Frage von michellean2310, 100

Meine buchidee ..ist sie gut?

Hallo also ich wollte ein buch schreiben hab auch mehrer ideen die erste idee ist ein krimi/horro Das zweite ist nich nicht so ausgeprägt und ja ich wollte fragen ob ihr die idee gut findet oder persönlich selber noch ideen habt. ♡ Also das erste buch ...es geht um ein liebespaar was heiraten und kurz danach von ihren alten haus in ihr neues selbstgebautest haus....jedoch als sie im neuen haus sind verändert sich der mann total(neues haus gleich neue gefühle) Die frau will kurz darauf in das alte haus wieder zieh das haus gehörte mal ihr verstorben oma.... sie wollte das sie wieder davon ziehen da sie sich dort kenngelernt haben und die alten gefühle sind und jaa.. als sie jedoch zurück kommen ist alles anders und ein geist verfolgt sie....als sie schwanger wird beschließen weg zu gehen jedoch ist das nicht si einfach.....hab such schon ein titel HOME SWEET HOME.... ich bin 15und habe millionen von ideen und vllt habt ihr auch welche wenn ja schreibt es einfach runter danke im voraus.♡♡

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Buch, 22

Dass du Millionen von Ideen hast, ist toll :-)
Vielen Menschen mangelt es an Ideen und Phantasie.
Wenn du deine Ideen nur für dich aufschreibst, ok, dann kommt's ja auch nur drauf an, dass es DIR gefällt, wie du es geschrieben hast.

Aber wenn dein Ziel ist, daß das, was du schreibst, VIELEN Menschen gefallen soll (vielleicht träumst du sogar davon, daß Leute was dafür bezahlen, um das zu lesen), dann musst du aber noch ganz gewaltig an deinem Schreibstil arbeiten.

Deinen Fragetext durchzulesen, war leider kein Vergnügen :-(
Die ganz einfachen Grundelemente: Satzbau, Grammatik, Satzzeichen, Rechtschreibung, Struktur, Logik, ... sind leider völlig unzureichend :-(
WAS du in deinem Fragetext geschrieben hast und vor allem WIE du es geschrieben hast, das macht leider nicht wirklich Lust drauf, mehr davon zu lesen.

Macht nicht den Eindruck, als hättest du dir viel Mühe gegeben bei der Vorstellung deiner Buchidee, oder?
Da kannst du nicht wirklich positive Rückmeldungen erwarten!

Antwort
von atzef, 37

Meiner vollkommen unmaßgeblichen Meinung nach ist die Idee abgestanden, öde und stinklangweilig.

Tatsächlich kenne ich mehrere Filme mit ähnlichem Aufhänger (Wohnort/Hauswechsel eines Ehepaares). Dann finde ich es an den Haaren herbeigezogen, dass sich Liebesgefühle durch einen Wohnungs-/Hauswechsel verändern sollen. Und wenn das so wäre - was wäre dann daran für Dritte interessant...? Selbiges gilt für die Idee, die Beziehung durch einen Rückhauswechsel zu kitten... Und da dir vermutlich selber schon gedämmert ist, wie öde und langweilig der Handlungsfaden ist, "zauberst" du unvermittelt aus dem Handgelenk dann noch einen "Geist" hervor, der die Probleme einer durch Wohnungswechsel gestörten Liebesbeziehung wohl noch irgendwie "spannender" gestalten soll. :-/

Dein Enthusiasmus in allen Ehren, aber entwickele auch deinen eigenen Ideen gegenüber mehr selbstkritisch reflektierten Anspruch.

Antwort
von MissBadabummtss, 21

Um ehrlich zu sein, habe ich nach der haelfte des textes aufgehoert zu lesen. Die Geschichte ist, wie in jedem zweiten Buch. Dein Schreibstil spricht mich persoenlich auch nicht an. Außerdem ist deine Geschichte unlogisch und unstrukuriert. Ich moechte dich damit nicht angreifen, das ist einfach nur meine Meinung.

Antwort
von Jerne79, 41

In meinen Augen sind die - leider nicht neuen - Versatzstücke hier falsch zusammengebaut, vieles davon ist schlicht unrealistisch. Und damit meine ich nicht einmal den Geist.

Warum sollte sich der Mann allein durch den Umzug verändern? Da muß es schon mehr Gründe geben, wenn du glaubwürdige Charaktere erstellen willst.

Sie ziehen wieder ins alte Haus? Na, die beiden müssen´s aber dicke haben, wenn sie nach einem Neubau das alte Haus einfach so als Backup behalten. Wenn das ernsthaft so sein soll, würde ich mir dafür vernünftige Argumente suchen.

Und jetzt dieser Geist... Der war früher nicht da? Ist der zugezogen, während die beiden im neuen Haus waren?

Nach Umzug und Geisterstreß rumpelt jetzt dann auch noch eine Schwangerschaft rein.

Krimi-Elemente sehe ich im Übrigen gar keine.

Meines Erachtens solltest du deinen Plot gründlich überarbeiten und aus dem gordischen Knoten einen vernünftigen Handlungs- und Spannungsbogen basteln.

Von den Schwächen der Handlung einmal abgesehen solltest du dringend etwas an deinem Schreibstil ändern. Deine Sätze enden im Nichts, Grammatik, Interpunktion und Rechtschreibung sind Mangelware, Absätze finden gar nicht statt. Sprachlich ist es auch nicht schön.

Wenn man schreiben will, gibt es für sowas keine Entschuldigung. Es ist vielmehr ein Zeichen dafür, daß man nicht in der Lage ist, seine Gedanken zu strukturieren. Und in Anbetracht des Plots... q.e.d.

Wenn du schreiben willst, gib dir Mühe. Lies vernünftige Literatur, am besten von seriösen Publikumsverlagen veröffentlicht (nicht irgendwelche Wattpad- oder Selfpublishing-Ergüsse), da bleibt wenigstens der Großteil der Fehler im Lektorat hängen. Schau dir an, wie ein funktionierender Spannungsbogen abläuft, wie strukturiert wird, was glaubwürdige Charaktere ausmacht. Mit etwas Glück bleibt auch sprachlich etwas hängen.

Antwort
von dresanne, 20

Nimm mirs nicht übel, aber zum Bücherschreiben gehört nicht nur die Idee, sondern auch die entsprechende Rechtschreibung, sowie Groß- und Kleinschreibung und das richtige Setzen von Satzzeichen. Vielleicht solltest Du erstmal daran arbeiten?

Antwort
von larry2010, 34

dann schreib deine ideen  auf und verbreite sie nicht im internet, wo ich sie finde und damit ein buch schreibe.

Antwort
von REBBY, 47

Hoffentlich ist dein Buch später verständlicher formuliert, also der Text zu deiner Frage :D 

Grundsätzlich kann dir keiner genau sagen, ob die Idee jetzt gut ist oder nicht, weil solche Geschichten dann ja auch nur von den Personen gelesen werden, die Interesse an diesem Genre haben.

Auf www.wattpad.de (gibts auch als App und ist kostenlos, auch werbefrei) kann man selbst geschriebene Texte/ Fanfiction und Bücher veröffentlichen. Dort können deiner Leser direkt zu den Kapitel ihrer Meinungen schreiben und du bekommst so direkt Feedbag. 

Ich würde vorschlagen, du schaust dir die Seite oder die App einfach mal an. :)

Antwort
von Dreams97, 10

Hallo!

Könntest du deine Idee noch einmal verständlicher aufschreiben? Die anderen haben Recht: Um eine Geschichte/ein Buch schreiben zu können, sollte man z.B. die Rechtschreibung beherrschen können! Ohne Kommas und ohne die richtige Rechtschreibung lässt sich dein Text hier sehr schwierig lesen. 

Grüße, Dreams97

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten