Frage von LaGuapetona, 39

Meine Eltern meinen immer, dass ich zu wenig esse aber stimmt das?

Hallo also meine Eltern meckern nach jedem Essen dass ich immer zu wenig esse... Aber das Problem ist dass ich halt öfters am Tag esse aber dafür weniger. Und beim gemeinsamen Essen ess ich halt auch nicht soo viel weil ich ja kurz davor schon was gegessen habe.. Ich versuche es ihnen ständig zu erklären aber sie verstehen es nicht! Außerdem mache ich viel Sport und meine Mutter hat jetzt Angst dass ich abnehmen will (weil ich schon schlank bin) wegen der Mischung nicht viel essen und viel Sport machen. Aber ich will doch gar nicht abnehmen und esse für mich immer genug dass ich satt bin!! Wie kann ich es ihnen erklären?? Vielleicht wisst ihr ja besser was ich machen kann.

Antwort
von LiselotteHerz, 24

Dazu kann man eigentlich überhaupt nichts Konkretes sagen, weil wir nicht wissen, was Du so zwischendurch isst und was Deine Eltern erwarten, wieviel Du am Mittagstisch oder zum Abendbrot essen solltest.

Lass doch einfach mal die Zwischenmahlzeiten weg, dann sehen Deine Eltern, dass Du ganz normal viel Apetit und Hunger hast und dann werden sie es ja wohl glauben.

Was verstehst Du denn unter viel bzw. ausreichend Essen? Wie alt bist Du, wie groß, wie schwer? lg Lilo

Kommentar von LaGuapetona ,

Ganz unterschiedlich... Mal ne Frucht oder Brot oder süßes... Also immer das worauf ich Lust hab!

Ich glaub das werd ich versuchen! Im urlaub hab ich es auch achon geschafft!

Für mich ist es genug eine portion oder mamchmal auch ein bisschen weniger zu essen aber im gegensatz zu/für meiner familie ist es nicht viel..

Ich bin 16 bin 1.65m groß und wiege 53kg

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das ist ein ganz normales Gewicht für diese Größe, mehr kann ich dazu nicht sagen. Meinen Sohn lasse ich auch essen, wann er will und wenn er abends dann keinen Hunger mehr hat, lasse ich es einfach gut sein - sollten Deine Eltern vielleicht auch so handhaben? Nur Mittagessen - das essen wir immer gemeinsam und wenn er nachmittags den Brotkorb plündert, ist das seine Sache.

Antwort
von Altersweise, 12

Solange dein Body-Mass-Index nicht unter 20 rutscht, bist du im Bereich des Normalgewichts und weder du noch deine Eltern müssen sich Sorgen machen. Stelle das mal fest, wie du da gerade liegst und besprich das mit deinen Eltern. Bei 1,70 Metern sollte dein Gewicht beispielsweise nicht unter 55 Kilo liegen.

Mütter neigen gelegentlich dazu, sich Sorgen zu machen, wenn das Kind nicht isst, weil sie das auf ihre Kochkunst beziehen. Aber Mütter bzw. Eltern machen sich zurecht Sorgen, dass ihre Tochter magersüchtig sein könnte, denn das ist für Eltern und Kinder nicht lustig. Ich kann da deine Eltern schon gut verstehen.

Kommentar von LaGuapetona ,

Mein BMI ist 19,5

Ich weiß dass Magersucht kein Spaß ist!! Aber ich ess auch noch genug um nicht magersüchtig zu werden

Kommentar von Meeew ,

Untergewicht geht nach der Who erst bei 18,5 los.
Ich hab auch nen BMI von rund 19,5 ist nix dabei und nur deshalb BIST du noch lange nicht Magersüchtig.

Kommentar von LaGuapetona ,

Ich weiß ich bin auch weit weg vom magersüchtig sein!

Kommentar von Altersweise ,

Dann ist das auch gut und du musst nur noch deine Eltern davon überzeugen.

Es ist ja auch nicht so, dass Untergewicht und Magersucht gleichzusetzen sind. Untergewicht kann gesundheitliche Folgen haben, wenn der sonstige Ernährungszustand nicht stimmt, während Magersucht eine Krankheit ist.

Ich denke auch, dass du gesund bist.

Antwort
von FelixFoxx, 21

Schreib eine Woche lang penibel auf, was Du isst und wie viel davon. Das zeigst Du Deiner Mutter, dann kann sie sich ein Bild davon machen.

Antwort
von Charlybrown2802, 17

du bist 16jahre

wie groß und wie schwer bist du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community