Frage von Apache2002, 416

Meine Familie hält mich für verrückt, flache Erde ich bin im Recht.?

Ich komme aus einer atheistischen Familie und ich habe nicht an einem Gott geglaubt, durch Zufall habe ich im Internet den YouTuber Cae Sar Deutsch entdeckt der in seinen Videos den Globus widerlegt und er hat mich überzeugt, daher auch mein glaube an Gott, weil ich auch das Modul der flachen Erde glaube, wir von der Flat Earth Society haben alleine in Deutschland schon eine schätzungsweise MitgliederZahl von 30.000 Menschen, weltweit über 200.000 und es werden immer mehr. Nur meine Familie hält mich für verrückt obwohl die nur die Fälschungen der NASA glauben und die runde Erde nicht mal argumentieren können. Ich weiss das ich im Recht bin, aber anstatt zu mir zu halten sind Sie gegen mich.

Antwort
von Unsinkable2, 210

Also als Segler, der auf den Ozeanen unterwegs ist, kann ich dir bestätigen: Die Erde ist NICHT rund. Vielmehr ist es tatsächlich eine Scheibe!

Tatsächlich kannst du den Beweis auf diesem Bild sehen: http://goo.gl/D93mKB

Das Schiff ist dabei, von der Scheibe zu fallen und wurde gerade dabei fotografiert!!!!!111Elf

Siehst du es? Der Rumpf ist schon weg. Nur noch die Segel sind zu sehen.

Deshalb gibt es weltweit auch so viele Schiffswerften: Die müssen ständig Schiffe nachbauen, denn es fallen JEDEN VERDAMMTEN TAG Schiffe von der Erde. Und das nur, weil die uns beiden nicht glauben...

Wie viele Menschenleben könnten wir beide retten, wenn man uns doch nur glauben würde?!

------------------------------

Was mir allerdings noch unklar ist: Es gibt Schifffe, die es irgendwie wieder zurück auf die Scheiben-Erde schaffen. Sie kommen also von gaaaanz hinten auf die Scheibe rauf und schwimmen dann auf mich zu. 

Wie die das machen, ist mir bis heute ein Rätsel. Ich vermute, dass es sich dabei um Fliegende Holländer handelt. 

Kommentar von PeVau ,

Man müsste diese Fliegenden Holländer mal fragen ob sie auch die vier Elefanten gesehen haben, auf deren Rücken die Scheibe ruht.

Kann hier einer Holländisch?

Kommentar von hobbybotaniker ,

Deine Mutter

Antwort
von einfachichseinn, 168

Oh du arme(r). Es gibt immer wieder Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben.

Sie verschließen allerdings die Augen vor beweisen der Wissenschaft und lassen stichhaltige Argumente einfach außen vor.

Antwort
von SPEZALIST, 223

Hi, die Erde ist rund.

Im Mittelalter glaubten die Menschen, die Erde wäre eine Scheibe, um die sich Sonne, Mond und Sterne drehten.
Mensch und Erde wurden als Mittelpunkt des Universums gesehen.

Spätestens seit Galileo Galilei wissen wir, dass es genau anders herum ist: Die Erde ist kugelförmig und bewegt sich um die Sonne.

Aktuell gehen Wissenschaftler von folgendem Szenario bei der Entstehung von Planeten und Sonnensystemen aus:

Am Anfang aller Zeiten, kurz nach dem Urknall, begann sich eine riesige Gaswolke zusammen zu ziehen und zerfiel nach einiger Zeit in kleinere Teilwolken.

In diesen bildeten sich Verdichtungen, zunächst noch kühle Gasbälle, die sich immer mehr zusammenzogen und dabei langsam erhitzten. Aus einer dieser Verdichtungen entstand die Sonne. Und um sie herum, aus anderen Teilen der Staub- und Gaswolke, entstanden die anderen Himmelskörper die Planeten und deren Monde.

