Frage von xoxominaxoxo, 86

Meine Eltern hassen meinen Freund. Was kann ich tun?

Ich war jetzt insgesamt 10 1/2 Monate mit einem Jungen zusammen. Er hatte mich halt in der Beziehung etwas runtergezogen, ich ihn aber auch, deswegen ist unsere Beziehung gescheitert. Er und ich hatten die ganze Zeit über Kontakt und er hatte mich halt von anderen Jungs abgehalten und ich ihn vor anderen Mädchen. Wir waren ca 2 Wochen getrennt. Jetzt sind wir wieder zusammen, aber meine Eltern wissen das nicht, da sie ihn nicht mehr wirklich mögen.
Mein Vater will eigentlich gar nicht mehr, dass er hier her kommt, und meine Mutter ist es eigentlich relativ egal.
Einerseits verstehe ich die, dass sie nicht wollen, dass er mich wieder traurig macht, somit wollen die nicht, dass ich mit ihm zusammenkomme. Aber wiederum wollen sie auch, dass ich glücklich bin.
Ich bin jetzt glücklich, war ich die ganze Zeit, aber meine Eltern wollen es nicht sehen. Er versucht sich auch zu ändern. Er will sein Leben mit mir verbringen. Meine Eltern wollen es aber nicht. Sie sehen immernoch das Schlechte in ihm.
Habt ihr eventuell eine Idee, was wir machen können, dass meine Eltern ihn wieder mögen und ihn auch akzeptieren?

Antwort
von StoneRose, 24

Wenn die Eltern den Ex Partner vom eigenen Kind nicht mehr mögen, liegt es meistens daran das das Kind nach der Trennung, in dem Fall du, schlecht über ihn geredet hat. 

Wenn das der Fall ist, wird es sehr schwer sein deine Eltern wieder vom Gegenteil zu überzeugen.
Frei nach dem Motto "Liebe macht blind" werden sie zwar akzeptieren das du an ihm hängst, aber trotzdem bei ihrer Meinung bleiben das er dir nicht gut tut.

Dein Freund muss ihnen jetzt das Gegenteil beweisen und sich von seiner besten Seite zeigen!

Antwort
von arzuoez, 23

Halte zu deinem Freund egal was kommt, vorallem wenn du momentan Glücklich bist !

Deine Erfahrungen muss du selber machen und wenn du dich täuschst denn muss du da auch alleine durch damit und irgendwann Selbstständig durchs Leben kommst. Und wenn das mit deinem Freund scheitern sollte werden deine Eltern immer noch da sein um dich wieder aufzuheben. Viel Glück

Antwort
von loema, 23

Sag ihnen einfach, dass du mindestens genauso schlimm bist, wie dein Freund. Ihr behindert euch beide gleichviel am normalen Leben.
Dann werden sie einsehen, dass sich euer Glück darauf begründet, den Partner einzuengen. Und euch ihren Segen geben.

Antwort
von Tacheles88, 26

Wenn sich eine(r) ändern muss, ist das immer problematisch zu werten.

Antwort
von chanfan, 18

Du kannst doch deinen Eltern nicht aufzwingen ihren Verstand zu ändern.

Im Moment magst du ja Glücklich sein (warum auch immer), aber irgendwie scheinst du alles vergessen zu haben was gewesen ist. Du hast die rosarote Brille auf und deine Eltern nicht.

Wenn ich mir deinen Text so durchlese, dann würde ich dir folgendes raten:

Les´deine Frage noch mal in einem halben Jahr. Dann wirst du ev. selber erkennen, was du heute für ein Träumer warst.

Antwort
von Aednara, 22

Wenn er Dich runtergezogen hat, dann warst Du nicht glücklich. Punkt.

Deine Eltern werden anfangen Eure Entscheidung zu respektieren, wenn sie sehen, dass Ihr Euch erwachsen und reif verhaltet. Sie wollen dass ihr Euch gut tut, und nicht gegenseitig runterzieht.

Gib ihnen und auch Dir Zeit...wenn es gut läuft, wird er sicher auch bald wieder bei Dir zu Hause willkommen sein.

LG

Antwort
von SteveIr1997, 23

Ja. geht getrennte wege. Ihr tut euch gegenseitig nicht gut. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community