Frage von MissAmerika00, 160

Meine Familie und ich ziehen in die USA: Was soll ich tun?

Hallo,

ich bin 15 1/2 und in der zehnten Klasse eines Gymnasiums. Meine Familie und ich ziehen am 01. April in eine Kleinstadt bei Portland, Oregon. Wir sitzen bereits auf gepackten Koffern und ab Montag beginnt die letzte Woche an meiner alten Schule. Ich habe total Angst von dem Unbekannten und davor, dass ich keine Freunde finde, denn hier habe ich die besten, die man sich vorstellen kann und sie werden mir schrecklich fehlen.
Mein Vater ist Versicherungsangestellter bei einer großen Firma und hat Übersee eine neue Stelle bekommen und meine Mutter wird dort als Krankenschwester weiterarbeiten.
Ich habe noch drei Geschwister: Zwei Schwestern (9, 18) und einen Bruder (11). Meine Achtzehnjährige Schwester wird hier in Deutschland bleiben, da sie dieses Jahr Abitur macht und danach eine Ausbildung beginnt. Sie wird mir total fehlen und ich weiß einfach nicht, was ich ohne sie tun soll.
Ich will eigentlich gar nicht umziehen, aber was bleibt mir übrig? Ich muss alles hinter mir lassen und das fällt mir sehr schwer. In Englisch habe ich zwar sehr gute Noten, aber was ist, wenn ich trotzdem nichts verstehe?

Helft mir bitte

Eure MissAmerika00

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackRose10897, 73

Hi,

dass Du Angst davor hast, ist ganz normal. Aber Du wirst Dich dort sehr schnell integrieren.

Mein Vater ist mit seiner neuen Frau und ihren zwei Kindern auch vor fünf Jahren nach Spanien gezogen. Die Mädels waren damals 11 und 16 und hat auch riesige Angst, da sie auch die Sprache nicht kannten. Aber das hat sich ganz schnell in Luft aufgelöst. Sie lernten in kürzester Zeit die Sprache (besser als meine Stiefmutter 😅)und haben auch sehr schnell Anschluss gefunden. Sie haben weiterhin Kontakt zu mir und ihren Freunden via Skype, Whatsapp etc und fliegen über die Sommerferien immer rüber. Vorallem die Kleine ist so integriert, dass sie mittlerweile gar keine Lust mehr hat auf Deutschland und wären ich und ihre Freunde nicht hier, würde sie gar nicht mehr kommen. 

Du bist noch so jung und wirst es relativ leicht haben, wenn Du offen für Neues bist. Du wirst es wahrscheinlich sogar einfacher als Deine Eltern haben. Und da Du schon Vorkenntnisse in Englisch hast, wirst Du dich auch in dem Bereich schnell zurecht finden. 

Ich wünsche Dir alles gute in den USA

LG

Kommentar von paulklaus ,

Sorry, aber zwischen Spanien und den USA besteht ja wohl ein "kleiner" geografischer Unterschied...

Von Spanien kannst du IMMER mal in deine Heimat "springen"; allein das Bewusstsein, der Heimat relativ nahe zu sein, ist tröstend, wohltuend...

pk

Kommentar von BlackRose10897 ,

Aber nicht für Kinder oder Jugendliche.

Meinen Stiefschwester wäre es in dem Moment egal gewesen, wo im Ausland sie hingezogen wären, Ausland war für sie Ausland

Und IMMER ist auch nicht richtig. Die Mädels haben auch Schule und können nicht beliebig nach Deutschland. Und da mein Vater und meine Stiefmutter auch beruflich sehr eingespannt sind, war mehr als einmal im Jahr rüber fliegen auch nicht drin.

Antwort
von conelke, 38

Deine Ängste sind natürlich und völlig nachvollziehbar. Aber wenn Du Dir ein paar Wochen Zeit für die Eingewöhnung gibst, wirst Du feststellen, dass alle Deine Sorgen und Ängste unbegründet waren. Du wirst Dich sprachlich sehr schnell einfügen können und englisch wird wie Deine Muttersprache werden. Auch garantiere ich Dir, dass Du dort schnell Freunde finden wirst.

Sieh es als Abenteuer, das auf Dich wartet und als Chance viele viele neue Eindrücke und Erfahrungen zu machen, die Dir in Deutschland nicht zur Verfügung stehen. Du bist dort nicht alleine, Du hast Deine Familie um Dich...alles andere ergibt sich von selbst. Deine Schwester wird Euch bestimmt besuchen oder Ihr sie. Auch wenn Du Deine Freunde zurücklassen musst, Du wirst neue finden und wirkliche Freundschaften überdauern auch diese Entfernung. Ihr könnt skypen und vielleicht können Dich wirklich gute Freunde auch einmal besuchen und Urlaub in den USA machen.

Hab keine Angst, für Dich öffnet sich eine Tür, durch die Du gehen solltest ohne groß darüber nachzudenken. Es fügt sich schon alles irgendwie zusammen...Alles Gute.

Antwort
von mahaloaloha, 17

Hallo!

Oh man, das tut mir echt leid. Aber Angst brauchst du gar nicht zu haben.
Ich weiß, es fällt einem schwer, alles in Deutschland zu lassen, seine Freunde, Schule, Erinnerungen. Aber ein bisschen kannst du dich auch freuen ; ihr wohnt bald in Amerika! Amerika ist wunderschön und ich würde auch ziemlich gerne dort wohnen.
Die Sprache wirst du bestimmt schnell weiterlernen, in der 10. Klasse eines Gymnasiums kann man doch bestimmt gutes Englisch. Du kannst auch 1 Mal in der Woche Nachhilfe nehmen, vorallem für den Alltag.
Und Freunde wirst du bestimmt auch schnell finden, für die Amerikaner ist es doch bestimmt cool einn Deutsches Mädchen bei sich zu haben.
Ausserdem bist du ja nicht ganz weg von deinen Freunden, da sind doch noch die Ferien.
Und wenn du in Amerika neue Freunde hast, und alles gut klappt, dann bin ich mir ganz sicher, wirst du das alles gar nicht mehr so schlimm finden!
Denk einfach positiv und freu dich doch ;)

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß und Glück und hoffe das du viele neue Freunde findest und ein schönes Leben in Amerika führst!💕

Liebe Grüße mahaloaloha

Antwort
von M1603, 58

Da wirst du dich wohl deinem Schicksal fuegen muessen. Mach das Beste draus und mit der Volljaehrigkeit kannst du dann selber entscheiden, wo es dich hinverschlagen soll.

Moderne Medien erlauben es mit jedermann in Kontakt zu bleiben, wenn man denn will. Du wirst schnell merken, wer wirklich Freund ist und wer bloss netter Mitschueler. Und auch in den USA wird man Freunde finden koennen.

Sei offen fuer Neues, lerne bestaendig und nimm so viel fuer dich mit, wie du nur kannst, aber vergiss dich dabei nicht.

Antwort
von crash000, 41

Natürlich ist es sehr schwer. Aber du bist nicht alleine, deine Familie ist bei dir und vielleicht solltest du einfach mal mit deinen Eltern über deine Sorgen sprechen, sie können dir Mut machen, dass alles gut geht. Viel Glück.

Antwort
von Engelll1994, 50

Vllt. wenn du unbedingt hier in Deutschland bleiben willst kannst du doch mit deiner Schwester hier bleiben

Kommentar von MissAmerika00 ,

Ne, das erlauben meine Eltern nicht und sie und meine kleine Geschwister würden mir auch fehlen.

Antwort
von AlexSimpson, 65

Versuch aich die 2 kahre bis zum abi noch hier zu bleiben. Da sind deine chancen aif ein abi ziemlich gering

Kommentar von MissAmerika00 ,

Geht nicht, das erlauben meine Eltern nicht. Außerdem würden sie und meine Geschwister mir fehlen.

Kommentar von AlexSimpson ,

Dann macht das beste daraus. Fahr mit 16 auto schies mit wafgen durch die gegend und bleib da fuer immer. ich wuerde mich wahnsinig freuen wenn ich in die usa kounte.

Antwort
von LittleBobV2, 54

Mehr als Viel Glück wünschen geht wahrscheinlich nicht.

Antwort
von BuCa18101999, 16

Du hast so ein glück dürfte ich in die USA einreisen würde ich heute noch zum Flughafen fahren und abhauen und dann beginnt ein neues leben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community