Magie der Schwerkraft

Die Erde dreht sich in einer ganz bestimmten Umlaufbahn um die Sonne. Diese Bahn hat die Form einer Ellipse, das ist ein langgezogener Kreis.

Jeder Planet unseres Sonnensystems bewegt sich auf seiner eigenen Umlaufbahn um die Sonne.

Dass das so funktioniert, liegt an der gegenseitigen Anziehungskraft der Himmelskörper. Das hängt wiederum mit der Schwerkraft oder Gravitation (von lateinisch gravitas "Schwere") zusammen.

Gravitationskräfte bestimmen nicht nur die großräumige Verteilung der Materie im Universum, sondern auch zum Beispiel die Bahn der Erde um die Sonne oder des Mondes um die Erde.

Sie ist eine der vier Grundkräfte der Physik und bewirkt auch, dass alle Teilchen der Erde zum Mittelpunkt gezogen werden. Die Form, bei der das am besten klappt, ist die Kugel. Die Erdoberfläche ist somit überall auf der Erde gleich weit weg vom Mittelpunkt tief in der Erde.

Eine Kartoffel im Weltraum

Allerdings ist die Erde keine echte Kugel. Der Äquator teit die Erde ja in eine Nord- und eine Südhalbkugel. In diesem Bereich ist die Erde ein wenig bauchig. Von hier aus ist die Strecke zum Mittelpunkt etwa 21 Kilometer länger als vom Nordpol oder vom Südpol aus.

Das hängt damit zusammen, dass sich die Erde jeden Tag einmal um sich selbst dreht und zwar um ihre Nord-Süd-Achse.

So ist unser Heimatplanet an den Polen abgeflacht und am Äquator ein wenig ausgewölbt. Zudem hat die Erde aber auch noch einige Beulen.

Beim GeoForschungsZentrum Potsdam wurde ein Modell der Erde entworfen, bei dem die Unebenheiten auf der Erde zwölftausendfach überhöht dargestellt wurden. In diesem Modell sieht die Erde aus wie eine gigantische Kartoffel.

Quelle: http://www.wasistwas.de/archiv-wissenschaft-details/die-frage-der-woche-warum-is...

quelle

Kommentar von aloisff ,

Ich muss Dir in einem Punkt wiedersprechen:
Schon im Mittelalter und lange vor Galilei war allgemein bekannt, dass die Erde (grob) eine Kugel ist. Bereits die alten Griechen hatten den Durchmesser der Erde am Äquator ziemlich genau berechnet.
Mit Galilei hatten die damaligen 'Wissenschaftler' nur Probleme, weil er die Erde aus dem absoluten Mittelpunkt der Welt herausgenommen hat.

Kommentar von koten ,

Ergänzend:

Mittelalterliche Herrscherbilder zeigen immer wieder einen "Reichsapfel" als Symbol für die Welt, niemals einen "Reichsdiskus". Das Wissen um die Kugelform der Erde war durchaus verbreitet. Allerdings spielte die Form unsere Welt für die Menschen keine Rolle. Erst seit der ersten versuchten "Weltumrundung" von Columbus spielt die Kugelform auch für normale Menschen eine Rolle (Handel, Tourismus, Militär).

Kommentar von Lycaa ,

Die sind auch alle von der NASA belogen worden ; )-

Kommentar von MaultaschenHeld ,

Dann erkläre mir mal eine Sache, wie kann es sein das aus dem Nichts etwas entstehen kann? Auf einmal Gab es einen gewaltigen Knall und alles wurde erschaffen, einfach so aus dem Nichts.

Alles was ich dazu sagen kann ist nur das was in der Bibel steht es gab nie ein ,,Nichts``, es gab eine höhere Macht die uns und alles was wir sehen, hören und spüren können erschaffen hatt.

Genesis 1,1 bis 2,4a Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst
und wirr, Finsternis lag über der Urflut, und Gottes Geist schwebte
über dem Wasser. 

Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht. Gott sah, daß
das Licht gut war. Gott schied das Licht von der Finsternis, und Gott nannte
das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Es wurde Abend, und
es wurde Morgen:

Dann sprach Gott: Ein Gewölbe entstehe mitten im Wasser und
scheide Wasser von Wasser. Gott machte also das 
 

Gewölbe und schied das Wasser unterhalb des Gewölbes vom
Wasser oberhalb des Gewölbes. So geschah es, und Gott nannte das Gewölbe
Himmel. Es wurde Abend, und es wurde Morgen.

Dann sprach Gott: Das Wasser unterhalb des Himmels sammle sich an
einem Ort, damit das Trockene sichtbar werde. So geschah es. Das Trockene
nannte Gott Land, und das angesammelte Wasser nannte er Meer. Gott sah,
daß es gut war. Dann sprach Gott: Das Land lasse junges Grün
wachsen, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, und von Bäumen,
die auf der Erde Früchte bringen mit ihrem Samen darin. So geschah
es. Das Land brachte junges Grün hervor, alle Arten von Pflanzen,
die Samen tragen, alle Arten von Bäumen, die Früchte bringen
mit ihrem Samen darin. Gott sah, daß es gut war. Es wurde Abend,
und es wurde Morgen.

Dann sprach Gott: Lichter sollen am Himmelsgewölbe sein, um
Tag und Nacht zu scheiden. Sie sollen Zeichen sein und zur Bestimmung von
Festzeiten, von Tagen und Jahren dienen; sie sollen Lichter am Himmelsgewölbe
sein, die über die Erde hin leuchten. So geschah es. Gott machte die
beiden großen Lichter, das größere, das über den
Tag herrscht, das kleinere, das über die Nacht herrscht, auch die
Sterne. Gott setzte die Lichter an das Himmelsgewölbe, damit sie über
die Erde hin leuchten, über Tag und Nacht herrschen und das Licht
von der Finsternis scheiden. Gott sah, daß es gut war. Es wurde Abend,
und es wurde Morgen.

Antwort
von 19danny13, 203

Die Problematik mit vielen Themen in denen es Streit gibt ist die mangelnde Begründung. Natürlich haben beide Seiten gute Argumente, jedoch solange nichts bewiesen werden kann ist es Wort gegen Wort.

In diesem spezifischen Fall ist es nun so dass die Argumente sehr schwer auf der Seite der runden Erde liegen.
Es ist nun mal so dass das Volumen einer Kugel die stabilste Form ist
(kleine Überlegung: Was passiert mit einer Seifenblase?)
Die weiteren Argumente dafür kennst du wohl schon.

Die Argumente dagegen kenne ich bisher nicht, da als "wissenschaftlicher" Typ keinen Sinn ergibt daran zu Zweifeln.

Alle Diskussionen werden schlussendlich auf das gleiche herauslaufen: Beide Parteien werden aneinandergeraten und da beide die Argumente des anderen nicht glauben völlig sinnlos

Antwort
von bahoma, 200

Flache Erde. Stimmt. Sehe ich auch so.

Nur wie erklärst du, dass die Ozeane nicht zur Seite abfließen?

Und wie erklärt sich Tag und Nacht?

Was ist mit dem Jetstream? Oder einfachen Phänomenen wie "Norden wird es kälter, Äquator heiß, tropische Klimazonen" und so seltsame Geschichten wie Wetter?

Kommentar von FouLou ,

Hab mir mal bis punkt 13 angeschaut und man merkt recht schnell das der sprechner nicht viel ahnung von Wissenschaft oder dem hat was er da sagt.

Du solltest dir eher vernünftige Grundlagen ind Physik und mathematik zulegen denn die meisten sachen sind damit zu wiederlegen.

Schau mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Erdkr%C3%BCmmung

30km ist z.b. viel zu niedrig um eine krümmung zu sehen.

Nummer 2 ist sogar totaler schmarrn weil auch bei einer Flachen erde würde sich der winkel zum horizont ändern. Auch hier braucht es wesentlich mehr höhe um überhaupt signifikante winkel hinzubekommen.

Beim Flugzeugt merkt man das der Schreiber keine wirkliche ahnung davon hat wie überhaupt ein flugzeug fliegt.

Im allgemeinen scheint gravitation generell misachtet bzw. nicht Verstanden zu werden.

Wie er darauf kommt das flüsse bergauf fließen müssten ist mir nicht klar.

ingenieure müssen die Krümmung nicht wirklich beachten weil diese auf den Längen der abschnitte auf denen sie bauen irrelevat sind.

Eine schienenstück von einem kilometer länge (schienenstücke sind wesentlich kürzer) würde am anderen ende nicht mal einen centimeter tiefer liegen (78mm). Die unterbauten für straßen und schienen die die normale wesentlich höheren unebenheiten ausgleichen sollen gleichen das unmerklich aus.

Das schiffe am Horizont verschwinden und das egal wo man auf der erde ist und bei welchem gewässer solange es großgenug ist. Ist für mich in einem Flachmodell nicht erklärbar und entsprechend der am einfachsten zu verstehende beweis für eine krümmung der erde.

Antwort
von FouLou, 236

Oh ja gib uns mal ein Paar von den Argumenten.

Schließlich muss man bei einem Flacherde Modell mal eben alle dinge schlüssig erklären die sich mit einer Runden erde wesentlich einfach erklären lassen.

GPS, die Raumfahrt, die gesamte funktechnoligie basieren auf berechnungen die eine Runde erde Vorraussetzen. Wäre sie flach würden diese berechnungen allesamt nicht stimmen. Da sie aber stimmen und genau sind müsste man umständlich erklären warum die eigentlich flache erde uns in allen dingen rund erscheint.

Genauso warum die erde in dem fall eine sonderstellung zu den anderen planeten haben die nachweislich auch rund sind weil auch hier unsere berechnungen nicht stimmen würden und wir z.b. nicht zum mars gekommen wären oder mit den sonden zu den anderen Planeten.

Antwort
von dataways, 99

Bist Du noch nie geflogen? Man kann aus 13 km Höhe schon deutlich die Erdkrümmung sehen, wenn man aus dem Fenster sieht.

Oder warum kann man UKW Signale von Satelliten empfangen, aber selten UKW Signale von einer terrestischen Station, die kaum 150 km entfernt ist?

Warum scheint die Sonne in Kalifornien, während in Deutschland tiefschwarze Nacht ist?

Wenn Du die Bilder der NASA für Fälschungen hälst, was ist mit den Bildern der sowjetischen, russischen und chinesischen Raumfahrt? Alles Lügen?

Es gibt 7 Milliarden Menschen. Keiner hat bis jetzt eine Kante gesehen.

Antwort
von versus00, 181

Als ich 5 war, habe ich mir immer eigene Welten ausgedacht, die auf Inseln irgendwo unentdeckt im Ozean liegen und habe von denen erzählt. Meine Eltern haben interessiert zugehört und mich nicht für verrückt erklärt. Komisch, dass Deine Eltern da bei Deinen nicht minder niedlichen Fantasien anders sind.

Achso, Du bist deutlich älter als 5? Gut, dann haben Deine Eltern vielleicht auch einfach recht!

Antwort
von Spezialmann, 102

OK, wir spielen mal "Verschwörungstheorien hinterfragen".

Erste Frage:

Wer hätte warum ein Interesse daran, den Menschen weiszumachen, dass die Erde rund ist, obwohl sie doch eigentlich flach ist?

Antwort
von koten, 84

Wenn die Erde flach ist, wie erklärt man dann, daß Menschen, die von Afrika über Europa nach Westen zogen (Wikinker) in Amerika auf Menschen trefen, die nach Osten (quer durch Asien und dann über die Bering.Straße oder den Pazifik) gezogen waren?

Antwort
von Meerblicker, 76

Na, da sind auf deine Verarsche ja einige reingefallen. Aber trotzdem gute Antworten dabei!

Du verarscht uns gar nicht sondern glaubst das wirklich? Mann, dann haben sie dich aber verarscht!

Antwort
von AnonYmus19941, 182

Wow. Hatten wir das nicht schon vor ein paar hundert Jahren?

Nochmal, nur für dich:
Die Erde ist (fast) rund. Es gibt verschiedene Darstellungsformen/Kartentypen, und sie sind alle nicht zu 100 % korrekt, aber besser können wir es nicht (s. auch https://www.xkcd.com/977/). Verschwörungstheoretiker auf Youtube können diese Tatsache nicht ändern, genausowenig wie 200.000 Idioten auf der Welt. Find dich damit ab. Wenn du mir nicht glaubst, bist du vermutlich tatsächlich verrückt.

Antwort
von wilees, 208

In diesem Fall würde ich eine Zeitreise ins 16.Jahrhundert empfehlen. Die 200.000 Verrückten kann die Welt gut entbehren.

Antwort
von hohlefrucht, 112

Hi,

ich denke auch dass die Erde flach sein muss. Sonst müssten ja z.B. die Menschen auf der anderen Seite (Australien) mit dem Kopf nach unten durch Lande wandern.

LG.

Antwort
von SimonEugenJosef, 40

Ich bin zwar offen für alles aber wissenschaftliche Tatsachen sollte man akzeptieren, und ich bin mir sicher es beschäftigen sich soviele Intelligente Menschen mit der Erforschung des Globuses dass zumindest einigen es aufgefallen wäre dass die Erde flach ist.

Warum glauben eigentlich die Kinder immer alles was Youtuber sagen ?^^

Antwort
von MysticArms, 171

Dann zeig mir mal deine Beweise für eine Flache Erde du Superhirn.
Und erkläre mal bitte, warum ich die Erde dann umrunden kann?
Steht ein riesiger Teleporter am Ende, der mich wieder zum Anfang teleportiert?

Kommentar von MysticArms ,

-Video angemacht.
-1. "Beweis" angehört
- VOR DUMMHEIT GESTORBEN. OMMGGGG WIE BLÖD SIND MENSCHEN BITTE


War nur ein Statusbericht, ich schau dann mal weiter

Kommentar von MysticArms ,

-2. "Beweis" angeschaut
- Das ist mir echt zuviel, du bist offiziell geistig behindert, tut mir wirklich Leid

Ich schau mir dieses Hauptschülervideo nicht weiter an, glaub was du willst :D

Kommentar von versus00 ,

Ja, so isses wirklich. Da läufste auf der Tschuktschen-Halbinsel in Ostrussland los, überquerst irgendwann den Atlantik, erreichst nach weiterem lockeren Fußmarsch Alaska und -zack!- geht's wieder zurück. Muss man mal erlebt haben! Dieser riesige Teleporter... schon echt beeindruckend.

Kommentar von Evoluzzer213 ,

Hab mir den Anfang dieses geistigen Sprechdurchfalls angehört. Weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll angesichts dieser Argumentation

Antwort
von MrPapaya, 38

Du bist nicht allein damit, hör auf dein Herz nicht auf die Indoktrination die dich klein macht und von Gott wegbringt, wir stammen nicht vom Affen ab und treiben auch nicht durchs Weltall. http://flache-erde.info/

Kommentar von Evoluzzer213 ,

Wir stammen auch nicht vom Affen ab!

Menschen und Menschenaffen haben höchstwahrscheinlich den selben Vorfahren. Wir sind nicht aus dem heutigen Menschenaffen entstanden! Beschäftige dich mit Evolution bevor du darüber redest.

Definiere "treiben durchs Weltall".

Diese Weltanschauung macht niemanden klein, im Gegenteil. Die Wissenschaft hat die Menschen aus ihrer Unmündigkeit herausgeführt und hat die Menschen große Dinge erreichen lassen. Die Religion ist Schuld an der Unmündigkeit des Menschen, indem sie Menschen dazu bringen will, Dinge einfach hinzunehmen und nicht zu hinterfragen.

Kommentar von MrPapaya ,

Schade das Du das so siehst. Und von Religion hab ich nicht geredet, wenn du das mit Gott gleichsetzt, dann solltest du dich vermutlich mal mit Religion und Gott auseinandersetzten bevor Du darüber redest.

Ich kann schlecht etwas definieren, was es nicht gibt, ich könnte jetzt sagen, das Weltall besteht aus Wasser und dazwischen ist eine Kuppel, aber das würde Dir nicht weiterhelfen denke ich, wie auch immer, ich habe nicht Dir geantwortet, sondern dem Fragesteller, keine Ahnung was Deine Intention oder Auftrag grade ist, ist mir auch schnuppe. Bin nicht hier um den Evoluzzer von irgendwas zu überzeugen, wollte nur die Frage beantworten.

Antwort
von MrPapaya, 102

Es ist schön das Du über die flache Erde zu Gott gefunden hast. Laß Dich nicht von dem Gerede der Leute hier davon abbringen. Je größer das Geschrei und Gelächter, desto weniger hat sich einer von den ach so Gebildeten mit dem Thema auseinandergesetzt. Da reicht es nicht sich mal eben nen 5 Minuten Video bei Youtube anzugucken. Nunja,...

Erinnert nicht an Wissenschaft, eher an Dogmatismus und es ist schon erstaunlich, was aus der Meinungsfreiheit geworden ist und wie die Menge reagiert, wenn man davon abweicht. 

Ob Du oder Deine Eltern nun Recht haben, spielt dabei nicht mal eine grössere Rolle. Du hast es erkannt, das wir durch das Heliozentrisches Weltbild gefangengehalten werden in einem System was einem eher Angst macht und klein hällt, uns erzählt wir stammen vom Affen ab und sonst irgendwelche Geschichten. Und das muss am Ende jeder selber feststellen, da kann man keinen zu zwingen, das endet nur im Streit und in komischen Antworten auf gutefrage Seiten, die dir nicht weiterhelfen.

Und die Mühe, die flache Erde zu debunken oder den Gegenbeweis zu erstellen, das die Erde rund ist, macht auch keiner. Alles nur auswenig gelerntes Nachgeplappere, bis heute ist nicht mal die Gravitation bewiesen und dennoch tut jeder hier so als wär er der Newton selbst.

Wir trauen der NASA der ESA und wie sie noch alle heissen blind, eigentlich traurig und wenn dann mal wer was sagt, stürzt sich alles drauf. Ihr solltet Euch eher schämen...


Kommentar von Evoluzzer213 ,

Bist du ein Troll??

Unser "System" samt dem heliozentrischen Weltbild ist nicht falsch nur weil es dir Angst macht und es ist ebenso wenig falsch, nur weil du in deiner menschlichen Arroganz nicht wahrhaben möchtest, dass Menschen und Menschenaffen höchstwahrscheinlich den selben Vorfahren besitzen.

Dass du noch behauptest, Gravitation sei nicht nachgewiesen treibt mir einfach nur noch die Tränen in die Augen. Jeder Kleingeist kann einen Gegenstand fallen lassen und hat damit bewiesen, dass ein Objekt kleinerer Masse von einem Objekt größerer Masse angezogen wird. Wieso solltest du sonst wieder auf der Erde landen wenn du springst??

Gravitationswellen wurden sogar gemessen und nachgewiesen und viele kosmische Beobachtungen decken sich mit der Gravitationstheorie nach Einstein.

Ein Beweis für die Kugelgestalt der Erde folgt unweigerlich aus Newtons Gravitationstheorie:

Jedes Objekt mit Masse zieht sich gegenseitig an. Wenn sich nun massebehaftete Objekte aneinander lagern und so stellare Objekte wie Planeten und Sonnen bilden, so lagern sich diese immer in Form einer Sphäre(Kugel) an. Das ist die einzig energetisch günstige Form, da die Eigengravitation des Körpers jedes Atom eines Körpers (z.B einer Sonne) dazu "zwingt" die kürzestmögliche Entfernung zum Zentrum des Objektes anzunehmen. Damit verteilt sich die Masse gleichmäßig um das Zentrum und eine Kugel entsteht.

