Frage von EnglischHilfe1, 47

Meine beste Freundin und ich leben uns auseinander. Was soll ich nur tun?

Hey:)

Ich (15/w) und meine beste Freundin (15/w) leben uns auseinander. Wir sind seit der Grundschule, dem 2. Schuljahr die aller besten Freunde. Wir wohnen eine Straße auseinander weswegen wir damals eigentlich fast jeden tag etwas zusammen unternommen haben. Wir gingen bis zum 6. Schuljahr auch in die gleiche Schule und haben wirklich alles zusammen gemacht. Seitdem sich unsere Wege getrennt haben und ich aufs Gymnasium gegangen bin und sie auf der Realschule geblieben ist, hat sich ALLES geändert. Vorerst (7. Schuljahr) hatten wir noch richtig viel Kontakt, doch es wurde immer weniger und weniger. Wir sehen uns kaum und wenn streiten wir nur noch, selbst über whats app oder ähnliches streiten wir nur. Uns ist das bewusst geworden und wir haben darüber geredet und uns alles schön eingeredet, dass das alles nur wegen dem Stress war. Seitdem streiten wir auch nicht mehr so häufig, aber wir machen einfach nichts mehr. Das letzte mal das ich sie persönlich gesehen habe (obwohl ich ihr Haus von meinem aus sehen kann) war vor 3 Wochen. Das letzte mal das wir geschrieben haben war genau heute vor einer Woche. Uns ist das beiden bewusst und wir wollen uns nicht auseinander leben doch wir unternehmen/tun einfach nichts! Ich brauche Hilfe! Ich will nicht das unsere Freundschaft kaputt geht!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TorDerSchatten, 15

Bleib ganz ruhig. Das alles ist normal. Es gibt im Leben nicht nur eine einzige Beste Freundin, es werden noch viele kommen.

Die Erfahrung habe ich auch gemacht wie du, es gibt einfach Wendungen im eigenen und im anderen Lebensweg, wo man trotz guten Willens und einer freundschaftlich geneigten Grundeinstellung auseinanderdriftet.

Stell dir das so vor, du bist auf einem Fluß mit der Freundin auf einem Floß, und plötzlich kommen Stromschnellen und das Floß bricht auseinander. Ihr haltet euch an den Händen fest, aber das Wasser ist stärker, ihr werdet auseinandergetrieben, einer in den rechten, der andere in den linken Flußarm.

Das Floß ist eure Freundschaft, der Fluß ist das Leben.

Halte nicht krampfhaft fest, was nicht festzuhalten ist, es ist dann keine Freundschaft mehr, die locker aus dem Herzen kommt, sondern eine komische Verstandessache "ach ich muß ja mal wieder... schreiben... besuchen... uff erledigt" die auf beiden Seiten nur noch krampfhaft und im Grund lästig weiterverfolgt wird.

Erinnere dich an eure schönen Zeiten, denke in Freundschaft an sie zurück, aber blicke nach vorn und sei offen für neue Begegnungen. Das Leben hält noch viele gute Freundinnen für dich bereit

Antwort
von beangato, 18

wir unternehmen/tun einfach nichts!

Dann ändert das. Geht mal gemeinsam schwimmen, ins Kino, spazieren, macht eine Radtour ...

Ich habe meine besten Freundin schon seit 46 Jahren, obwohl wir örtlich getrennt waren und es noch nicht mal Telefon gab.

Antwort
von Stim2000, 18

Tja, es hat schon seinen Grund warum sich 2 Personen auseinander leben, ihr könnt es nicht erzwingen, vielleicht ist das nur eine lange Phase soetwa gibt es auch, danach lernt man sich wieder richtig schätzen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community