Frage von SoraKnight0815, 44

Meine Eltern mögen mich nicht. Was soll ich tun?

Mir ist aufgefallen, dass seit längerem die Stimmung bei uns zu Hause nicht gut ist. Meine Mutter scheißt mich(bin 14 Jahre alt) bei jeder Kleinigkeit an und hört mir nicht zu, mit meinem Vater rede ich nicht mehr und meine Schwestern kommen nun selten zu uns nach Hause. Meine Mutter ist aus unerkenntlichen Grund sauer auf mich und redet nicht mit mir. Grade habe ich gehört wie meine Eltern darüber geredet haben für wen sie eigentlich nich leben. Ich glaube sie mögen mich nicht, obwohl ich nichts gemacht habe. Ich werde in letzter zeit sehr emotional wenn meine Mutter mich bei jeder Kleinigkeit anscheißt. Diese Lage jetzt macht mich total fertig. Ich weiß nicht was ich tun soll und warum meine Eltern so sind. Ich brauche einen Rat

Danke im vorraus

LG Sora

Antwort
von Pilotflying, 24

Du befindest Dich in einer schwierigen Altersphase. Mit 14 steckt man mitten in der Pubertät. Das ist für die Heranwachsenden schwierig (man ist kein Kind mehr, aber auch noch nicht erwachsen), aber auch für die Eltern eine Herausforderung. Deine Gefühle und Deine Stimmung fahren aufgrund der Hormonlage Achterbahn. Diese Phase wird vorbei gehen. 

Wichtig ist, dass ihr Euch vielleicht alle mal zusammen an einem Tisch setzt und ruhig über alles sprecht. Versucht vorher,  Spielregeln und Gesprächsregeln aufzustellen. Jeder soll zu Wort kommen und jeder soll sagen, was ihn stört und was er sich wünscht. Ihr reibt Euch im Moment alle gegenseitig auf. Vielleicht eignet sich ein externer Ort besser. Da kann man sich viel mehr beherrschen und schreit nicht so leicht los. Zeige Deinen Eltern, dass Dir was an ihnen liegt und das Du es ernst meinst. 

Ihr solltet Regeln für den gemeinsamen Umgang miteinander aufstellen und diese auch einhalten. Ein Denkzettel z. B. am Kühlschrank hilft dabei. Wenn sich jemand nicht daran hält,  muss er z. B. einen Strafeuro in eine gemeinsame Kasse zahlen. Davon können dann alle mal so richtig gut essen gehen.😁Du glaubst gar nicht, was da zusammen kommt.

Ich bin mir sicher, dass Dich Deine Eltern mögen. Aber die Pubertät der Kinder ist auch für die Eltern eine harte Probe. Ich denke mit Grauen an die Zeit zurück, als ich 14 war. Da gab es ähnliche Probleme und ich fühlte mich total unverstanden. Heute bin ich über 40 und sehe die Welt mit anderen Augen. 

..und ja. Ich habe auch Familie und kenne diese Probleme 😉 Fühl Dich gedrückt und sei stark. Diese Phase geht vorbei. Aber Du musst auch etwas dafür tun. Zeige Deinen Eltern, das auch sie was wert sind. Das ist das, was den Eltern oft fehlt.😯 Gib Dir einen Ruck und geh den ersten Schritt.

Antwort
von LaPetiteAlice, 20

Hallo Sora,

verständlich, wenn du emotional wirst, bei so einer unangenehmen Stimmung zu Hause.

Ich glaube definitiv nicht, dass deine Eltern dich nicht mögen. Was du vorher gehört hast- dass deine Eltern sich gefragt haben für wen sie eigentlich noch leben- zeigt, dass die beiden sehr unzufrieden sind mit ihren Lebensumständen. Es kann durchaus sein, dass sie da etwas unbewusst auf dich projizieren, es ist immer einfacher seinen Groll an etwas anderem als dem eigentlichem Problem aufzuhängen. Es ist einfacher, bei kleinen Dingen wütend zu werden und an jemandem seine Unzufriedenheit auszulassen, als dem wirklichem Problem ins Auge zu schauen, was immer das auch ist.

Ich denke nicht, dass die Beiden wissen wie dich ihr Verhalten verletzt, oder zumindest sind sie gerade nicht in der Lage sich in deinen Blickwinkel hineinzuversetzen, weil sie mit sich selbst viel zu beschäftigt sind.

Bitte such ein ruhiges Gespräch, sprich deine Gefühle aus, und wenn du denkst dass dafür zuviele Spannungen zwischen euch herrschen (du hast ja gemeint du sprichst nicht mehr mit deinem Vater und deine Mutter umgekehrt nicht mit dir), dann schreib den beiden doch einen Brief.

Versuche Phrasen zu verwenden, die niemanden anschuldigen, bleib bei deinen Gefühlen, also anstatt: "Es ist unfair, mich wegen solchen Kleinigkeiten extrem anzuschreien", lieber " Ich fühle mich wirklich verletzt/ Es wirkt einfach so/ Es macht mich total fertig, wenn..", und " Es wirkt für mich so als ob ihr mich nicht lieb habt und ich möchte einfach wieder dass wir eine Familie sind ."Wenn sich sich trotzdem angegriffen fühlen, kannst du nochmal betonen dass du ihnen nichts vorwerfen willst, dass du den Streit wirklich begraben willst, und es dir einfach weh tut und es für dich so gewirkt hat als ob du unfair behandelt worden wärst.

Du bist ihr Kind, sie sind deine Eltern und natürlich lieben sie dich, auch wenn es für dich im Moment nicht so wirkt. Ich weiß nicht genau was zwischen dir und deinen Vater/deiner Mutter passiert ist, dass ihr nicht mehr miteinander redet, aber lass dir eins sagen, wenn 3 Personen in einem Haushalt leben und sich ignorieren, das kann die Stimmung ganz schön belasten.

Da dich das alles so fertig macht, ist es vielleicht besser sich gegenseitig mal wirklich zu sagen, dass man sich mit der ganzen Situation einfach nicht mehr wohl fühlt, man den anderen nichts Böses wollte sondern eigentlich nur verletzt war. Im Streit können ganz böse Worte fallen, die man am liebsten zurücknehmen will. Gerade wenn du sagst, dass du sehr darunter leidest, dass die Situation so eskaliert ist und du deine kleine Familie wieder zurückhaben willst, fühlen sich vielleicht die anderen auch verstanden. Ich kann mir vorstellen dass sich deine Eltern auch nicht wohl fühlen, mit dem ganzen Gezanke, immerhin will man zu Hause ja Sicherheit und Geborgenheit erfahren. Wenn du den ersten Schritt machst, vielleicht sind sie sogar erleichtert und glücklich.

Egal wie schwer es gerade zu Hause ist, du schaffst das schon!

Antwort
von Lala0706, 44

In deinem Fall würde ich mal mit deinen Eltern reden und ihnen erklären was dich bedrückt. Aber ich wette, dass du deinen Eltern nicht egal bist oder sie dich nicht mögen. Lg Lala0706

Antwort
von Maerri, 39

"Traust" du dich denn mal mit deinen Eltern darüber zu reden? Vielleicht gibt es ja einen Grund für ihr momentanes Verhalten (Stress,...). Wenn nicht, sprich doch mal mit deinen Schwestern darüber, sie haben evtl auch eine Lösung?

Kommentar von SoraKnight0815 ,

Das lustige ist ja meine mutter ist zu meiner einen schwester auch so wie zu mir und meine mutter hört mir nicht zu wenn ich mir ihr rede

Antwort
von McToblerone, 37

Sprich deine Eltern drauf an und sag es deinen Großeltern

Kommentar von SoraKnight0815 ,

Großeltern gibt es leider nicht mehr.. aber danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten