Frage von JIFCLFGFHF, 79

Meine Eltern setzten mich unter druck. Zittern. Was kann ich machen?

Ich weiß ich stell die frage heute schon ein zweitesch weiß ich stell die frage heute schon ein zweites mal, nur mal, nur beim ersten mal war kein Text dabei.

Also... eigentlich ist es schon immer so, dass ich an zweiter Stelle stehe und meine Schwester die mittlerweile 18!!! ist auf erster. Wenn ich eine 1&2 nach Hause bringe, kriege ich nur immer den gleichen Satz "schreibe bei deinen nächsten Test die gleichen Noten". Wenn meine Schwester eine 1&2 nach Hause mit nimmt, kriegt sie Lob und ich werde mit ihr verglichen, wie gut sie doch ist und dass ich mehr lernen soll, obwohl wir im letzten Zeugnisse exakt die gleichen Noten hatten. Wir haben ein Einfamilienhaus. Im ersten Stock wohnen meine Schwester und Eltern. Im zweiten ich ganz alleine. Ehrlich gesagt fühle ich mich hier oben schon sehr allein. In der Nacht schauen meine Eltern immer zu meiner Schwester ins Zimmer und sagen ihr Gute Nacht, bei mir ruft wenigstens noch meine Mam gute Nacht die Treppen hoch. Mein Vater ging letztens zu meiner Schwester und sagte "heizt dir ein, es ist kalt" und bei mir sagt er gar nichts, obwohl es bei mir oben kälter war. Es heißt immer von meiner Schwester und Eltern, dass ich nicht im Haushalt mache, doch im Gegenteil. Ich gehe in den Garten und füttere meinen und Schwester ihren Kaninchen streichle sie, nur ich glaub meine Eltern sehen dies nicht oder wollen dies nicht sehen. Immer wenn mir irgendetwas runter fällt oder ein Ladekabel kaputt geht, reagieren meine Eltern so als würde dies mir jedes Wochenende passieren und ich habe zu Hause schon einen Namen und zwar "Zerstörer". Aber wenn meiner Schwester etwas runter fällt, heißt es nur "ach das kann schon einmal passieren". Ich hab mit meine Eltern schon geredet, nur die meinten sie hätten uns beide gleich lieb. Meine Eltern setzten mich total unter Schuldruck. Ich bringe mir alles selber bei, während meine Schwester eine teure Nachhilfelehrerin hat. Als ich bei einem Schulthema nicht weiter kam, fragte ich meine Eltern, ob ich vielleicht auch Nachhilfe kriegen könnte. Am Anfang haben sie Nein gesagt und das ich einfach mal besser lernen soll, nur nach der Zeit hieß es dann ich soll eine Klassenkameraden fragen. Als ich dann fragte, warum ich nicht auch so eine Nachhilfeunterricht wie meine Schwester kriegen kann, meinten sie nur es wäre zu teuer.

Ich weiß nicht, ich merke wie ich immer mehr meine Kraft verliere und mein Lächeln. Ich hab Angst vor dem Druck. Nachts liegt ich in meinen Bett und zitter stark und versuch nicht die Kraft zu verlieren. Ich merke wie ich langsam Depression bekomme, ich werde immer schlaffer, fühlt mich immer schlapper. Ich habe überlegt zu einem Psychiater zu gehen, aber muss ich dort zuerst über das Thema mit meiner Hausärztin reden und ich weiß auch nicht wie meine Eltern darauf reagieren würden. Freunde und Verwandschaft denen ich dies verantraue, habe ich nicht.Ich glaube sie meine alles nur gut für mich, obwohl sie es genau ins Gegenteil bringen.

Lg Johanna

Antwort
von Schocileo, 64

Ohman manche Eltern.. das ist echt unter aller Sau!

Ich glaube du solltest dir Hilfe von außerhalb holen. Gibts einen Lehrer dem du vertraust, einen Elternteil von einer Freundin oder einem Freund oder sowas in der Art? Aufjedenfall würde es dir bestimmt helfen mit einem Erwachsenen über das ganze zu reden. Und ein Therapeut kann dir bestimmt aus deinem Zittern raushelfen, aber damit allein ist es nicht getan. Deine Eltern brauchen defintiv auch Hilfe!
Kannst du mit deiner Schwester über Probleme reden? Vielleicht kannst du sie mal drauf ansprechen und nach ihrer Sicht der Dinge fragen?

Antwort
von adianthum, 37

Am liebsten würde ich dich jetzt mal in den Arm nehmen und duckeln...

Hast du schon einmal mit deiner Schwester darüber geredet? Wie sieht sie das? Habt ihr ein gutes Verhältnis?

Ich habe selber zwei Mädels und ich glaube, ich habe sie auch nicht immer gleich, bzw. gleich gerecht behandelt. Absichtlich habe ich das ganz bestimmt nicht getan. Aber dafür haben die Beiden sich ganz schrecklich lieb und sagen, jeweils von der Anderen, sie sei die beste Freundin und nicht "nur" die Schwester.

Mein Vorschlag wäre jetzt, dass du zu deinen Eltern gehst und zu ihnen sagst: Ich wünsche mir von euch zu Weihnachten, dass ich mit zur Familie gehören darf.

Dass ihr abends auch zu mir kommt um mir gute Nacht zu sagen.

Ich wünsche mir, dass ihr mich manchmal einfach so in den Arm nehmt und mir sagt, dass ihr mich lieb habt.

Ich wünsche mir, dass ihr mich auch einmal für meine Noten lobt und mir sagt, dass ich das toll gemacht habe.

Und ich wünsche mir vor allem, dass ihr mir das Gefühl gebt, genauso erwünscht und geliebt zu werden wie meine Schwester. Ich fühle mich da oben so einsam und abgeschoben.

Und das alles ohne Vorwurf, sondern ganz ruhig. Wenn sie dann nichts merken oder nachfragen, dann geh zu einer Familienberatungsstell und lass dir einen Gesprächstermin geben. Die haben Psychologen und Sozialarbeiter, die dich aufbauen können.

Das wird dir zwar nicht das geben was du dir von deinen Eltern wünschst, aber vielleicht die Kraft, dich selbst so zu lieben, wie du es brauchst um dich wieder in deiner Haut wohl zu fühlen.

Antwort
von enelos, 53

Hallo johanna , Daa ist wirklicj nicht schön also wenn du 17 oder 16 bist kannst du ja bakd ausziehen solltest du aber jünger sein kannst du dich auch einfach ans jugendamt wenden oder es gibts ja auch so nummern wo man bei jemanden anrufen kann und die dir einen besseren rat geben können viel glück noch du schaffst das !

Antwort
von F1nnnn, 40

Sc*eiß auf deine Eltern... Ist doch dein Leben und deine Noten! Zieh einfach wie bereits gesagt, so schnell wie möglich aus.

Antwort
von Dennis01233, 41

Hallo Johanna :),Versuche  mit deinen Eltern zu reden und sage ihnen dass du dich ungerecht behandelt fühlst wenn es nicht funktioniert und sie dich immernoch genau so behandeln also anders behandeln als deine schwester dann geh wirklich zum Psychiater und frag ihnen aus welchem grund deine Eltern dich so ungerecht behandeln oder frag ihn was halten sie davon und wie alt bist du denn eigentlich rede mit ihnen wie eine erwachsene person und es kann durchaus möglichsein dass du vllt nicht so gut aussiehst wie deine schwester oder du warst in der vergangenheit ein problem kind und deine schwester ist dann das gegenteil wenn du schon etwas älter bist dann versuche öfters rauszugehen oder ziehe dann einfach um wenn es wirklich so kritisch für dich ist ich mein wenn du depri wirst und du zitterst ..Suche dir Hobbys,und denke über dinge nach die dich interssieren versuche mach dir dann im Kopf ein Ziel und verfolge dann dies z.B was du später werden möchtest oder mach vllt ein nebenjob und versuche dich einfach nicht den ganzen tag zu hause aufzuhalten treffe dich mit deinen Freunden und gehe in die city oder verbringe ein schönen tag so wirst dann keine Deprissionen bekommen und so nerven deine Eltern dich nicht mehr lenke dich dann von dingen ab etc..DU weisst was ich mein

Lg Dennis ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community