Frage von Chrissi2004, 114

Meine besten Freunde trinken und rauchen, wie soll ich reagieren?

Hallo liebe Community,

ich (14, m) gehe seit September 2015 in eine neue Schule und habe auch schon viele neue Freunde kennengelernt. Meine Freunde sind auch sehr nett, eigentlich wäre ja alles perfekt. Doch gestern waren ein paar von meinen Freunden (sie heißen Elias, Julian und Tobias) bei einer Party und sie haben mir erzählt, dass sie sich angetrunken haben (zB mit Jack Daniels) und geraucht und ein wenig gekifft. Ich persönlich stehe Alkohol, Rauchen und Kiffen sehr kritisch gegenüber. Ich habe mir bei Gott geschworen, dass ich niemals in meinem Leben auch nur 1 Zug bei einer Zigarette machen werde, da meine Oma an Lungenkrebs gestorben ist. Das gleiche gilt für Drogen, Alkohol später zwar schon, aber nicht viel. Meine Freunde sind 14 oder 15, also vom Gesetz her (wir wohnen alle in Österreich) darf man erst mit 16 Rauchen und Trinken. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich hab Angst, dass sie mich ausschließen, wenn ich nicht mitmache. Was soll ich tun?

Danke an alle die mir helfen wollen!!

Falls ihr noch Infos braucht, sagt es bitte!

Liebe Grüsse,
Chrissi2004

Antwort
von xScarax, 114

Erstmal großen Respekt, dass du das Verhalten deiner Freunde hinterfragst und nicht wie 99% der Jugendlichen einfach mitmachst, das finde ich echt klasse!!
Zum Thema Rauchen kann ich dir nur eins raten: bitte bitte mach es nicht! Ich habe selbst mit 15 angefangen zu rauchen, also vor 10 Jahren, und könnte mich bis heute dafür klatschen. Wie ungesund das ist, muss ich dir aufgrund deiner Oma ja nicht mehr erzählen, also bitte Finger weg. Es geht so schnell, dass man abhängig wird und umso schwieriger ist es, wieder davon wegzukommen. Außerdem geht die Anzahl der Raucher heute ja stark zurück, es ist schon lange nicht mehr cool zu rauchen ;)
Was den Alkohol betrifft: wir haben auch mit 14 das erste mal getrunken, aber ganz ehrlich: du verpasst nichts, wenn du damit noch wartest bzw. es ganz lässt. Ich habe selbst immer aufgepasst, nicht zu weit zu gehen, aber was Freunde von mir schon alles betrunken angestellt haben, peinlich! Auch das ist absolut nicht mehr cool heute. 
Gleiches gilt auch fürs kiffen, und Drogen sind meiner Meinung nach sowieso tabu.
Nun zu deiner eigentlichen Frage: ich kann deine Freunde nicht einschätzen, also ob sie dich deswegen ausschließen würden. Aber selbst wenn, dann sind es besch...eidene Freunde! Behalt deine Einstellung bei und mach, was du für richtig hälst. Wir hatten im Freundeskreis eine Freundin, die bis 18 keinen Schluck Alkohol getrunken hat. Sie wurde auch immer mal aufgezogen, aber nie ausgeschlossen, weil es ja ihre Entscheidung ist. 
Es ist dein Leben, lass dich nicht von anderen Leuten beeinflussen. 

Kommentar von Chrissi2004 ,

Danke für deine SUPER Antwort! :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & rauchen, 55

Hallo! Respekt für diesen intelligenten Text mit 14. Das ist ein Problem zumal es für Dich zu einem Einstieg in die Sucht kommen kann. Das Nikotin von Zigaretten sorgt bei Rauchern für einen kurzen Glücksrausch in Gehirn. Doch schnell führt der angenehme Rausch in die Abhängigkeit und der Körper verlangt regelmäßig nach dem Nervengift.  Die Freunde sind irgendwann weg - aber die Sucht bleibt mit allen potentiell tödlichen Risiken.

Ich wünsche Dir alles Gute und die richtige Entscheidung. 

Antwort
von Applwind, 96

Die Sache sieht so aus: Wenn du dich mit der Lage deiner Freunde nicht zu frieden bist, dann ist nur möglich sie zu verlassen. Such dir Freunde mit den du dich besser verstehst und auch deine Lage haben. Du kannst versuchen Sie umzustimmen, aber hier ist der Erfolg immer niedrig.

Antwort
von Mignon2, 82

Deine Freunde sind die falschen Freunde. Insbesondere, wenn sie dich ausschließen. Das zeigt sehr große Intoleranz. Wenn du ihr Rauchen und Trinken tolerierst, müssen sie auch tolerieren, dass du nicht mitmachen möchtest.

Du hast eine sehr gute Einstellung. Mache auf keinen Fall mit und suche dir lieber neue Freunde.

Kommentar von Chrissi2004 ,

Hallo,

nein, ich glaube da hast du etwas falsch verstanden (oder ich habe es falsch erklärt). Sie schließen mich (noch) nicht aus, obwohl sie wissen, dass ich nicht trinke/rauche/kiffe. Aber ich hab ein wenig Angst, dass dies in Zukunft vielleicht passieren könnte.

Lg. :)

Kommentar von Mignon2 ,

Doch, das hatte ich auch so verstanden. Was ich schrieb, gilt für jetzt, aber auch für die Zukunft.

Kommentar von Chrissi2004 ,

Ah ok, dann hab ich es falsch verstanden gehabt ;). Danke für deine Antwort.

Kommentar von Mignon2 ,

Sehr gerne! :-)

Antwort
von Sendrik, 77

Wenn es richtige freunde sind dann werden sie dich nicht ausschließen.

Wenn sie nur auf der suche nach einem saufkumpanen für belanglose aktivitäten sind und dich wegen so einer nichtigkeit ausschließen,dann ist es  sowieso besser wenn du mit denen keinen kontakt hast.

Übrigens:Respekt für deine einstellung,sehr vernünftig.

Antwort
von SechsterAccount, 56

Du solltest da keine große Sache draus machen , solang die das nicht jede Woche machen . Man muss seine Erfahrungen machen und wissen wie man mit Sachen umgeht .
Sie werden dich wenn sie richtige Freunde sind nicht zwingen ! Aber es könnte halt gut sein ,dass wenn du mal dabei bist , dich zu Tode langweilst . Alkohol und Zigaretten sind natürlich ungesund aber in Maßen ok . Kiffen ist sowieso Medizin und kein Gift wie alk und zig .
Wenn du nichts davon machen willst , sag es Ihnen , in meiner Gegend würde es zumindest jeder akzeptieren .

Antwort
von ghasib, 36

Wenn sie dich ausgrenzen wollen dann sind das nicht die richtigen Freunde für dich. Das kann doch jeder selbst entscheiden auch ohne, dass die Freundschaft darunter leidet. Fang bloß nicht an um dazu zu gehören.

Antwort
von fragenbol, 40

Mach einfach nicht mit , du kannst sie nicht wirklich davon abhalten

Antwort
von Halloio, 54

Ja wenn die dich zwingen sich dir neue freunde du kannst nicht dein leben ruinieren nur weil du freunde willst

Antwort
von TheBeater, 51

Dann antworte wenn sie dich fragen ob du auch mal ziehen willst z.B mit ne gerade nicht  oder so etwas in der art (nicht komplett verneinen). Dann ist die "Ausgrenzung Chance" deutlich geringer als wenn du immer sagst ich rauche nicht.

Und außerdem wenn sie dich wegen so etwas ausgrenzen sind es auch keine deine richtigen freunde.

Antwort
von john201050, 35

alkohol ist auch eine droge. (genau so wie koffein, nikotin, medikamente,...)

du musst deinen lebensgrundsatz noch mal überdenken. so wie er jetzt ist, ist er schon in sich selbst nicht schlüssig.

Antwort
von XxJayaJxX, 30

Ist gut, dass du deine eigene Meinung hasst, aber Alcohol (legal) ist mit Hero die gefährlichste Droge und Magic Mushrooms (illegal) die ungefährlichste.

Wenn sie dich deshalb ausschließen sind sie keine echten Freunde aber wäre auch...

Ich rauche nicht kiffe alle 3 Monate paar  mal und nehme eig. sonst nur Kanna LSA.

Viele Illegale Drogen werden als Gefährlicher beschrieben, als diese wirklich sind.

Vlt. findest d eine Droge die zu  dir passt, die nicht zu gefährlich ist. (wenn du willst)

Aber nimm keine Drogen nur aus Gruppenzwang und nur wenn du diese selbst nehmen möchtest.

Kanna ist eher unbekannt, hat kaum Nebenwirkungen hat in kleinen Dosen eine beruhigende Antidepresive und in höheren Dosierungen eine Euphorisierende Wirkung.

Ist nach meiner Einschätzung ungefährlicher als die meisten Drogen, die die von vielen Kiddies konsumiert werden.

Glaube weder alles was Lehrer Eltern e.t.c. über Drogen sagen aber auch nicht alles was deine Freunde sagen, sondern informiere dich selbst und nehme nur das was du selbst wirklich willst.

Willst du später Alc trinken, oder ist das auch nur Gruppenzwang? XD

Kommentar von Chrissi2004 ,

Sonst geht's dir schon noch gut oder? Einem Jugendlichen online Drogen andrehen wollen. Leute gibts...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community