Frage von snack1022, 108

Meine Eltern akzeptieren meine Musik nicht? Hilfe?!?

Auch die die ich selbst spiele. Meine Eltern DROHEN sogar damit mein INSTRUMENT (Saxophon) zu VERKAUFEN. Hilfe!

Antwort
von Tasha, 44

Besprich mal mit Deinen Eltern, wie ihr das regeln könntet. Vielleicht kannst Du nur zu Zeiten üben/ spielen, in denen sie nicht da sind. Oder einen schweren Dämpfer benutzen. Auf jeden Fall würde ich Zeiten und Dauer des Spielens/ Übens absprechen und auch einhalten. 

Alternativ: Wenn Du Unterricht in einer Musikschule hast, frage mal, ob Du zu bestimmten Tagen leere Räume nutzen kannst. Ich durfte das immer, wenn ich zu früh da war oder die Lehrerin sich mal mit dem Termin vertan hatte oder ich nach dem Unterricht noch mit jemandem üben wollte. Es gab einige Räume, die gerade nicht genutzt wurden, und dort durften wird dann so lange, wie die Musikschule offen war (und kein Lehrer die Räume nutzen wollte) üben.

Alternativ: In der Schule fragen, ob die Möglichkeit zum Üben in leeren Räumen besteht, in denen man keinen stört. Vielleicht wenn AGs stattfinden oder in einem Teil der Schule, in dem wenig Unterricht stattfindet.

Wenn Du gute Freunde hast, frage mal, ob Du dort üben kannst, wenn sie Räume haben, die weiter weg sind und selten genutzt werden (Gartenhaus, ausgebaute Garage etc.). 

Hier sind noch ein paar Ideen zum leisen Üben; suche noch mehr in entsprechenden Foren etc.:

http://www.saxophonforum.de/threads/leise-ueben.8223/

Antwort
von DerKorus, 49

Qie alt bust du denn? Kannst sonst ja ausziehen, oder suchst dir einen Raum wie z.B. Garage wo sie dich beim spielen nicht hören, denn Musik ist Kreativität auch wenn es den einen nicht gefällt kann es gut sein und das sollte man nicht eimfach verbieten.

Kommentar von snack1022 ,

Wäre zu schön, wenn man mit 13 alles allein regeln könnte.

Kommentar von DerKorus ,

desshalb fragte ich ja wie alt du bist, alsso geht das mit dem ausziehen nicht. Aber kannst ja in eurem Haus doch nach einem Raum suchen wo sie dich nicht hören.

Kommentar von wildlemmy ,

Ist eigentlich n Widerspruch - da Du erst 13 bist werden ja höchstwahrscheinlich Deine Eltern Dir das Sacophon gekauft haben, oder ?

Antwort
von JustMarilyn, 41

Keine Bange, ich selbst spiele auch Saxophon, Geige und Klavier und habe absolut keine Probleme mit meiner Mutter, im Gegenteil, erst durch sie habe ich zu den Instrumenten gefunden.

Mache Deinen Eltern deutlich, wie sehr Du an Deinem Saxophon hängst und dass es Dir emotional und psychisch nicht gut gehen würde, wenn Du mit dem Spielen aufhören würdest.

Ihr könnt ja auch gemeinsam einen Kompromiss eingehen, indem Du zum Beispiel nicht in Gegenwart (im selben Haus) Deiner Eltern spielst. Deine Eltern müssen Dein Hobby akzeptieren und Dir auf Deinem Weg fördernd und stützend beiseite stehen.

Ich hoffe, dass Deine Eltern für Deine Bedürfnisse Verständnis haben werden.

Viel Glück dabei ! 

LG

Antwort
von hoermirzu, 7

Da müsst Ihr Euch einigen.

Übungen auf allen akustischen Instrumenten sind absolut notwendig, auch wenn die unfreiwilligen Zuhörer davon genervt sind.

Vielleicht dämmst Du Dir ein Kellerzimmerchen oder sonst einen Raum im Haus, der Deine Mitbewohner nicht an Deinen Übungen teilhaben lässt. Leider ist das auch ein wenig kostenintensiv, weil Eierkartons gar nichts ausrichten.

Antwort
von philipp54321ha, 4

Sag ihnen sie MÜSSEN dich akzeptieren so wie du bist und mit allem und jedem was dich ausmacht.fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community