche Antworten geliefert worden, füge ich noch eine Sache hinzu. Geh zum Psychologen und bitte diesen um Hilfe. Und damit meine ich, dass du mit ihm deine Probleme besprechen kannst. Deine Eltern werden dann auch zu ihm gebeten. Es wird erst ein Gespräch mit deinen Eltern und dann mit dir und deinen Eltern geführt. Der Psychologe vertritt dann auch deine Meinung und hilft dir. Du gehst wöchentlich zu ihm und er schaut wie sich die Familiensituation entwickelt. Das würde ich dir empfehlen.

Ansonsten wäre ich an deiner Stelle zu Hause schon ausgerastet. Ich würde los schreien. Mehrmals. Was machst du nach der Schule? Ausziehen geht finanziell nicht immer. Oder frag ob du von deinen Eltern unterstützt wirst. Ich hoffe das geht.

Sas deinen Eltern auch, dass du unter dem psychischen Druck, den sie dir bereiten, ganz sicher nicht abnehmen kannst. So etwas kann es nämlich auch verhindern und das sollte man nicht unterschätzen.

Ich wünsche dir viel Glück :)

Antwort
von Indivia, 34

Nutz mal bitte einen BMI Rechner denn laut diesem müsstest du wenn ich mcih nicht täusche Normalgewicht haben.

lass ich bitte zum Arzt shcicken, denn vielleicht wäscht der deiner Familie mal gewaltig den Kopf und klärt sie auf wo der untershcied zwischen normalgewicht und Untergewicht liegt.

Ansonste kannst du doich auch an einer Erziheungsberatungsstelle deiner Stadt wenden die vermitteln auch zwischen dir und deiner Familie.

Kanne s seind as es deiner Familie wichtig ist nach aussen das perfekte Bild abzugeben, sorry aber so kommt es mir vor.

Antwort
von Shiftclick, 69

Zeit, sich Gedanken zu machen übers Ausziehen und auf eigenen Beinen stehen. Erwachsenwerden bedeutet, dass man es zunehmend unerträglich findet, wenn andere über einen bestimmen wollen und einen schikanieren, als ob man ein Kind wäre. Sie machen es so lange, bis du es ihnen austreibst.

Antwort
von FCLinthal, 72

Ich würde einmal behaupten, dass Dein Gewicht bei dieser Körpergösse in Ordnung ist.

Antwort
von JackBl, 39

Man müsste das jetzt zwar sehen, aber nachdem Du ja doch relativ viel Tennis spielst und ich hoffe, Du stehst da nicht nur rum. Deshalb geh ich mal davon aus, dass Deine Figur eher athletisch ist, dann würde das Gewicht ja passen.

Antwort
von Glueckskeks01, 33

Ich würde mal behaupten, dass dein Gewicht ganz normal ist. Schade, dass dich alle so runtermachen. Es gibt doch nichts Schöneres, als sich in seinem Körper wohl zu fühlen. Die meisten können das gar nicht, obwohl sie mager sind. Will dich deine Familie in die Magersucht treiben? Was für Vorstellungen haben die von einer ,,normalen" Figur? Die Tipps, die hier schon gegeben wurden, kann ich zum größten Teil nur unterstützen. Psychologe oder Hausarzt. Die sollen mal mit deinen Eltern reden. Viel Glück!

Antwort
von iamchrisi, 53

Also ich glaub 68 kg auf die Größe gehen locker, ne 1 in jedem Fach ist auch echt gut und dazu 3-4 mal pro Woche Tennis. WO IST DAS VERDAMMTE PROBELM?? Sprech mit dem zuständigen Lehrer wenn ihr soeas habt, oder geh zu nem Arzt der kann deinen Eltern das sicher bestätigen dass du nicht zu dick bist.

Antwort
von Poupo, 49

Red mit einem LEHRER, wenn die deine Eltern ansprechen merken die das es ernst ist

Antwort
von Rosswurscht, 46

Scheint ja eine nette Familie zu sein ...

Das ist doch ein völlig normales Gewicht?!

Antwort
von User5217, 33

Sei froh das du Eltern hast die das so kümmert, sie wollen dir nur gut glaub mir und es gibt definitiv schlimmeres als Eltern die wollen das man abnimmt. Spitz das mal nicht so zu

Kommentar von winnso ,

WTF??? Darüber auch noch froh sein??? 

Mit dem Argument "es gibt Schlimmeres", ist ja wohl keinem geholfen!? Das ist immerhin ihre Familie, heißt also sie muss sich jeden Tag diesen Blödsinn anhören...😤

Selbst, wenn sie ganz schlimm übergewichtig wäre, würde ich  dieses Verhalten unmöglich finden! 

Man will seine Kinder doch zu selbstbewussten und glücklichen erziehen. Und ihre Familie macht das Gegenteil: Sie fühlt sich wohl und bekommt trotz ihrer tollen Noten immer nur auf den Deckel. Und was kommt dann bei ihr an: "Ich kann machen, was ich will, aber wenn ich nicht spindeldürr bin, bin ich eh wertlos!" Tolle Gehirnwäsche... Wie traurig!😔

Andere Kinder erleben sowas in der Schule, aber wenn es zu Hause stattfindet, ist es nicht besser.

Kommentar von User5217 ,

Haha ich wäre froh wenn meine Eltern noch zu mir wären. Ich kann denen nämlich überhaupt nichts recht machen egal was ich mache. Sport, Schule, Verein , ist denen alles egal ich bin trotzdem ein Versager und sie nörgelt weil ihre Eltern nicht wollen das ihr Kind dick ist weil es ungesund ist, schön

Kommentar von winnso ,

Na dann scheinst du ja am besten zu wissen, wie sich so eine Ablehnung anfühlt...

Warum also so verständnislos???

Ist doch völlig egal auf welchen/welche Bereich/Bereiche es sich bezieht...

Es ist einfach verletzend! Und ganz besonders in der Familie, die einem doch Schutz und Sicherheit bieten sollte...

Kommentar von User5217 ,

Ich bin Verständnis los weil es keinen Sinn macht sich darüber aufzuregen. Natürlich ist mit dem Argument niemandem geholfen aber es stimmt doch leider.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community