Vereinfacht ausgedrückt.

Weder die Evolutionstheorie noch die Gravitationstheorie sind einfache, unbewiesene Theorien im umgangssprachlichen Sinne!

Kommentar von MrPapaya ,

Mensch bist du schlau, und ich bin der arrogante Troll ? Dann lass am besten weiter kleingeistig Gegenstände runterfallen und erkläre es mit Gravitation, die brauchste ja auch, das Du unten nicht vom deiner Kugel fällst. Ich brauch die nich, für micht reicht da die Dichte und der Luftwiderstand /etc/etc aus.

Und wo wir grade von Troll reden, wer trollt hier eigentlich wem hinterher ?

Kommentar von Spezialmann ,

Wir trauen der NASA der ESA und wie sie noch alle heissen blind,
eigentlich traurig und wenn dann mal wer was sagt, stürzt sich alles
drauf. Ihr solltet Euch eher schämen..

Ich verstehe dich also richtig, dass nicht nur die NASA, sondern auch die ESA, und demzufolge sämtliche Raumfahrtorganisationen dieser Erde Teil der Verschwörung sind? Das wären dann ja mal locker einige Zehntausend Personen, die an dieser Verschwörung beteiligt sind. Cool, und keiner verplappert sich mal. Und man wendet hunderte Milliarden Dollar auf, nur um den Menschen zu erklären, die Erde sei eine Kugel. Komisch, aber wenn du das sagst...

Was ich dann aber nicht verstehe, ist die Antwort auf "Häufig gestellte Fragen" auf einer Seite, die du gerne mal verlinkst. Da heißt es:

Wer steckt hinter diesem immensen Schwindel, wer weiß davon, wer nicht?

Wie viele und welche Personen genau am oberen Ende der Informations- und Wissensstruktur sitzen, wissen wir nicht. Vermutlich wissen nur sehr wenige Eingeweihte in verschiedenen Logen und Geheimbünden oder auch hochrangige Wissenschaftler von der Flachheit der Erde.


Abgesehen davon, dass "wissen wir nicht" für jemand, der angeblich die Wahrheit kennt, eine unbefriedigende Antwort ist - ein paar mehr als "nur sehr wenige Eingeweihte" scheinen es ja dann doch zu sein, oder? Fragen über Fragen zum Thema "Flache Erde"...

Kommentar von Melekmons ,

Beschäftige mich mit dem Thema Flache Erde bzw Geozentrismus seit ca 2 Monaten. Ich muss sagen: Das ist das fast das Spannendeste, was ich in den letzten 30 Jahren entdeckt habe. (Wenn ich sage "fast", heißt das: Das Spannendste ist, dass der Herr Jesus Christus auch für mich persönlich die Erlösung gebracht hat!).

Warum spannend?

Ich schicke voraus: Eine endgültige Lösung zur Frage der Erdgestalt hab ich noch nicht.

1. Seit meiner Schulzeit hab ich mich noch nie so intensiv mit Fragen der Physik, Astronomie, Geometrie, Meteorologie und sonstigen Geowissenschaften beschäftigt, und vieles aufgefrischt und neu gelernt.

2. Dass viel Bildmaterial, welches uns von der NASA und anderen Weltraumorganisationen in der Vergangenheit ("Mondlandung") und Gegenwart präsentiert wurde, schlicht und einfach grobe Verarschung ist: das ist für mich klar wie Kloßbrühe. Und solche Erfahrungen führen dazu, unser science-fiction Weldbild zu hinterfragen. Das führt dazu, weniger Geld an den Kinokassen auszugeben für SF- und sonstige Radaufilme, und weniger darauf zu hoffen oder zu bangen, dass irgendwann die "Aliens" kommen oder gefunden werden, die uns endgültig beweisen, wie unbedeutend wir Menschen im All sein sollen. (Oder die uns angeblich angreifen mit der Folge, dass ganz schnell allerlei Notstandsmaßnahmen durchgesetzt werden).

3. Last not least: Dieses Thema führt mich wieder unweigerlich zur Bibel. Sollte sie nicht auch im Bereich der Kosmologie wahr sein, so wie bereits im Bereich der Prophetie? Und im Bereich der Schöpfungslehre natürlich (Evolutionslehre als aberwitziges Hirngespinst).

Seitdem gehe ich mit ganz neuen Augen durch die Welt, und staune über Gottes Schöpfung. Daher lohnt es sich, an dem Thema dran zu bleiben. Allerdings sollte man ein gewisses Grundvertrauen in die Bibel mitbringen!

Kommentar von Spezialmann ,

Dass viel Bildmaterial, welches uns von der NASA und anderen
Weltraumorganisationen in der Vergangenheit ("Mondlandung") und Gegenwart präsentiert wurde, schlicht und einfach grobe Verarschung ist:das ist für mich klar wie Kloßbrühe.

Du behauptest also, dass es sich hier um eine weltweite Verschwörung handelt, an der sämtliche Länder beteiligt sind, die nur im Entferntesten mit Raumfahrt zu tun haben? Eine Weltverschwörung, die das Ziel hat, die Menschen glauben zu lassen, die Erde sei rund? Man investiert zu diesem Zweck Milliarden und Abermilliarden Dollar - nur, um den Leuten zu erzählen, die Erde sei rund? Dann verrate mir bitte - was ist das Ziel, der Sinn, der dahinter steckt?

Dieses Thema führt mich wieder unweigerlich zur Bibel. Sollte sie nicht auch im Bereich der Kosmologie wahr sein, so wie bereits im Bereich der Prophetie? Und im Bereich der Schöpfungslehre natürlich (Evolutionslehre als aberwitziges Hirngespinst).

Die Bibel ist ein Märchen- und Geschichtenbuch und hat mit Wissenschaft nicht viel zu tun. Abgesehen von einigen Spinnern hat selbst die katholische Kirche nie behauptet, die Erde sei flach.

Antwort
von Crazay, 140

alle planeten im sonnensystem sind kugelförming. Warum sollte die erde dann flach sein? das ergibt auf jeden fall sinn (nicht).

Kommentar von Crazay ,

 OMG. du glaubst den blödsinn doch nicht wirklich oder? Suche mir doch mal ein paar stellen aus deinem video heraus die ich dir mit normalen physikalischen gesätzen wiederlegen soll.

Antwort
von Matschpfirsich, 178

Und was ist deine Frage? Du machst da nur Aussagen, aber irgendwie fragst du nichts - auch nicht indirekt.

Antwort
von sahov, 151

Ich kann mir solche Videos nicht anschauen, nach ein paar Sekunden reicht es mir.

Unglaublich wieviele Pfosten da in der Welt herumlaufen und den Schmarrn auch noch glauben...

Antwort
von leCupcake, 136

Etwas dumm im Kopf. Es gibt Aufnahmen aus dem Weltraum von der NASA

Kommentar von Apache2002 ,

Das sind Fälschungen 

Kommentar von leCupcake ,

Wahrscheinlich sind das Fälschungen oder? Einfach mit einem Computerprogramm gemacht ODER?!?

Kommentar von Apache2002 ,

Yep

Kommentar von leCupcake ,

Ach halt doch dein Maul du Kiddie

Antwort
von Akka2323, 181

Du bist verrückt.

Antwort
von aloisff, 78

Tut mir leid, aber wenn man der selten dämlichen Argumentation der Flat-Earth-Theoretiker folgt und diese dann noch glaubt, dann stimmt es im Oberstübchen nicht.

Antwort
von Liora123, 131

...Weil du nicht im Recht bist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten