Frage von TessaSheer, 32

Meine Chihuahua Hündin ist Schwanger Bitte um Tipps?

Hallo meine 1 jährige Chihuahua Hündin ist Schwanger es war ein Unfall zwischen meinen 1,6 Jahre alten Chihuahua Rüden Teddy es war geplant sie erst mit 2 Jahren decken zu lassen ..ich hatte ihr 2 Unterhosen angezogen und beide fürs einkaufen gehen in einzelne Zimmer gesteckt also hätten bei keine Chance gehabt allerdings ist mein Freund ein Schussel und hat vergessen die Türen zu ,zu machen als er nachhause ankam und ist dann zu mir gefahren um mir beim Einkauf zu helfen als wir wieder kamen hingen beide Po an Po mit den Geschlechtsteilen aneinander. Ich bin dann 2 Tage darauf zum Arzt und habe ihn die Situation erklärt er hatte mir gesagt das eine Ab treiben gefährlicher ist als wenn sie die bekommt er findet das sie hohe Chancen hat die Kinder ohne Probleme zu bekommen er meinte das sie für ein Chihuahua recht kräftig ist und der Rüde auch nicht zu groß und das es mit der 2 läufigkeit ok ist daher das viele noch viel Jünger bekommen Mein Weibchen hat 2,7 Kilo und der Rüde 3 Kilo

härtet ihr paar Rat Schläge womit ich ihr die Geburt so leicht wie möglich machen kann oder wie ich mich am besten vor bereiten soll ? Ich habe vor die Tage eine eigene wurfbox zu bauen und habe mich Viel erkundigt und mir Geburtstag Videos von Chihuahuas angeschaut...

INFO: KOMMENTARE WIE HÄTTEST DU HALT AUFPASSEN ODER SONNST SOLCHE SACHEN WERDET VON MIR IGNORIERT!!! DAS HILFT NEHMLICH NICHT.

LIEBSTE GRÜßE :)

Antwort
von BuffyAngel, 32

Ich kann dir empfehlen, falls es möglich ist: Frage den Züchter bei dem du deine gekauft hast, ob er/sie dir behilflich ist bei der Geburt.

Falls dieser weit weg wohnt, versuche es bei einem Züchter aus deiner Nähe. Vllt ist dir da einer behilflich.

Ich weiss nicht, wie es bei Chi's ist, aber meistens muss man doch Geburtshelfer spielen. Und erfahrene  und gute Züchter haben da die Ruhe weg.
( Uns hat unsere Züchterin geholfen, allerdings waren es Perserkatzen. Aber auch nicht geplant. Und unser TA sagte immer: das macht die alleine. Hatte sie aber nicht, das erste blieb stecken und musste rausgezogen werden )

Alles Liebe für euch und den "Nachwuchs" :))

Kommentar von TessaSheer ,

Hallooo Danke für deine Antwort leider ist meine Züchterin wo ich sie her habe Total gegen die Schwangerschaft ,Schade aber mal einen Züchter zu fragen ist eine Super Idee das werde ich mal machen..

*das mit dem alleine machen hat er mir auch gesagt *

Kommentar von BuffyAngel ,

Das finde ich schlimm, wenn sie sowas sagen. Weil wenn sie so jung sind und das erste Mal werfen, fehlt die Erfahrung. Ich find beim 1. Wurf allgemein. Obwohl das sonst echt der beste TA hier ist....

Vllt redest mal in Ruhe mit deiner Züchterin. Schliesslich möchte sie ja auch, dass es ihrer " ehemaligen " gut geht. Sag ihr in aller Ruhe, dass du nur das Beste für deine Kleine willst und sie doch sicher auch nicht will, dass sie dabei drauf geht.

Und falls da kein Einsehen ist, versuchs bei nem anderen Züchter. Vllt auch einer mit Katzenerfahrung.
Ob da jetzt ein Kitten oder ein Welpe kommt, macht von der Geburt her keinen Unterschied ( zumindest nicht bei der Grösse ).
Ziehen, abrubbeln, und evtl Massage bleibt da gleich.

Vllt auch an den Verein wenden, falls deine Zuchtpapiere haben? Fällt mir jetzt noch so spontan ein, da musst aber wohl aufpassen, die wollen oftmals Geld und dass du den Wurf dann über sie laufen lässt. Aber nachfragen kostet ja nix. Musst halt nur gezielt nach den Kosten fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community