Frage von AliveAgain, 121

Meine ex-freundin ist von mir Schwanger, wass soll ich tun?

So ich erkläre mal die Situation. Ich bin 18 jahre alt und gehe noch zur Schule. Mit meiner ex bin ich seit 7 Monaten nicht mehr zusammen und habe seitdem auch keinen Kontakt mehr zu ihr. Dies lag daran das sie fremdgegangen ist.

Ich stehe schon in einer neuen Beziehung und nun kommt meine ex aus dem nichts an und sagt mir, dass sie Schwanger im 8. Monat ist. Ich bin komplett ratlos und weiß nicht weiter. Das Kind ist mit sehr großer wahrscheinlichkeit von mir, ein vaterschafftstest steht trotzdem noch an.

Sie selbst hat auch noch keine ausbildung oder sonst etwas festes. Ich habe mich nun heute erst mit ihr getroffen um mit ihr zu reden. Wir haben uns über anonyme Geburten und adoption und alles erkundigt und ausgiebig unterhalten. Nun weiß ich nicht weiter ich kann auf keinen fall dieses Kind an mich nehmen oder ein Vater sein ich bin selbst noch lange nicht bereit für do etwas. Zur Adoption wäre eine option und wenn würden wir es anonym machen. Ich habe kein problem damit aber ich kann auch nicht so tun als wenn dannach alles ganz normal weiter geht. Ich steh in keinem bezug zu ihr und ich bin echt am ende. Hat wer erfahrung mit solchen sachen?

Ich kann auf keinen fall mit meinen eltern darüber reden, diese würden das aus kulturellen aspekten nicht verstehen und ich kann das ihnen auch nicht antun.

Ich brauche wirklich dringend hilfe und sie auch.

Antwort
von auchmama, 50

Für sowas gibt es "profamilia"! Besorgt Euch dort einen Termin und dann gehen die werdenden Eltern da gemeinsam hin! Mit Deinen Eltern brauchst Du erst einmal auch nicht sprechen - obwohl, in ein paar Tagen kommt das Kind ja schon...

Das Deine Gefühlswelt jetzt durcheinander ist, mag ich mir sehr gut vorstellen. Und selbst wenn ihr euch zu einer Adoption entscheidet, es wird immer euer Kind bleiben..........

Alles Gute für Euch alle

Antwort
von miIka18, 59

Dann rede doch einfach mal mit deiner aktuellen Freundin darüber. Wenn du keinen anderen hast mit dem du darüber reden willst / kannst. Du schaffst das. Ich glaub an dich !!!

Antwort
von XXpokerface, 55

Es wäre natürlich schön, wenn deine Eltern dich da unterstützen würden. Mach erstmal den Vaterschaftstest. Es wäre für deine Ex -Freundin ratsam, in ein Mutter-Kind Heim zu gehen. Du solltest sie auf jeden Fall unterstützen, damit sie nicht alleine dasteht. Adoption ist etwas, was ut bedacht sein sollte. Ich denke, wenn sie ihr Kind sieht, wird sie vielleicht nochmal anders darüber denken, aber am Ende muss es für das Kind das beste sein. Verhüte bitte das nächst Mal. Das Kind wird natürlich deine Gene in sich trgagen und wird vielleicht später wissen wollen, wer sein richtiger Vater ist. Wenn sie das Kind behält, solltest du trotzdem versuchen, in Kontakt zu bleiben, denn das ist auch für das Kind das beste, d.h. langfristig musst du mit deiner Ex Freundin in Kontakt bleiben. Auch wenn du noch nicht bereit dafür bist, solltest du die Adoption nixht unbedingt anonym machen nund vielleicht Kontakt zu den Adoptiveltern halten, denn es kann auch eine Bereicherung sein, später sein Kind zu besuchen. Es wird verstehen, wenn du erklärst später, dass du noch nicht bereit warst, dem für ein KInd, denn du hättest nicht der ideale Vater sin können. Das ist keine Belastung, denn oft wollen Kinder einfah nur sehen, wer ihr Vater ist, ohne ihm Vorwürfe zu machen, da kann sich ein tolles Verhältnis entwickeln.

Antwort
von Januar07, 46

Ob Du nun willst oder nicht: Du mußt mit Deinen Eltern reden!

Und dann solltest Du unbedingt diesen Vaterschaftstest schnellstmöglich durchführen lassen, damit Ihr alle wißt, woran Ihr seid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community