Frage von JohnShepard, 143

Meine Beziehung baut auf einer Lüge auf... Was kann ich tun bzw. soll ich überhaupt irgendwas tun?

Hallo Leute. Ich (23) bin mittlerweile seit über 2 Jahren mit meiner Freundin (25) zusammen. An sich läuft eigentlich alles gut. Hin und wieder Streit und Stress aber das ist ja normal. Bei einer Sache bin ich mir allerdings nicht sicher, ob dies so normal ist.. Blöd wie ich war, habe ich am Anfang der Beziehung über alles mögliche geredet. Darunter auch übers Masturbieren. Anfangs war das Thema noch nicht so präsent, aber nach und nach hat sich (logischerweise) herauskristallisiert, dass sie das total ätzend findet wenn ich mal selbst Hand angelegt habe. Sie hat es noch nie mitbekommen, nur eben mal n Porno von mir gefunden o.ä. So und ab diesem Zeitpunkt war das jedes Mal eine Riesen-Diskussion wenn sie in meinem Handy iirgendetwas gefunden hat , was darauf hingedeutet hat dass ich es mal wieder selbst gemacht habe. Aber sie hatte auch schon Ihre Hirngespinste wenn ich nur mal alleine zuhause bin, wenn ich (wir wohnen zusammen) später ins Bett gehen will als sie und und und.. Randinfo: Sex haben wir auch. Läuft auch ganz gut. Zwar ist sie eher der initiierende Part, aber passt! So, und das ist in diesen 2 Jahren schon das eine oder andere Mal in einem Riesenstreit eskaliert.. Soweit dass ich auch schon für ein paar Tage ausgezogen bin... Sie hat immer wieder gesagt, dass sie so etwas halt nicht wissen/mitkriegen will, bzw. sie will dass ich das nicht mehr mache, weil sie als Freundin ja dafür verantwortlich sein möchte! Klar.. is ja auch verständlich. Allerdings brauche ich hin und wieder mal meine Pornos, weil die mir etwas geben, was sie mir optisch nicht geben kann. Ich stehe auf große Füße/große Zehen. und sie hat halt ziemlich kleine Füße und Zehen.. Ich hab ihr auch einmal am Anfang der Beziehung reingedrückt, dass mir ihre Füße nicht gefallen und direkt wieder bereut weil es sie natürlich mega verletzt hat.. Deswegen will ich ihr das nie wieder sagen! So und nach einem heftigen Streit habe ich Ihr dann versprochen, dass ich mich versuche zu ändern und nicht mehr masturbieren werde! Habe ich auch wirklich versucht! ..aber hat leider nicht funktioniert auf Dauer.. Jedenfalls mach ich es mir halt zwischendurch, Sex haben wir auch (mind. 1x die Woche) aber wenns nach ihr geht eben zu wenig. Und dann sagt sie immer sowas wie: woran liegt das, dass du immer so wenig lust hast? Findest du mich nicht mehr schön? Holst du dir doch einen runter? Und ich dann immer so, nein, habe ich doch versprochen, doch du bist immer noch attraktiv und keine ahnung worans liegt, dass ich so wenig Lust auf Sex habe... ich bin sozusagen genötigt zu Lügen damit es nicht komplett ausartet.. solche Gespräche/Diskussionen hinterlassen immer einen bitteren Beigeschmack auf meiner Zunge weshalb ich mich jetzt auch an euch wende..

Was haltet Ihr von dieser Beziehung/Situation? Kann eine Beziehung auf Dauer so funktionieren? Sollte ich ihr die Wahrheit sagen? Muss sie lernen mit sowas umzugehen, weil es normal ist, oder muss ich mich irgendwie ändern?

Danke vorab!

Antwort
von marenka111, 32

Hallo, ich halte ehrlich gesagt nichts von eurer Beziehung, denn was du tust ist normal und deine Freundin wird sich nicht ändern, oder wenigstens nicht so, wie es sein sollte. Denn aus dem Teenager Alter ist sie ja schon lange raus. Es kann nicht einer vom andern Dinge verlangen, die  ihm seine Eigenständigkeit nehmen, indem sein Tun und Denken ständig kontrolliert und kritisiert wird.  Da fehlt jegliche Beziehungsfähigkeit und vor allem Toleranz für ein gutes Zusammenleben. Jeder Mensch hat eine Privatsphäre und die sollte auch in einer Beziehung bleiben, denn ohne   Vertrauen, kann diese niemals auf Dauer funktionieren.

Kommentar von JohnShepard ,

Ich sehe es genauso.. habe ihr das bisher nie klar machen können und dann aufgegeben und das eben einfach so stehen lassen, als würde ich das nicht mehr tun. Bin scheinbar auf dem Holzweg.. und sie erst Recht! Ich versuche ihr das mal endgültig klar zumachen. Danke für deine Antwort!

Kommentar von marenka111 ,

Du kannst es ja noch mal versuchen, aber ich glaube nicht, dass du großen Erfolg hast. Wahrscheinlich lässt du dich viel zu schnell unterbuttern und das weiß sie und nutzt das aus. Keiner kann aus seiner Haut heraus, aber dein Selbstwertgefühl darf so etwas einfach nicht zulassen. Ich bin selbst ein sehr harmonieliebender Mensch und führe auch mit Mann und Kindern ein sehr schönes Familienleben. Aber diese Prioritäten zählen für uns alle von Anfang an und ich denke, sie gehören genau wie, Liebe, Verständnis und gegenseitigen Respekt zu einem glücklichen Zusammenleben. Du bist noch jung und hast die Fäden in deiner Hand. Baue dir dein Leben auf, wie du es dir vorstellst, auch wenn du jetzt vielleicht eine Entscheidung treffen musst, die dir schwer fällt. Nicht immer ist man seines Glückes Schmied, aber in deinem Fall würde ich das mehr als gut überdenken.

Kommentar von JohnShepard ,

Wow.. ins Schwarze getroffen. Da ist echt was dran und das stimmt mich jetzt nachdenklich. Ich werde schauen was sich ergibt. Nochmals vielen Dank für deinen Rat! 

Antwort
von Karacho, 40

Schwierig, wenn sich Frau dabei verletzt fühlt...

Männer haben von Natur aus im Durchschnitt mehr Bock auf Sex, das ist durch das Testosteron bedingt. Dass du eher masturbierst, anstatt es mit ihr zu treiben, kommt doch auch von dem ganzen Stress. Ausserdem brauchen Frauen zum Masturbieren eher Kopfkino und können daher sogar während diesem Vorgang dem Partner treu bleiben, auch ein Grund, weswegen sie dann von Pornos des Partners meist verletzt sind, obwohl Mann eher durch das Betrachten erregt wird.

Ich finde es aber nicht gut, dass du sie so anlügst, nur weil sie es nicht akzeptieren kann. Wahrscheinlich ist das mit den Pornos für sie auch etwas schwierig, wenn man es von der emotionalen Komponente betrachtet und manche Frauen haben dann das Gefühl, ihrem Partner nicht zu genügen. Du wirst sie wohl nie ändern können in diesem Punkt, da sie für rationale Argumente in diesem Aspekt nicht erreichbar sein wird, da du sie damit eben verletzt. Nicht jede Frau kann sich da für den Spass ihres Partners freuen und selbstbewusst genug sein, dass sie weiss, dass sie ihm immer noch genügt.

Sei ehrlich zu ihr und sag ihr auch, dass du nicht darauf verzichten kannst. Und sag ihr, dass dich diese ganze Kontrollerei und Drama eben stresst. Eventuell kannst du ihr auch deutlich machen, dass Männer sehr wohl zwischen den Frauen in den Pornos und ihrer Freundin unterscheiden können und dass die Pornos nix mit ihr selber zu tun haben, sondern mit deinem natürlichen Sexualtrieb. Es ist für Frauen leichter, auf Pornos zu verzichten.

Natürlich habe ich etwas generalisiert, aber es trifft  doch meistens zu.

Kommentar von JohnShepard ,

Danke für deine Antwort! Ja.. das stresst allerdings und durch diese ganzen Diskussionen verliert man dann auch schnell die Lust etwas mit dem Partner zu machen.. vorallem wenn man dann am Abend reingedrückt bekommt, dass sie ja wieder Lust hätte ich aber nichts machen würde.. wie soll man mit so einer Ausgangssituation bitte noch Lust verspüren? ..ich werde versuchen meine Situation nocheinmal zu verdeutlichen.. mal sehen was dabei rum kommt. Vielen Dank!

Antwort
von SonjaDieKatze, 43

die situation ist auf dauer nicht haltbar, du musst mit ihr sachlich darüber sprechen und ihr klarmachen das du darunter leidest, sie wird so gut wie keinen mann finden der nicht ab und zu mal einen porno sieht. das ist ja kein fremdgehen, ich mochte es anfangs auch gar nicht, hab mich aber damit abgefunden das ich ja auch nicht immer da bin. du kannst ja nichts für deinen fetisch, genausowenig wie sie für ihre vorlieben und abneigungen. wichtig ist das gegenseitige verständnis, wenn sie es nicht mitbekommen will dann soll sie nicht in dein handy sehen und auch nicht danach suchen. 

alles gute für euch und ich hoffe das richtet sich wieder ^^ 

Kommentar von JohnShepard ,

Vielen Dank für die Antwort!  Ja das denke ich mir nämlich auch.. Aber du denkst auch, dass ich auf jeden Fall nochmal mit Ihr darüber reden sollte, damit sie (hoffentlich) nach und nach ein gewisses Verständnis dafür entwickelt? Von wegen, ja es ist so, ich brauche das hin und wieder einfach, hat aber nichts mit dir zu tun. Solange du es nicht mitkriegst ist doch alles gut.

Kommentar von SonjaDieKatze ,

es wird definitiv dauern bis sie das verständis dafür aufbauen kann, da hilft wirklich nur reden. 

Antwort
von Norina78, 40

Also, ich finde es normal, wenn man auch mal selber Hand anlegt. Behauptet sie etwa, das nicht zu machen? Seltsam, seltsam....

Jetzt ist es natürlich so, dass Du auf etwas stehst, was sie Dir tatsächlich nicht "geben" kann. Ihre körperlichen Voraussetzungen fehlen halt ;-) Das würde mir auch zu denken geben. Aber ihr müsst auf jeden Fall darüber sprechen, wie ihr einen Weg finden könnt, das "Problem" zu lösen.

Vielleicht würde sie anders darüber denken, wenn sie mal zuschaut....oder sie hat eine eigene Idee....

Kommentar von JohnShepard ,

Danke für die Antwort! Nein sie macht es auch, stört mich auch absolut nicht. Sie argumentiert nur so, dass sie eben keine Pornos schaut, oder in Ihren Worten, dass sie sich keine anderen Männer anguckt! ^^ Also Pornos sind eben etwas, was sie absolut nicht nachvollziehen kann.. deswegen wird das zuschauen auch...eher schwer! Naja, bringt ja nichts.. ich werde wohl mit ihr reden müssen.

Kommentar von Norina78 ,

Es führt wirklich kein Weg daran vorbei. Versuche, ihr den Unterschied zu erklären: Du schaust diese Filme nicht wegen der anderen Frauen, sondern um dabei zuzugucken, wie es andere Pärchen machen. Vielleicht fällt es ihr dann leichter, das zu verstehen. Es gibt ja auch Filmchen, die extra für Frauen gemacht sind - schlag ihr doch mal vor, dass ihr zusammen zuschaut. Wen macht das nicht an?

Antwort
von daria78, 10

Wo ist da der Zusammenhang zu dem Fakt, dass ihr (offensichtlich aus ihrer Sicht) zu wenig Sex habt? Irgendwas scheint dich ja doch zu stören - die Füße alleine werden's wohl nicht sein. Das traurige ist, dass ich jetzt wahrscheinlich beim Durchlesen der Antworten wieder solche "Warum stellt sich die Frau so an?"-Kommentare zu Gesicht bekommen werde, anstatt mal beide Seiten zu beleuchten. Sachlich gesehen habt ihr beide einfach andere Vorstellungen und auch wenn es mal zu einem Gespräch kommen sollte, welches nicht gleich in einem Streit ausartet, wird das nichts daran ändern. Deine Freundin fühlt sich vernachlässigt und ich gehe mal davon aus, dass das nicht grundlos der Fall ist. Andererseits stellt sie die Masturbation fast schon als "Fremdgehen" dar, was auch nicht ganz normal ist. In diesem Sinne: Ihr seid der Grund, warum Paar-Therapeuten von ihrem Job leben können.

Kommentar von JohnShepard ,

Haha Danke! :D Das kann gut sein! Allerdings werde ich glaube ich nicht soweit gehen, sondern versuchen das so in den Griff zu kriegen. Deshalb auch die Frage hier.. Den Sex hatte ich erwähnt, damit allen klar ist, das ich mich nicht nur auf das eine beschränke, sondern eben auch der Sex vorhanden ist. Stören tun mich nicht nur die Füße da hast du Recht. Überhaupt diese Diskussionen um "zu wenig Sex", "wieso hast du nicht so viel Lust" und dann dieses Hauptthema.. alles summiert führt eben dazu, dass man sich so seine Gedanken macht. Wie du schon sagst.. der Gedanke dass es mit diesen beiden Ansichten/Meinungen nicht passt ist mir auch öfter mal gekommen.. aber irgendwie will man sowas ja erstmal nicht wahr haben... vlt sollte ich bzw sollten wir das nochmal besprechen und darüber nachdenken... Danke für deine Meinung!

Antwort
von HalloRossi, 11

Deine Freundin braucht einen Therapeuten! Du machst definitiv nichts falsch!

Antwort
von howelljenkins, 55

eine beziehung kann so auf dauer nicht funktionieren.

von der luege mal abgesehen ist es laecherlich, dass sie dir das masturbieren verbietet. es ist normal und gesund, sich selbst zu befriedigen. wenn sie nicht dabei sein moechte, in ordnung, das muss ja auch nicht sein. aber ich bin der ansicht, dass sie das auch gar nichts angeht.

du musst deinen stuhlgang nicht mit ihr diskutieren und auch nicht deine selbstbefriedigung. es gibt auch in einer beziehung private bereiche. da hat sie sich auch nicht einzumischen (das gilt freilich auch umgekehrt).

vielleicht erklaerst du ihr das noch mal, dass sie das gar nichts angeht und wenn sie das nicht akzeptieren kann, dann seid ihr ohnehin schon am ende der beziehung.

Kommentar von JohnShepard ,

Danke für die schnelle Antwort! Ja sehe ich eigentlich absolut genauso.. ich hatte es anfangs auch entsprechend versucht zu erklären, aber bin auf ziemliche Ablehnung gestoßen und "dass sie das so nicht könnte". Also du denkst schon, dass ich das auf jeden Fall ansprechen und nicht so weiterlaufen lassen sollte?

Kommentar von howelljenkins ,

ja, meiner ansicht nach, solltest du sie noch einmal konfrontieren. zum einen, weil diese luege keine grundlage sein kann, zum anderen, um klarzustellen, dass sie da nicht mitzureden hat. 

Antwort
von Glueckskeks01, 49

Warum stellt sie sich so an? Es ist doch nichts dabei. Ganz normal. Vielleicht guckt ihr mal zusammen einen deiner Pornos und wenn du richtig heiß bist, dann hast du Sex mit ihr und musst dich nicht selber kümmern. ;-) Sie wird jedenfalls, denke ich, kaum einen Mann finden, der das nicht tut (Frauen übrigens auch. Sie nicht?).

Kommentar von JohnShepard ,

Ich weiß auch nicht, ich sehe es genauso. Sie ist prinzipiell gegen Pornos, also sie hätte mit Sicherheit auch keine Lust sich sowas anzugucken, weil ich dann ja "andere Frauen" sehen würde! ^^ Mich würde es auch nicht stören wenn sie es macht. Bzw mich stört es nicht, aber sie argumentiert dann so, dass sie, anders als ich, das ja nur macht, weil sie nicht genug Sex kriegen würde und sie sieht sich dann keine anderen Männer an, sondern macht es sich dann ja nur...

Kommentar von Karacho ,

Wie ich bereits sagte: Frauen masturbieren häufig mit Zuhilfenahme ihrer Fantasie und Kopfkino. Der Mann hingegen braucht meist visuelle Eindrücke, um seinen Spass zu haben, daher auch die Pornos. 

Da sie eben keine Pornos benötigt, denkt sie, dass du das auch ohne kannst, was aber eben eher auf die wenigsten Männer zutrifft.

Diesen Unterschied beim Masturbieren solltest du ihr eventuell auch deutlich machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten