Frage von alanina, 96

Meine Familie ist gegen ein Tatto, was kann ich tun?

"Hallo!

Ich bin seit kurzem 18 geworden und überlege mir schon länger ein Tattoo stechen (Fuß) zu lassen. Leider ist mein Familie dagegen. Als ich meine Mutter drauf angesprochen habe, ist sie ausgerastet und kam mit Argumenten wie: Wozu? Das macht dich nicht schlauer? Du gibst nur unnötig Geld aus...

sie ist schon ausgerastet als ich mir ein zweites Ohrloch gestochen habe.

Ich habe Angst, dass wenn ich mir ein Tattoo stechen lasse, dass ich meine Familie ganz enttäusche.

Wie kann ich ihnen sagen dass ich das möchte?

Antwort
von AllyThreadgoode, 40

Hey,

also technisch gesehen bist du 18 und damit volljährig, so dass sie es dir nicht verbieten können. Es scheint aber so, als MÖCHTEST du gerne ihr Einverständnis haben... das ist natürlich schwierig. Ich glaube, wenn man irgendwann sein eigenes Leben führen will, dann muss man sich davon frei machen, es allen (auch den Eltern) Recht machen zu wollen. Das heißt jetzt nicht, dass ich dir rate, "rücksichtslos" durchs Leben zu gehen, aber jeder muss seinen eigenen Weg finden und seine eigene Art zu leben und das Leben zu genießen. Natürlich können dir deine Eltern dabei trotzdem eine Stütze sein, dir mit Rat und Tat zur Seite stehen... aber du musst ihnen trotzdem nicht alles Recht machen.

Eine andere Sache noch: Ich bin absolut nicht gegen Tattoos, aber überleg es dir gut - es ist immerhin eine lebenslange Entscheidung (klar, man kann Tattoos auch entfernen, aber das ist ja wohl eher unschön). Du würdest also wahrscheinlich dein Leben lang mit diesem Tattoo rumlaufen. Da es aber ja am Fuß sein soll ist es meiner Meinung nach auch nicht so gravierend. Sollte bei Job aber auch bei deiner Familie EIGENTLICH nicht so ein riesiges Problem sein, weil man es ja leicht mit Socken überdecken kann. ;-) 

Guck einfach mal wie du es machst. :-)

Viel Glück bei der Entscheidung. Alles Gute,

Ally

Antwort
von Tiffney90, 26

Hey,

ich hab mein erstes tattoo auch mit 18 stechen lassen und war in der selben Situation wie du. Ich habe es einfach gemacht, ich war 18, hatte meinen eigenen Kopf also tat ich es auch. Bereuen tuh ich es nicht. Ich find es immernoch toll und viele beneiden mich drum. Du solltest dir aber nur was stechen lassen was gut überlegt ist. Was Sinn macht es dein leben lang zu tragen. Es sollte was simbolisieren woran du immer erinnert werden möchtest. Lass dir nichts stechen, weil es in mode ist, weil es sexy ist, weil es dein Freund toll findet an Frauen. Tuh es damit es dich glücklich macht dann ist alles gut 😊

Antwort
von leoxx, 17

Dein Leben

Dein Körper

Dein Wunsch

Dein Tattoo

Deine Familie wird es akzeptieren (müssen)

Mach dir weniger Gedanken über deine Familie, aber umso mehr über DEIN Tattoo damit Du immer Freude daran haben kannst!

Antwort
von implying, 39

 mach es doch einfach... du brauchst ihr davon doch nichts zu erzählen. irgendwann siehts sies zufällig nebenbei. dann wird sie sich nochmal kurz aufregen und dann ist auch gut.

Antwort
von luteka, 49

Was hast du denn bisher gesagt? Was hast du deiner Mutter geantwortet? Erkläre ihr, warum du ein Tattoo möchtest, dass du dir das Motiv gut überlegt hast, dass es eine Bedeutung für dich hat, dass du das nicht nur machst um cool zu sein und bei deinen Freunden angeben zu können... oder was auch immer sie sich für Sorgen macht! Hör dir an, was sie zu sagen hat, nimm sie ernst und reagiere auf ihre Bedenken.

Antwort
von illerchillerYT, 39

Deine Eltern haben wesentlich mehr Lebenserfahrung als du und wissen, was gut für dich ist! Dein "Alter der Allwissenheit" nutzt da nichts.

Kommentar von AllyThreadgoode ,

Das mit der Lebenserfahrung stimmt natürlich, keine Frage, aber wer macht seinen Eltern schon "alles" Recht? Das wäre ja dann auch kein Leben... ;-)

Kommentar von illerchillerYT ,

klar, aber ein tattoo ist was anderes als ein Mofa z.b. ein tattoo bleibt ewig.

Kommentar von AllyThreadgoode ,

Richtig! :-) Hab ich ja auch in meinem Kommentar zu ihrer Frage so geschrieben - dass sie sich das gut überlegen soll. :-) Ich meinte ja nur, dass sie nicht alles wegen ihrer Eltern tun oder lassen soll. Wenn es das Richtige für sie ist, dann kann sie es doch ruhig machen. ;-)

Und ich weiß, wenn man jung ist dann weiß man nicht immer was das Richtige für einen ist - aber das gilt ja wenn man älter ist genauso. ;-)

Kommentar von illerchillerYT ,

:-)

Kommentar von illerchillerYT ,

ja, jedem ist es selbst überlassen. aber ich würde auf die Eltern hören :)

Antwort
von Peppi26, 36

Du bist 18 somit ist es völlig egal , du brauchst dich vor niemanden rechtfertigen!

Antwort
von HardLineTrain, 31

Wenn deine Familie gegen Tattoos sind, dann ist es so! Und du musst dich daran halten!!! Tattoos sind mittlerweile out, und Tattoos machen einen Kriminell. Sei kein Krimineller gehör zu den #ReinhautFamily #weilreinehautreinehaut

Kommentar von AllyThreadgoode ,

Ja, seeeehr wichtig ob etwas in oder out ist (hust). :D "Tattoos machen kriminell"... da ist mir was entgangen. :D

Kommentar von HardLineTrain ,

Das kann nur von einem Tättowierten kommen. Ich wusste schon immer, das ihr ausreden sucht. Dann sag mir mal bitte, warum alle Typen im Gefängnis Tattoos haben? Wirklich alle, auch die Weiber. Ich sage dir nur eins : Weil Reinehaut reinehaut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten