Frage von Ruffy2706, 42

Meine Ex will Möbel die extra für UNS und die Wohnung gemacht wurden zurück?

Hallo habe folgendes Problem: Meine ex Freundin (Keine Ehe) hat sich vor Ca 2 Jahren von mir getrennt im Guten sie hat dann alles an Möbel und Zeug mitgenommen was sie wollte! Jetzt verlangt sie aus heiterem Himmel dass ich ihr die Möbel zurückgebe. Es handelt sich hierbei um ein Bett, Sitzbänke und ein großer Tisch. Die Möbel wurden von ihrem Opa für uns gemacht. (Dh. Keine Rechnungen oder sonst vorhanden) würde sie normal mit mir reden würde man sicherlich eine Lösung finden aber sie beschimpft mich nur und sagt sie holt das Zeug auch ohne meine Einverständnis aus meinem Haus bzw Terrasse. Wie sieht das Rechtlich aus hat sie Anspruch auf die Möbel wir hatten die ganzen Jahre auch ein gutes Verhältnis zueinander hab ihr ab und zu auch geholfen und so. Da sagte sie nie was von dem möbeln!

Antwort
von Gerneso, 21

Tja, schlechte Karten, wenn ihr bei Auszug damals nicht schriftlich vereinbart hat, dass sie Dir die Möbel zum Verbleib überlässt / schenkt.

Sie dürfte nachweisen können, dass die Möbel ein Geschenk ihres Grossvaters an sie als Enkelin waren und nicht an Dich als Stecher der Enkelin.

Im Besonderen wenn es sich um selbstgemachte Handarbeiten handelt, wird jedes Gericht verstehen, dass diese Möbel für sie auch einen hohen emotionalen Wert haben.

Du wirst sie wohl rausrücken müssen.

Antwort
von Shoshin, 16

Hallo,

ich würde erst einmal darauf bestehen, dass man sich die Sachen teilt (auch wenn ein Gespräch zurzeit nicht mit ihr möglich ist). Sollte sie rechtlich hierbei vorgehen, lass sie doch erst einmal, mal abwarten, was passiert. Hat sie diese durch ihren Opa quasi mit in den gemeinsamen Haushalt gebracht, gehören diese ihr rein rechtlich wohl auch. Sind die euch beiden geschenkt worden, bleibt es ja dies zu beweisen. Meist wird so etwas durch eine Schlichtung versucht auf einen Nenner zu bringen.

Viel Erfolg! Shoshin

Antwort
von Maximilian112, 20

Der Zeitraum von 2 Jahren ist etwas irritierend. Aber mE UNS heißt 50:50

Antwort
von rudelmoinmoin, 5

das deine Ex erst nach 2 Jahre ihr "Eigentum" beansprucht, weder in der Zwischenzeit es nicht getan hat, ist dies schon ein "Gewohnheitsrecht" das dir die Möbel (mit)gehöre, gib ihr ein Termin, das die Möbel abgeholt werden sollen, verstreicht dieser Termin,gehen diese im dein Eigentum über, fals "Gewalt" angewendet wird, ist diese Hausfriedenseinbruch, und zieht eine Anzeige nach sich 

Antwort
von RomanAtwood, 30

Du hast keine Rechnungen, sie hat keine Rechnungen und einen Schenkungsvertrag habt ihr auch nicht... also bleiben die Möbel dort stehen, wo sie derzeit stehen.

Welche rechtliche Grundlage will sie denn geltend machen ohne Nachweis, dass sie Eigentümerin der Sachen ist?...

Und wenn sie die Sachen einfach so bei dir rausholt ist es Einbruch und Diebstahl.

Kommentar von Maximilian112 ,

Ein Opa als Hersteller ist auch als Zeuge gut.....

Falls es ein juristisches Problem werden sollte. Und der Opa wird sich dann weniger an das UNS erinnern.

Kommentar von Shoshin ,

Nun, ja, die Familie oder der Opa selbst wird ja bezeugen, dass die Möbel aus ihrer Familie kommen....

Kommentar von Ruffy2706 ,

Ja mir geht's auch nicht drum ihr die nicht zu geben da ich weiß wie wichtig ihr sowas ist. ABER ich werde nur noch beschimpft und bedroht und jetzt aufeinmal muss sie die gleich haben und droht sogar mit Einbruch?!?  So nicht jedenfalls nicht mit mir.  Wenn ich mir neue Sachen zulege kann sie die Möbel gern abholen aber so nicht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten