Frage von Lillyaja, 347

Meine Brüste machen mich nur noch fertig. Was kann ich bloss machen?

Noch eine Frage dazu. Ja, ich weiß es stresst. Aber ich ein Update. Also, ich bin 14, 1.65 groß und wiege ca. 66 Kilo. (Kann also abnehmen, 10 Kilo vielleicht. SAGT BITTE EINFACH NICHTS MEHR DAZU, ICH WERDE ABNEHMEN. Das wird sich nicht mehr "Verwachsen" mein Übergewicht kommt durch PC und Süßgkeitenkonsum. Also lasst es bitte.)

Ich leide extrem unter meinen Brüsten, immer noch. Seit ZWEI Jahren, das heißt seit ich ZWÖLF war. Ich find sie häßlich, zu groß und beim Rennen etc. stören sie nur. Ausserdem fühlen sie sich sch an (Liegen halt ein wenig auf) Ich halt das nicht mehr aus, wenn ich die anderen mit A-B sehe und dann mich. Ich weiß nicht, welche Größe ich hab, ich will es auch nicht wissen. Wirklich nicht. Ich trage auch nur Sport BH's. Sie bewegen sich TROTZDEM. Mir ist es V-O-L-L-K-O-M-M-E-N gleich, ob Jungs das irgendwie toll finden oder Mädchen das wollen. Es ist mir EGAL was andere darüber denken, es geht um MICH die sich quält.

Ich hab keine Rückenschmerzen oder blöde Kommentare, aber mich macht es psychisch richtig fertig, und das ist ungefähr vergleichbar. Minimizer BHs sind keine Lösung, ich will ausserdem nur noch Sport-BHs tragen, die sind wesentlich bequemer. Ich renn bei Sport ÜBERHAUPT nicht mehr, werd dafür angemotzt, kann aber nicht sagen warum. Ich geh nicht mehr schwimmen. Trag keine Sachen mehr, die auch nur im geringsten meine Oberweite zeigen.

Wie viele Größen könnten die Teile kleiner werden, wenn ich 10-15 Kilo abnehme? (Wie gesagt, meine Entscheidung. Ich bin nicht Normalgewicht, das kann mir keiner Einreden.) Wisst ihr was man da tun kann? Akzeptieren klappt nicht. Klappt. Nicht. Will auch keine Kinder bekommen, und selbst wenn sich das "In 10 Jahren" noch ändern wird, brauch ich die Teile nicht schon MIT 14.

Eigentlich gar nicht, die Größe soll ja unwichtig beim Stillen sein. So, ewig langer Text, ziemlich aggressiv geschrieben sorry. Aber ich kann nicht mehr. Sie werden nur noch größer und es kommen immer nur die selben Tipps. "Akzeptieren. Die Jungs finden es toll, die Mädchen beneiden dich, ist schön, warte ab, du wirst sie später ganz toll finden" Ich verneine alles. Also bitte nicht das schreiben.

So, habt ihr eine Lösung? (Im Notfall muss ich sie operieren lassen, hab aber Angst, ist zu teuer und weiß nicht ob die auf A oder kleines B operieren können. Außerdem dauert das noch ewig, und meine Jugend wäre versaut. Ich hoffe, das die Technik bis dahin weiter ist, und es keine Risiken mehr gibt.. ._.) Also, habt ihr Tipps? Bitte, ich verzweifel total! ;-; LG Lillyaja

Antwort
von Donyphobic, 160

Erstmal.. Du bist doch gar nicht dick? Ja laut BMI vielleicht kein Idealgewicht, aber du hast kein ernsthaftes Übergewicht - meiner Meinung nach.
Zu den Brüsten: Ich kann es nicht zu 100% sagen, aber die werden wahrscheinlich nicht großartig kleiner bei 10kg weniger. Viel bleibt da auch nicht mehr, ich kann dir nur raten:
1. Gehe in ein richtiges Fachgeschäft für BH's, lass dich vermessen und ohne Witz - in den meisten Fällen kriegst du dann den perfekten BH wo du dich wohl fühlen kannst. Natürlich löst das dein Problem nicht komplett, aber es hilft schon etwas!
2. Suche dir eine nette und vertrauenswürdige Frauenärztin. Sie wird dich zwar nicht heilen von den großen Brüsten, aber sie hat ganz sicher viele tolle Tipps wie du z.B. besser laufen kannst ohne dich gestört zu fühlen usw. Mir hat das wahnsinnig geholfen in deinem Alter, da ich meine Brüste auch gehasst habe. Aber die Ärztin hat mir da immer gut zugesprochen und jetzt mag ich sie wie sie sind :)
3. Mach dich nicht so fertig. Das ist weniger bezogen auf deine Oberweite. Nur lese ich sehr viel Frust und Einfluss von anderen Menschen auf dich aus dem Text. Du bist in einem Alter wo eh alles verrückt spielt und du stehst da schon drüber!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, groß, klein, 38

Hallo!

Wie viele Größen könnten die Teile kleiner werden, wenn ich 10-15 Kilo abnehme? 

Zumindest sehr viel. Die Brust hat einen hohen Fettgehalt und ist stark vom Körpergewicht abhängig.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von alyssaw26, 124

Also erstmal denke ich dass sie durch abnehmen schon ein wenig kleiner werden und sonst wende dich mal an eine Frauenärztin die kann dir wahrscheinlich bessere Tipps geben als man hier so pauschal kann

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psyche, 112

Eigentlich hast Du alle denkbaren Antworten schon ausgeschlossen; Du willst sie nicht haben.

Dann halt nicht.

Nimm Deine 10 kg ab und leb damit. Kein seriöser Arzt wird einer 14jährigen die Brüste verkleinern, schon gar nicht, wenn sie nicht z.B. die Wirbelsäule schädigen o.ä. Vor allem aber deshalb nicht, weil Du sie später verklagen könntest - wahrscheinlich erfolgreich.

Es dürfte Deine pubertäre Hirnchemie sein, die Dich so gereizt/aggressiv mit dem Thema umgehen lässt. Wie hörte ich kürzlich einen Rotzlümmel zu seinem Vater sagen? "Chill ma, Alter!" Chill Du mal! Komm mal runter von Deinem Selbstmitleid und sei offen für jedweden Rat! Dann kann sich auch etwas ändern.

Kommentar von Lillyaja ,

Ich war offen für jeden Rat. Mir reichts jetzt. Nichts hat geholfen.

Kommentar von DottorePsycho ,

Dir reichts jetzt?

Ja dann stell hier halt keine Fragen rein zu Themen, die Dich so reizen.

Kommentar von Lillyaja ,

Ich will einen Rat, der neu ist.

Bist du weiblich?

Antwort
von Sanja2, 93

such dir Hilfe bei einem Psychologen. Und damit meine ich jetzt nicht, damit er dir hilft deine Brüste zu akzeptieren, sondern damit er dir hilft eine gute Entscheidung zu treffen und dir ggf. zu helfen diese umzusetzen. Für eine Brustverkleinerung brauchst du eh ein psychologisches Gutachten, damit die Krankenkasse das evtl. übernimmt.

Antwort
von Blacky04, 83

Gerade habe ich überlegt was ich tun würde. Gibt es überhaupt zur Zeit etwas was man tun kann, außer abnehmen und OP?
Mir fällt nichts Gescheites ein.
Aber wohl würde ich mit meinem Gynäkologen darüber reden. Die sind für diese Themen zuständig und können fachlichen Rat geben.
Op's könnten auch dann nur sinnvoll sein nachdem die endgültige Grösse feststeht also nicht während des Wachstums.
Aber red mal mit dem Arzt, kostet ja nichts und lass dir den letzten Termin am Tag geben für das Gespräch damit ihr mehr Zeit habt.
Das ist alles was ich dir schreiben kann, leider. Alles Gute dir, Blacky04

Antwort
von lepetiteprince, 109

Also wenn du eh abnehmen möchtest kann ich dir sagen es liegt in der gönnerhaften Natur dass als allererstes sehr wahrscheinlich deine Brüste schrumpfen werden - Punkt 1. Punkt 2: wenn du große Brüste hast du du wirklich mal mit deiner Mama am besten in ein Wäschegeschäft gehen wo du vernünftig vermessen wirst und dir ein passender BH verkauft wird - die verstehen dich dort und mit Sicherheit gibt es da auch bessere Sport BHs wobei du die wirklich nicht ständig tragen solltest.

Kommentar von Lillyaja ,

Ich habe keine Mutter

Kommentar von lepetiteprince ,

Dann geh mit einer Freundin oder deiner Tante oder deiner Mutter oder irgendeiner weiblichen Bezugsperson

Kommentar von Lillyaja ,

"oder deiner Mutter"

Ich habe KEINE Mutter, wie schon gesagt.

Freundin wird schwer hab keine richtigen, ausserdem würde es mich fertig machen, mit einer B-Körbchen Freundin dahinzugehen. Tante hab ich auch keine.

Kommentar von lepetiteprince ,

Deine Oma meinte ich

Kommentar von Lillyaja ,

Die wohnen 400km~ weit weg. :((

Kommentar von lepetiteprince ,

Okay, dann gehst du zur not alleine bleibt dir ja nicht viel anderes übrig wenn du eine Lösung finden willst

Kommentar von Lillyaja ,

Na toll, dabei will ich keinen Bh.. ._.

Kommentar von lepetiteprince ,

Du bist ein Mädchen du hast Brüste ... Viel zu wollen oder nicht gibt es da nicht. Wenn du große Brüste hast und dir das nicht gefällt kommst du da nicht drum rum

Kommentar von Lillyaja ,

Ich will kein Mädchen sein.. -.-*

Kommentar von lepetiteprince ,

Wenn das dein Ernst ist dann geh zum Psychologen lass dir das bescheinigen und fang ne Hormon Therapie an. Wenn das jetzt pubertäres Schmollen ist dann reiß dich zusammen und benimm dich deinem Körper entsprechend und sei nicht so beratungsresistent

Kommentar von Lillyaja ,

Es ist affig, aber alleine durch meine Brüste hasse ich meinen gesamten Körper. Also die Jungs haben einfach verdammte Vorteile.

Antwort
von letsjustbereal, 77

Du musst wieder Sport treiben. Wenn du Übungen für die Brust machst wird diese gestrafft und so verkleinert. Mit Ausdauertraining kannst du deine Körperfettanteil insgesamt verringern (du kannst nie gezielt an einem Körperteil Fett abbauen). Du solltest weniger Süßigkeiten essen (ja die schmecken gut, aber du willst was ändern also kontrolliere dich) und vermeide übermäßigen Konsum von Milchprodukten, da dadurch die Östrogenproduktion angekurbelt wird und du noch größere Brüste kriegst

Kommentar von Lillyaja ,

Verdammt.. ;-; Ich liebe Frischkäse, zählt das auch?

Kommentar von letsjustbereal ,

Ja, grade Frischkäse :D

Kommentar von Lillyaja ,

Das Problem ist, ich esse kaum etwas, mir schmeckt kaum etwas. Ich kann nicht auf Frischkäse verzichten, das ist UNMÖGLICH. Wirklich.

Kommentar von letsjustbereal ,

Kindchen, um was zu verändern musst du aus deiner Komfortzone! Du machst es dir grade zu bequem

Kommentar von Lillyaja ,

Nein, ich übertreibe nicht. Frischkäse ist das einzige was ich so wirklich esse.

Kommentar von letsjustbereal ,

Hol dir einfach nen Ernährungsplan und zieh' den durch damit du kein Problem mehr mit deinen Brüsten hast. Wie schon gesagt wurde sind es wohl eher die Hormone in dir, die dich nicht zu dir selbst lassen.

Kommentar von Lillyaja ,

okay.. :/

Antwort
von EinprimaFreund, 5

Höre ganz tief in Dir drin Dein Herz leise flüstern, daß Du voller liebevollem Selbstbewusstsein sein darfst. Atme tief und spüre Dich und Deine innere Schönheit, die in Deinem Körper zuhause ist.

Antwort
von Indivia, 109

Ich kann dich navollziehen früher ging es mir genauso wie dir, heute bin ich stolz auf das was ich habe.

Wer hält dich davon ab Sport Bh´s zu tragen bzw wo ist das Problem? ich habe auch glaub ich 6 Monate oder so nach der Schwangerschaft nur SchwangerschaftsBhßs getragen,weil sie bequemer waren, sowie ich jetzt nur Bh´s mit bügeln und breiten Trägern trage. Das sit ganz alleine DEINE Entscheidung.

Auch ich bin damals kaum gerannt, da kannder richtige Sport Bh helfen,denn es gibt untershciedliche Sport Bh´s bzw Level ( 1-4), an besten sit wenn du dir level 4 holst für sehr starke Belastung (http://www.sportscheck.com/waesche/der-optimale-sport-bh/). Dann sollten sie sich kaum noch bewegen bis gar nciht mehr ( am besten direkt im laden ausprobieren).

Das die Teile kleiner werden,wenn du abnimmst ist niocht gesagt, der eine nimmt zuerst an der Brust ab,der andere am Popo usw ( meist überall nur nie da wo das Fett weg soll), allerdings kann der Gewichtsverlust dazu führen,das die Bruste stärker hängen (vor allem wenn du in kurzer Zeit viel abnimmst)

In der SS war es sogar ganz extrem das hatte ich Cup e und das gefühl ich bestehe nur noch aus Brust ( u ja es ist frustrierend) ,da war ich froh als sie nach der SS immerhin wieder "nur" d waren.

Antwort
von IrgendwieJa, 109

Selbst wenn du 10 kg abnehmen würdest, kann dir hier keiner sagen ob du an den Brüsten abnimmst. Dein Körper entscheidet, an welcher Region an deinem Körper er das fett entzieht. ( meistens sind es aber die Brüste ).

Ich kannte eine Freundin, diese hatte auch eine sehr große Brust und war auch total unzufrieden damit. Sie hat sich allem total zurück gezogen wie du: Sport, trug keine engen Oberteile. Es hat sie wirklich psychisch fertig gemacht. Sie ist dann irgendwann zum Psychologen und dieser hat ihr dann so ne Art Bescheinigung gegeben, das sie der Krankenkasse zeigen kann,dass diese die Kosten übernimmt. Sie hat aber auch gesagt ' das sie wirklich extreme Rückenschmerzen hat '.

Antwort
von baerenstark, 98

Besprich' dieses Problem, das ja offensichtlich dein gesamtes Leben zur Zeit beherrscht, mit deinem Hausarzt oder besser deinem Frauenarzt / deiner Frauenärztin. Es gibt Lösungen, die dich nichts kosten, wenn du derart darunter leidest. In die Sprechstunde kannst du auch ohne ein Elternteil gehen. Schiebe diesen Termin aber nicht mehr lange auf, du machst dich sonst von Woche zu Woche mehr fertig. Das zieht auch deine schulischen Leistungen runter. Du schaffst das !

Antwort
von SylarXYY, 95

Naja.. abnehmen wird vllt nur ein wenig bringen. 

Denke bei deinem Problem solltest du vielleicht mit einem Psychologen sprechen damit dieser ein Gutachten erstellen kann und damit gehst du dann zur Krankenkasse. In Ausnahmefällen ist auch bei Minderjährigen eine OP möglich. Und wenn die sich querstellen dann halt im Ausland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community