Frage von LovePeace248 27.03.2011

Meine Eltern erlauben mir keinen Hund !!

  • Antwort von Acoma 27.03.2011
    10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du bist 13 und kennst dich gut mit Hunden aus? Wieviele Fragen von folgendem Link kannst du denn korrekt beantworten?

    <a href="http://www.wolfgang-hocke.de/lucky/test1.html" target="_blank">http://www.wolfgang-hocke.de/lucky/test1.html</a>
    
  • Antwort von kaesefuss 27.03.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ein Hund ist kein Spielzeug. Wenn du gerne einen Hund haben möchtest, die Eltern es nicht könnenoder wollen, suche dir in der Nachbarschaft Leute mit Hund. Oft sind sogar ältere Menschen froh, wenn sie jemand in der Nähe haben, der sie unterstützt bei der täglicchen Hundepflege.

  • Antwort von panica 27.03.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn dein Vater sagt, ihr habt kein Geld, dann warte wirklich nochmal bis du volljährig bist und alleine die Verantwortung übernehmen kannst. Denn die Tierarztkosten für einen Hund können schnell mal in den 3-4stelligen Bereich ansteigen, ich spreche aus Erfahrung.

  • Antwort von Lotte4 27.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein Hund verlangt viel Aufmerksamkeit, Pflege und Zuwendung. Die kannst Du nicht bringen, wenn du in der Schule bist, Hausaufgaben machst oder mit Freunden spielen willst. Allein lassen, wie einen Teddybär kannst Du einen Hund nicht.

     

    Ein Hund würde viel Zeit Deiner Mutter beanspruchen, die sie nicht haben wird.

     

    Ein Hund kostet etwa 150 Euro im Monat an Futter, Tierarzt und Steuer.

     

    Das sind nur kleine Beispiele, die gegen einen Hund sprechen. Wenn Du einen Hund ausführen oder mit ihm spielen willst, ist es besser, wenn Du in der Nachbarschaft oder in Tierheim nachfragst, ob Du von dort mit einem Hund ausgehen kannst.

  • Antwort von francis1505 27.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ob er sich wohlfühlt kann dir hier sicherlich keiner sagen. Aber ein Hund kostet nunmal Geld und wenn dieses Geld deine Eltern nicht haben, musst du das erstmal noch akzeptieren.

    Außerdem musst du mehrmals täglich mit ihm raus und zwar nicht nur 5 Minuten zum Kacken, sondern länger, damit er auch mal ein bisschen Auslauf hat.

    Hinzu kommen Tierarztkosten, wobei Impfungen da noch den geringsten Betrag ausmachen. Eine Hundeschule wäre auch gut und und und.

    Mit 13 denkst du vielleicht, das sei alles kein Problem, aber wie oft haben Kinder nach ein paar Monaten keinen Bock mehr auf ihr Haustier. Das ist einfach kein Spielzeug.

  • Antwort von kirabaer 27.03.2011

    dann haben die Wohl ein Grund dafür.

    Ein Hund kann sehr viel kosten braucht Platz und Zeit.

    Heute willst du einen Hund morgen wird ihn Papa ausführen müßen.

    Ich finde es sollen schon alle den Hund wollen nur dann funktioniert das.

  • Antwort von LovePeace248 27.03.2011

    ich habe die ganze woche für den hund zeit und ich weiß das ein hund kein spielzeug ist . bei uns in der nachbarschaft gibt es leider niemanden da ich in der nähe der stadt wohne findet man nicht so schnell einen wie auf einem dorf !!

  • Antwort von tiamo23 27.03.2011

    Bei einer kleinen wohnung ist das nur tierquälerei.

  • Antwort von Erdbeerbowle 27.03.2011

    Steuern richten sich nach deinem Wohnort, Hundefutter nach der Größe. Impfungen sind Fixkosten.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!