Meine Eltern behandeln mich wie ein kleines Kind 😠 das nervt ...?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zwischen Deinen Eltern und Dir scheint kein Vertrauensverhältnis zu sein. Das ist sehr schade. Und wahrscheinlich haben Deine Eltern keine Ahnung wozu Ihr jungen Leute ständig ein Handy haben müsst. 

Nun ja. In Deutschland scheint das Thema menschliche Entwicklung und Kindererziehung noch stärker tabuisiert zu sein als der Austausch von Verdienst. Das ist wohl der Grund warum Deutschland zu den kinderfeindlichsten Staaten der Welt gehört. Es macht keinen Sinn den Eltern eine Schuld zuzuweisen. Denn woher sollen sie das Wissen auch haben werden sie doch mit allen möglichen nutzlosen Informationen zugemüllt und haben es selbst in ihrer Kindheit nicht anders gelernt. Es macht viel mehr Sinn den Eltern zu helfen diese neuen Geräte und ihre Nutzung zu verstehen. Du kannst ihnen dabei gut helfen. 

Du bist tatsächlich in einem gefährlichen Alter. Das liegt nicht an Dir sondern daran dass in unserer erwachsenen Gesellschaft manche Missstände herrschen. ABER es gibt das Thema Kindersicherung. Damit kannst Du Dich mal gemeinsam mit Deinen Eltern am PC beschäftigen. Es macht viel Sinn wenn beide Eltern mit dabei sind denn sie teilen sich ja auch Dir gegenüber ihre Fürsorge- und Erziehungspflicht. Eine Kindersicherung soll Dich vor krimineller Energie schützen die eben gerade in Deinem Alter gerne kursiert. Du bist noch lange nicht alt genug und ausgereift genug um solch kriminelle Energie erkennen zu können. Auch wenn Du glaubst Du seist schon halb erwachsen. Tatsächlich bist Du einfach in der Pubertät.Also in der Zwischenzeit zwischen Kindheit und Erwachsensein. 

Zur Pubertät gehört von Natur aus die Welt der Erwachsenen zu erforschen, zu hinterfragen und infrage zu stellen. Es gehört also dazu zu lernen mit den digitalen Geräten umgehen zu lernen. Das kannst Du getrost gemeinsam mit Deinen Eltern machen. 

Setzt Euch an einen PC. Öffnet je ein leeres Browserfenster und eines von youtube. Nun gibt jeweils in die Suchmaske Fach und Thema ein. Ihr werdet reichlich fündig werden. Damit lernen Deine Eltern dass das Internet nicht nur eine schlimme und gefährliche Angelegenheit ist sondern auch eine sehr nützliche. Du kannst Dir nach und nach aus den vielen KOSTENLOSEN Lernmitteln jene auswählen mit denen Du am besten arbeiten kannst. Deine Eltern werden unter Umständen auf youtube den Schulunterricht wieder erkennen. Falls sie ihn in ihrer Kindheit und Jugend gesehen haben. 

Dann gebe mal mit ihnen an der Seite in beide Suchmaske ein 

Lernen lernen

Die meisten Menschen haben nie wirkliches Lernen gelernt. Womöglich werden Deine Eltern staunen wie viele Ergebnisse es dazu gibt und welche Erkenntnisse Fachmenschen da kostenlos verbreiten. Sie können also nachlesen dass es sehr sinnfrei ist stundenlang zu lernen denn da fängt das Gehirn nach spätestens einer Stunde an zu streiken. Die restliche Zeit drückt nur noch auf die Psyche. Und die ist gerade in einem massiven Umbruch. Den Druck kann sie also nicht auch noch brauchen. 

Du wirst dann lesen können dass sich als Lernpausen sehr gut die vielfältigen Aufgaben im Wirtschaftsunternehmen Haushalt eignen. Aber auch eine kleine Gymnastikeinlage, eine Runde um den Block, eine kleine Fahrradtour, ein kreatives Hobby, ein Kurzzeitschlaf, sich einfach in Musik fallen lassen, mit Gleichaltrigen möglichst draußen reichlich Unfug betreiben. Nur um einige Beispiele zu nennen die von Fachmenschen empfohlen werden. 

Dann gib mal in die Suchmaske ein 

Schulpreis

Erforsche ruhig gemeinsam mit Deinen Eltern das Thema intensiv. So werden sie erfahren dass es sehr viele Möglichkeiten gibt Dich gut zu unterstützen die mit Kontrolle und Misstrauen absolut Nichts am Hut haben. Und Du findest manche Anregung Schule mit ihnen gemeinsam zu verbessern. 

Ja. Noten haben immer noch einen gewissen Wert. ABER wenn es an sozialer Kompetenz fehlt dann nutzen die besten Noten nicht  Und daran wird es mangeln wenn der Kontakt zu Gleichaltrigen gerade in Deinem Alter zu sehr eingeschränkt wird. Im Archiv des Deutschlandfunk wirst Du zu sozialer Kompetenz manchen guten Beitrag finden den sich auch Deine Eltern anhören dürfen. Da sprechen dann Experten, zukünftige Arbeitgeber. 

Du bist ein Mädchen. Du solltest in Deinem Alter bereits angemessen aufgeklärt worden sein. So angemessen dass Du durchaus gelernt hast NEIN zu sagen. So aufgeklärt dass Du in dem Fall dass es denn unbedingt schon Sex sein muss auf jeden Fall auf den Gebrauch eines Kondoms bestehst. So aufgeklärt dass Du nicht auf die erstbeste Sülze herein fällst. So aufgeklärt dass Du verstehst was ein Fli ttchen ist. Tatsächlich ist es immer noch Aufgabe der Eltern dieses Wissen zu vermitteln. Der Sexunterricht an deutschen Schulen reicht da absolut nicht aus. Du solltest schon mal von Geschlechtskrankheiten gehört haben. Und Du solltest Deinen ersten Besuch bei einem Frauenarzt erlebt haben, bestenfalls in Begleitung Deiner Mutter damit der Arzt Nichts macht Was Du nicht willst und Dir wirklich alle Fragen beantwortet werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertajess
05.11.2015, 07:37

Möchtest Du alleine mit dem Arzt reden so darfst und sollst Du das auch ehrlich sagen. Ein anständiger Arzt schickt die Mutter dann auch raus und nimmt sich Zeit um alle Fragen beantworten zu können. Du solltest Deine Impfung haben. Das ist eine Impfung gegen einige Arten des Gebärmutterhalskrebses. Sie schützt nicht vor allen Arten. ABER sie sorgt auch dafür dass andere Erkrankungen seltener auftreten in späteren Jahren. 

Nun ja. Ich könnte Deine Oma sein. In Deinem Alter habe ich einen Vier-Personen-Haushalt immer dann geführt wenn meine Mutter keine Zeit hatte. Für mich verstand es sich von selbst nicht sinnfrei nach 20:00 Uhr draußen zu sein. Aber eben: Nach 20:00 Uhr. Wenn ich weg war war bekannt wo ich war. Auch das verstand sich von selbst. - Da fällt mir gerade ein dass wir GymnasiastenInnen uns für dieses Alter in der nächsten Stadt von der Stadt ein Gebäude erkämpft hatten um da Party machen zu können. Also kam ich dann wenn so eine Party war auch später nach Hause. Logisch. Aber nie nach 22:00 Uhr. UND wir waren nicht alleine. Es gab immer eine erwachsene Person der wir vertrauten die bei uns war. Es konnte also keine Drogenorgien geben. Wir wussten unsere Zeit viel besser zu nutzen. 

0

Hm. Schwierig. Ich glaube deine Eltern machen sich einfach viele Sorgen um dich und können/wollen es nicht wahr haben dass du älter wirst. Würde das an deiner Stelle in einem ''ruhigen ton'' versuchen zu erklären. Anderer Seits genieße die Zeit in der du noch ein bisschen Kind sein kannst ;) Meine Eltern waren nie für mich da. Das ist auch nicht schön glaub mir. Und ich bin grade mal 1 Jahr älter als du. Grüße M

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie handeln völlig falsch und wissen nicht wie man richtig erzieht, wenn sie richtig erziehen würden hätten sie genug vertrauen und könnten dir dein händy lassen und wüssten das nicht den ganzen tag zockst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal sachlich mit ihnen zu reden, also genau nach Argumenten fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich 14 war hatte ich glaube ich noch gar kein Handy, also sei froh :D Geniesse lieber noch deine Kindheit, dass ist schon in Ordnung so. Und lernen ist halt ganz wichtig, gerade in diesem Alter, wenn man anfängt zu glauben, dass alles andere wichtiger ist. Du kannst ja irgendwie mit deinen Eltern beschliessen, dass wenn Du bei der nächsten Prüfung ne gute Note schreibst dein Handy länger bekommst oder so..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll dir da helfen, Mädchen? Das sind nunmal die Bedingungen deiner Eltern, damit musst du dich abfinden. Ob deine Eltern richtig oder falsch handeln hat hier niemand zu moralisieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihnen drüber du bist 14, das mit dem handy kontrollieren ist ein Eingriff in deine Privatsphäre da haben deine eltern nichts verloren. Rede mit ihnen einfach drüber das du länger raus darfst und geb ihnen dein handy nicht mehr das gehört dir nicht ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertajess
05.11.2015, 07:00

Eltern haben ihren Kindern eine Erziehungs- und FürsorgePFLCIHT. Die steht im Grundgesetz. Das soll angeblich unsere Verfassung sein. Wenn sie in diesem Zusammenhang den Handy-Gebrauch wie beschrieben einschränken sind sie dazu berechtigt. 

Ein Handy ist in der Regel ein unnützes technisches Teil. Es gibt auch Schreibpapier. Und, tatsächlich, ganz normale Gespräche von Angesicht zu Angesicht. Erstere fördern die Deutschkenntnisse, zweite soziale Kompetenz. Dass es den heutigen Schulabgängern an Beiden fehlt belegt die Tatsache dass aktuell noch zehntausende Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Die jungen Menschen sind einfach nicht ausreichend qualifiziert. Da fragt dann kein Betrieb danach ob es den Gleichaltrigen in den Kram passt oder nicht. Da geht es schlicht um die Zukunft. Um die Frage ob von Hartz-IV gelebt wird oder nicht.  

1

Was möchtest Du wissen?