Meine Eltern wollen nicht, dass mein kleiner Bruder aufs Gymnasium geht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oh mein Gott, da stehen mir echt die Nackenhaare zu Berge. Das ist absolut nicht zu verstehen. Anstatt, dass sich Deine Eltern freuen, dass Du scheinbar einen guten Weg einschlägst und vermutlich erfolgreich im Berufsleben sein wirst (das erkennt man an Deiner Einstellung - dafür Hut ab), versuchen sie Euch klein zu halten. Ich vermute mal, dass hier Scham eine ganz große Rolle spielt. Kann sein, dass sie sich schämen, dass Du es im Leben weiterbringst als sie und dass Du kluge Ansichten hast, die sie nicht teilen oder verstehen können. Das ist wirklich sehr sehr schade, aber ihnen scheint der notwendige Intellekt dafür zu fehlen. Lass Dich von Deinem Weg bloss nicht abbringen, denn der ist genau richtig.

Was kannst Du tun, um Deinem Bruder zu helfen? Ich kann es Dir ehrlich gesagt nicht wirklich sagen. Heutzutage liegt die Schulwahl bei den Eltern. Viele Kinder werden auch durch den Ehrgeiz der Eltern überfordert. Normalerweise müssten sie auf die Hauptschule und kommen aber auf das Gymnasium. Eine Alternative wäre noch eine Gesamtschule, dort kann Dein Bruder seinen Weg ebenfalls machen. Ich weiß nicht, wie eine Hauptschule reagieren würde, wenn ein Schüler dort ankommt, der nur gute Noten in den Fächern hat. Vermutlich würde man dann mit den Eltern reden und sie eines Besseren belehren, aber wenn die nicht hören wollen.

Bestärke Deinen Bruder darin auf das Gymnasium zu gehen. Sag ihm, dass er sich von den Eltern nciht beeinflussen lassen darf. Vielleicht hat er eine Chance, wenn er klipp und klar sagt, dass er nur auf ein Gymnasium geht. Vielleicht kann man auch später die Lehrer mit ins Boot holen und ihnen die Einstellung der Eltern erläutern. Vielelicht haben die ja noch eine Idee, wie man Eure Eltern überzeugen kann.

Meine Güte mir fehlen da echt die Worte, wenn ich so etwas lese. Unfassbar.

Euch Beiden alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du denn mal mit dem Lehrer Deines Bruders reden? Nicht immer, aber doch wenigstens hin und wieder können Lehrer doch einiges erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön, das du dich so für deinen Bruder einsetzt!

Die Aussage das man mit der Haupt oder Mittelschule nichts erreicht finde ich etwas daneben weil auch Leute die dort hingegangen sind sich hochgearbeitet haben bzw. sich hocharbeiten können. Es hängt nicht immer mit Dummheit zusammen wenn man nicht aufs Gymnasium geht. Manchmal fehlt einfach die Lust, es ist Faulheit oder man hat seinen Weg einfach noch nicht gefunden.

Bei deinen Eltern finde ich es allerdings sehr schade, das sie euch nicht mehr unterstützen...Bildung ist wichtig-genauso wie Kind sein dürfen.

Als erstes würde ich versuchen mit seinen Lehrern zu reden. Nach der 4ten Klasse ist ja ein Gespräch zwischen Lehrern und Eltern fällig wo über die spätere Laufbahn gesprochen wird. Wenn die Noten deines Bruders so gut sind wird sich die Lehrerin sicher auch wundern warum er auf die Hauptschule soll. Versuch ihr die Situation vorher zu erklären.

Wenn das nichts hilft könntest du dich beim Jugendamt, Familienhilfe informieren. Die wollen ja nicht gleich was böses. Aber können in solchen Situationen manchmal gut helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir sehr gut vorstellen das es solche Eltern gibt. Ich würde an deiner Stelle das Jugendamt aufsuchen und deine Sache schildern. Eltern haben Pflichten die sich aus dem Kindesrecht ergeben und da dürfen sie sich nicht einfach deinem Bruder Steine in den Weg legen.

Ich finde es gut das du dich der Problematik annimmst.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung