Frage von Expertin03, 62

Meine Eltern überzeugen, damit ich Reiten darf?

Hallo,

Ich Reite jetzt seit anfang August, das Problem ist das meine Eltern mir das Reiten jetzt für die nächste Zeit verboten haben, weil ich mich mehr um die Schule kümmer. Sie haben dann gesagt "je nach dem welche Note du in der Französisch Arbeit hast, entscheiden wir ob du weiter Reiten darfst" wir haben die Arbeit jetzt schon geschrieben, aber ich habe Angst das ich eine schlechte Note bekomme, weil ich in Französisch schon immer schlecht war, meine Note im Zeugnis war 3. Heute hat mein Vater mir versucht Mathe zu erklären, weil das bei unserem Mathe Lehrer niemand versteht. Dann hat er mir das erklärt, und ich hab es so halb verstanden. Dann sollte ich zwei Aufgaben machen, die erste Aufgabe war einfach aber bei der zweiten habe ich nicht verstanden was ich machen soll. Dann kam mein Vater und hat mit mir geschimpft weil ich so lange für die zweite Aufgabe brauche, und dann hat er gesagt "genau das ist der Grund warum du nicht reiten darfst" und ich habe jetzt halt angst das ich nie wieder reiten darf, weil ich es vielleicht nicht schaffe.

Wisst ihr wie ich das mit der Schule und so schaffen soll?

Kennt ihr Argumente die meine Eltern für das Reiten überzeugen könnten?

Sorry für den langen Text.

Ich bedanke mich schonmal im voraus für eure Antworten.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 62

Das ist sehr schade. Denn Reiten ist gut für´s Seelenleben. Gerade bei Teenagern.

Ich habe den Eltern immer (scherzhaft) gesagt: Legen Sie ihr Kind in Ketten, meinetwegen, aber verbieten Sie ihm nicht das Reiten.

Reiten sollte gerade in der Pubertät per Rezept verschrieben werden.

natürlich könntest du auch einiges dazu beitragen, indem du die Schule sehr ernsthaft betreibst. Und andere Aktivitäten, die auch viel Zeit kosten - am Handy kleben z.B.  - einschränkst.

Und vielleicht findest du ja einen Lehrer/Lehrerin, der/die auf deiner Seite ist und den Eltern erklärt, dass das Verbot des Reitens kontraindiziert ist. Wenn ich Lehrerin wäre, ich täte das sofort.

Antwort
von xxSOSSExx, 38

Erstmal ist nur lernen auch nicht gut und man braucht auch mal Ablenkung und Pausen davon (~~> reiten).
Wenn du einmal die Woche Reitunterricht nehmen würdest hättest du genug zeit zum lernen.
Kannst deinen Eltern sagen, dass schimpfen nichts bringt. Sie sollten dir lieber helfen u.o. eine Nachhilfe suchen wenn sie sehen, dass du nicht zurecht kommst.
Aber ganz ehrlich bei einer 3 in der Schule, finden meine Eltern Hoffnung, dass aus mir doch noch was werden könnte 😂

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 39

Natürlich haben deine Eltern recht, aber macht doch einen Handel: für jede 2 in franz, mathe &  co  gibts eine reitstunde, und zwar NUR an einem Tag, wo keine Hausaufgaben anliegen.

 bei uns klappt das !

Viel Erfolg

Antwort
von dressurreiter, 18

Das ist Unsinn was deine Eltern machen, beim Reiten lernst du wahrscheinlich mehr fürs Leben als in den heutigen Schulen. Zum Beispiel jemanden zu führen und sich durch zusetzen. Jemand mit einem sehr guten Matheabschluss der sich nicht durchsetzen kann hat später mit Sicherheit einen schlechteren Job, als jemand mit einem Dreier un Mathe der sich durchzusetzen vermag. Außerdem kann Mann Mathe nur bedingt Kernen, entweder es liegt einem und man kann es oder kann es nicht. Ob man die französische Sprache in seinem Leben je brauch bezweifelt ich sehr. Französisch kannst du natürlich Vokabeln übem usw das du nicht weiter abrutscht. Du solltest trotzdem darauf bestehen das du dein Hobby ausüben darfst. Wenn du also täglich mit deinen Eltern diskutierst bis du wieder reiten darfst sehen sie schon das dir viel daran liegt und das du deine Interessen versucht durch zu boxen, und das ist wichtig im ganzen Leben. Wenn das dann deine Eltern Bach paar Tagen oder spätestens nach zwei Wochen nicht selbst merken, kann dir leider keiner helfen. Setzte sich durch dann klappt das schon. 

Antwort
von Cwaay, 40

Wenn dir Mathe und Französisch einfach nicht liegt dann liegt es dir eben einfach nicht. Deine Eltern sind wirklich nicht die besten wenn sie dich aus schimpfen weil du für eine Aufgabe zu lange brauchst.

Kommentar von xxSOSSExx ,

Sehe ich genauso!!! Schimpfen bringt in dem Fall garnichts, oder macht es sogar schlimmer. Die sollten lieber mal schauen wie sie ihren Kind helfen oder es weiter bringen.

Kommentar von xxSOSSExx ,

*ihrem

Antwort
von baumbusch, 11

Kopfhoch
Ich finde eine 3 gut in mathe lass dich von deinen Eltern nicht unterdruck setzen!
Ihre Meinung wird sich wohl nicht so schnell ändern aber wenn du an dich glaubst wirst du es irgendwann schaffen und dann sitzt du auf einem pferd und kannst fliegen🐎
Also glaub an deinen Traum täume sind keine träume wenn sie immer gleich erfüllt werden 😉dass kenn ich, ich träume schon sehr lang von einem eigenen pferd aber diesen Traum kann ich mir warscheinlich erst in 10 jahren erfüllen...beim lernen würde ich dir vorschlagen villeicht nachhilfe zu nehmen oder mit apps zu lernen zb.doulingo bei deinem vater denkst du doch nir daran dass du es verstehen musst

Antwort
von Menuett, 39

Ich halte es für dummen Unfug, dem Kind ein Hobby zu verbieten. Das führt in der Regel zu noch schlechteren Noten.

Ich würde auch nie ein Kind schimpfen, weil es etwas nicht versteht oder zu lange braucht.

Ich fürchte, Deine Eltern werden sich da nicht überzeugen lassen.

Wenn man so derart falsch erzieht, dann hat man sich eh keine Gedanken über Erziehung gemacht.

Antwort
von Feuerherz2007, 55

Deine Eltern wissen, dass Reiten sehr zeitintensiv ist und das durchaus dazu führen kann, dass man das viel wichtigere Lernen vernachlässigt. Das hängt natürlich vom Schüler ab, deshalb denke ich, dass deine Eltern schon das Richtig tun. Überzeuge sie durch gute Noten, dann könnte das Reiten die Belohnung sein, aber nicht vorher. Alleine das Reiten ist es ja nicht, sondern ein Pferd muss davor und hinterher versorgt werden, das darf man nicht vergessen.

Kommentar von baumbusch ,

ja dass stimmt schon aber es muss ja nicht gleich ein eigenes pferd sein sonder nur 1 stunde die woche und wenn du dass einparmal übst mit putzen und satteln und absatteln dann geht dass auch in 10 Minuten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community