Frage von sophaal1, 172

Meine eltern hassen mich - ich hasse meine eltern?

Hey. Ich habe schon lange zeit ein problem. Ich glaube meine eltern hassen micht richtig. Ich bin jetzt 14 und halt auch mitten in der pubertaet. Ich war oder bin aber nie zickig oder so das trau ich mich garnicht vor meinen eltern. Meine eltern hassen mich einfach nur noch und meine schwestern lieben sie. Meine schwestern sind 20 und 18 also beide viel aelter wie ich. Deshalb glaube ich auch dass ich ein unfall war... Nunja sie behandeln mich einfach wie dreck. Immer bin ich schuld wenn irgendwas ist.heute nachmittag z.b musste ich rasenmaehen weil meine schwester ja angeblich lernen muss. Ich wuerde mich ja garnicht beschweren weil ich es gewohnt bin einfach im haushalt mitzuhelfen aber meine schwester macht nie irgendetwas (die andere arbeitet) und ich muss immer alles machen. Sie ist 4 jahre aelter und kann nicht mal waesche waschen... Immer muss ich alles machen und wenn ich dann mal was dagegen sage heisst es ich sei ja so faul und mich kann man ja eh zu nichts brauchen. Auch beim abendessen bin ich nur ueberfluessig. Meine ganze familie wird gefragt ob sie zum essen kommen und ich sitze da und weiss nicht mal dass es essen gibt.. ich muss mir dann immer selbst was machen und den tisch abraeumen.. sie sagen mir auch total oft wie unfaehig ich doch bin. Wenn ich einmal iwas runterschmeisse heisst es dass ich total dumm sei. Meine schwestern duerfen jeden samstag und sonntag bis 12 uhr schlafen und es wird nicht gemeckert. Bei mir wird gemeckert wenn ich um 8 aufstehe weil ich ja den ganzen tag verschlafe. Oder wenn etwas dreckig ist dann wars immer ich. Ich versuch ihnen dann immer ganz normal zu erklaeren dass ich es nicht war aber das bringt garnichts. Immer bin ich es. Nie sind die anderen schuld. Ich muss immer den tisch aufdeckdn und abraeumen obwohl ich nichtmal was gegessen habe. Grad hat mein vater wieder meine schwestern gefragt ob sie zum essen kommen und in mein zimmer ist er nicht gekommen um mich zu fragen. Ich werde auch total oft von ihnen allen zusammen doof angemacht wie dumm ich sei weil ich ja erst 14 bin.in der schule hab ich eigt immer 1en und 2en. Wenn ich dann nachhause komme und ihnen meine note sage heisst es immer ja also dass haette ja viel besser sein koennen bla bla bla. Und bei meiner schwester ist eine 2 ja so toll und sie bekommt auch noch geld dafuer. Mir gehts nicht ums geld sondern ums prinzip. Ich finds unfair dass sie jeden monat obwohl sie arbeiten taschengeld bekommen und ich nicht. Ich muss mir alles selber zahlen von dem geld dass ich mit arbeiten verdiene (ministrieren). Sogar schulzeug. Meine schwester muss das natuerlich nicht obwohl sie arbeitet und ich nicht. Sie hassen mich einfach so sehr.. ich weiss nicht was ich machen soll....

Antwort
von Monikamv, 94

Hallo! Ich kann als Fazit meiner Kindheit nur sagen, ich fühlte mich auch gehasst. Egal was ich tat, sagte oder erreichte, es war nie genug. Die Beschimpfungen, die Gewalt all das schien nie ein Ende zu nehmen. Und alle Verwandten und Bekannten sahen zu, niemand stand zu mir. Doch irgendwann drehte sich das für mich. Wenn ich nie was richtig machen konnte, konnte ich machen was ich wollte. Gemeckert haben sie so oder so. Doch auf eines habe ich mich eingeschworen. mir soviel Wert zu sein, das ich nen guten Schulabschluss mache und auch die Lehre erfolgreich abschliesse, auch wenn es ihnen egal war. Du kannst heute vielleicht nichts an Deiner Situation ändern, aber Grundsteine für ein besseres Leben in der Zukunft legen. Kopf hoch.

Antwort
von JuraBeistand, 88

Hier könnte ich verstehen, wenn sich eine 14 jährige nach den §§ 211, 212 oder 213 StGB strafbar macht. Ich könnte es moralisch nachvollziehen.

Meine Herren, was sind deine Eltern und deine 2 Schwestern für gottverdammte Minusmenschen.  -.-

Nach § 1631 BGB steht einem Kind zu, dass man von seinen Eltern weder körperlich noch seelisch geschädigt wird. Soviel zur Theorie.

Verstoßen Eltern dagegen ( und das machen sehr viele jeden Tag ), dann kann man dennoch nichts dagegen machen. Denn 14 jährige, bzw. jüngere Menschen werden meist nicht ernst genommen oder der Sachverhalt verharmlost.

Du kannst frühstens mit 16 in eigene Wohnung ziehen. Hier aber nur, wenn dir das beide Elternteile schriftlich erlauben. Das jedoch ist noch länger hin.

Wenn du vielleicht eine nette Oma hast, dann geh zum Jugendamt und bitte unter Schilderung deiner Lage, dass du unbedingt bis zu deiner Volljährigkeit bei deiner Oma leben möchtest und auf keinen Fall zu deinen Eltern zurück gehst.

Sei dabei nicht zu emotional, aber durchaus gefühlvoll. Und vor allem selbstbewusst. Bestehe darauf, dass man deine Sorgen ernst nimmt. Gerade auch mit Blick auf § 1631 BGB .

Sprich vorher mit deiner Oma/deinem Opa darüber. Was anderes fällt mir nicht ein. Weil ins Heim möchtest du bestimmt nicht.   :/

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1631.html

Antwort
von MilkaWay, 108

Du musst zum Jugendamt gehen,damit sie mit deinen Eltern reden und les klären. Wenn deine Eltern dich wirklich hassen,dann würden es ihnen nichts ausmachen,wenn du in ein Heim kommst. Vielleicht kannst du mit dem Vertrauenslehrer der Schule darüber reden. So kann es echt nicht weiter gehen !!
Ich wünsche dir Glück😘

Antwort
von SamWinchesterSu, 80

Alter ich wäre schon Längst ab gehauen bei sollchen eltern du tust mir echt leid

Kommentar von JuraBeistand ,

So einfach ist das mit dem abhauen als 14 jährige nicht.

Kommentar von SamWinchesterSu ,

ja leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community