Frage von RicSneaker, 63

Meine Cyma spielt verrückt...?

Hey zusammen,

als ich mir die Cyma cm0.30 gekauft habe, schoss ich ein bisschen zum testen und auf einmal funkte gar nichts mehr. Daraufhin habe ich sie zurückgeschickt und eine neue bekommen. Diese hat bis vor ein paar Tagen funktioniert... Ich habe 2 Magazine durchgejagt und dann fing das Problem an: Sie schießt nur bei jedem 2.-3. Abdrücken. Dazwischen kommt ein komisches Geräusch, als wenn sich irgendwas aufhängt. Wenn ich langsam abdrücke, dann funktioniert sie und verschießt auch jedes mal eine Kugel. Wenn ich jedoch schneller hintereinander abdrücke, tritt oben beschriebenes Problem auf. Habe schon den Akku gewechselt und versucht mit der Motorstellschraube irgendwas hinzubiegen aber es hilft nichts.

Hatte schon mal jemand dieses Problem oder hat eine Idee, woran es liegen könnte? Danke für alle hilfreichen Antworten!

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, Freizeit, Softair, 38

Hallo!

An was es genau liegt, kann ich dir leider nicht sagen.
Ich hatte mal ein Problem, welches ähnlich klingt, mit meiner Cyma 121.

Ausgelöst wurde das, weil ein BB unter der schwarzen Plastikabdeckung feststeckte (Bild).
Aber ob das bei dir auch so ist, kann ich nicht sagen.

Einen Gearjam halte ich eher weniger für die Ursache, weil dann würde einfach gar nichts mehr gehen...

Lg leNeibs!

Kommentar von RicSneaker ,

Hab das Teil gerade mal abgeschraubt und da steckt nichts fest. Ach ja.. Wenn ich den Feuermodus auf vollautomatisch stelle, dann tritt dasselbe Problem wie im Semi-Modus auf. Wenn ich den Feuerwahlhebel jedoch noch etwas nach unten (in Richtung vollautomatisch) gedrückt halte, wird auch vollautomatisch geschossen, ohne, dass irgendetwas rumspackt. Wenn ich dann wieder loslasse, tritt wieder das Problem auf.

Soll ich lieber mal zu einem Geschäft fahren, damit sich das mal ein Experte angucken kann?

Kommentar von leNeibs ,

Ok, naja ein Versuch war's wert.

Tut mir leid, hier kann ich auch nicht wirklich weiterhelfen. Wenn noch Garantie drauf ist, würde ich es auf jeden Fall beim Händler selbst nochmal probieren - am besten du forderst einen Austausch. (Ich bezweifle, dass du wirklich eine neue bekommen hast, meistens wird beim ersten Einschicken eine Reparatur gemacht.)

Selbst was basteln oder zu einem anderen Händler bringen würde ich erst dann machen, wenn die Garantie abgelaufen ist. 

Lg

Kommentar von RicSneaker ,

Ich hatte die Vermutung, dass ich eine neue bekommen habe, da der Sticker unten über der Motorstellschraube neu war. Habe es damals auch schon mal damit versucht das Problem zu lösen. Ging aber auch da nicht :D Und die nehmen die auch wieder an, obwohl man die Softair schon etwas länger in Gebrauch hatte?

Kommentar von leNeibs ,

was ist etwas länger?

Kommentar von RicSneaker ,

ca. 1 Jahr?

Antwort
von xdanix77, 20

Es könnte sein, dass deine Trigger-Kontakte bzw. Switch-Unit abgenutzt sind/ist, tritt m.W.n. bei AEPs häufiger auf.

Bei meiner G18c fängt das Problem auch langsam an, wenn auch noch nicht so ausgeprägt. 

Kommentar von RicSneaker ,

Meinste ich soll mal einen Experten drüber gucken lassen? Oder neu kaufen? 

Kommentar von xdanix77 ,

Ich habe nur mal einen Beitrag dazu im ASVZ gelesen, soll wohl bei jeder AEP (ohne Mosfet) nach intensiver Nutzung passieren. Äußern tut es sich unter anderem in einem immer länger werdenden Abzugsweg. Seltsam ist aber, dass deine noch ziemlich neu ist, eigentlich sollte das erst nach einer ordentlichen Nutzungsdauer passieren.

Wenn du einen Teamtechniker hast oder eine günstigere Werkstatt kennst, lohnt sich das anschauen und gegebenenfalls reparieren lassen sicher. Wenn aber der Stundenlohn schon 15-20€ beträgt ist es billiger gleich eine neue (z.B. reduziert von taiwangun oder gunfire) zu kaufen.

Evtl. noch sinnvoll wäre ein simpleres Mosfet und ein externer Akku: https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&forennummer=&s...

Antwort
von smilenice, 40

Ich schätze mal dass es sich um einen Gearjam handelt. Einfach mal den Feuermodus auf vollautomatisch ändern und kurz den Abzug drücken.

Dieses Problem tritt bei vergleichsweise vielen AEGs/AEPs auf, das ist also relativ normal.

Genauer weiß ich spontan aber leider auch nicht mehr, aber es kommt gewiss noch eine ausführlichere Antwort.

Kommentar von RicSneaker ,

Danke erstmal! Das mit dem Feuermodus wechseln habe ich auch schon ausprobiert. Manchmal wird vollautomatisch geschossen und manchmal ist genau das gleiche Problem, wie im Semiautomatik-Modus.

Kommentar von smilenice ,

Wo ist leNeibs wenn man ihn braucht. Oder ein danix... ;-)

Ich informiere mich nochmal, dauert aber einen Augenblick.

Kommentar von smilenice ,

Motorstellschraube möglicherweise zu fest. Diese ist unter dem Aufkleber zu finden (Ich schätze unterm Griff der)

http://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&forennummer=&sp...

Edit1: Sicher das der Akku absolut voll war ? Akkus mit zu wenig Leistung sind oftmals ein Problem.



Kommentar von smilenice ,
Kommentar von RicSneaker ,

Ja, ich hab ja schon geschrieben, dass ich das mit der Motorstellschraube schon probiert habe. Etwas fester, etwas lockerer - nichts klappt. Der zweite Akku war definitiv voll, denn wenn die Pistole schießt, dann auch mit Power, wie man es mit vollem Akku kennt ^^ Aber wie gesagt, leider schießt sie nur ab und zu und dazwischen verreckt sie ein bisschen.

Kommentar von smilenice ,

Das hab ich mal wieder überlesen :/.

https://www.youtube.com/watch?v=5jC6BSuo5tc

Wie wärs damit ?

Kommentar von RicSneaker ,

Hhm das könnte man versuchen aber ich hab etwas Schiss, dass ich die Kiste nicht mehr zusammenkriege und dann alles hinüber ist :D

Antwort
von Lake37, 12

Kurz und doof gesagt... Akku nicht richtig geladen?

Kommentar von RicSneaker ,

Naah so blöd bin ich nun auch wieder nicht :D Die Schüsse, die abgefeuert werden, haben ja genug Energie. Das hört man schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community