Frage von xXCommanderXx, 118

Meine beste freundin hat selbstmordgedanken und ritzt sich und macht irgend so einen ANA kram ich will ihr helfen aber wie?

Hey ich bin Männlich, 14 und ziemlich verzweifelt wegen meiner besten freundin...seit gut 1monat macht sie so eunen ANA kram wem das nichts sagt: so ne art Magersucht und um das klarzustellen ich werde sie definitiv nicht in die klapse bringen also sie denkt sie wäre zu fett sie ritzt sich und sie will sich umbringen...ich will ihr das jzt ausreden ich hab sie auch schon 2mal ziemlich knapp davon abgehalten aber ich weiß nicht ob ixh das so heldenhaft nochmal hinbekomme das hätte ganz schön schiefgehn können also bitte helft mir schreibt mir irgendwelche tipps wie ich sie überreden kann bitte ihr seid meine aaaaaalller letzte hoffnung!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo xXCommanderXx,

Schau mal bitte hier:
Psychologie Depression

Antwort
von Iatros, 27

Die ANA Foren sind eine verschwiegene Gruppe, die sich gegenseitig Mut zusprechen, Tipps austauschen usw. Nur leider in extrem destruktiver Weise !

Klapse, Psychiater - das schein für Dich negativ besetzt zu sein. Aber es bietet Hilfe und in vielen Fällen die einzig mögliche Hilfe.

Du musst aufpassen, dass Du nicht in eine Co-Abhängigkeit rutscht. Das ist ein schweres Krankheitsbild, dem Du nicht gewachsen bist.

Du kannst für sie da sein, ihr das auch vermitteln. Sie trösten und aufbauen, alles kein Problem. Das zeigt ihr, dass sie in Ordnung ist, so wie sie ist und sie von Dir als Mensch respektiert wird. Um das Problem zu lösen muss sie aber schnellstens professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Antwort
von Dhalwim, 61

Wichtig ist. Auf keinen Fall alleine lassen, (selbst wenn sie "nicht" den Mumm hätte selbstmord zu machen und du würdest sie nicht ernst nehmen, dann würde sie es doch tun, weil sie dann ja denkt:"Ist doch scheißegal, es interessiert niemand!"

Wie du sie überreden kannst? Meine Hypothese wäre (sorry, aber hatte selten mit sowas zu tun), dass du ihr optimistisch zuredest. Hör auf keinen Fall auf ihr gut zuzureden, denn so kannst du es präventieren!

Ich meine, wenn sie nur deinen Aufmunterungen zuhören kann wird sie es früher oder später glauben müssen (Abfärbungseffekt in der Psychologie). Außerdem MUSST die sie daran erinnern, dass sie nicht die einzige ist mit einem solchen Problem!

Denn egal welche Situation ein Mensch hat, es gibt immer jemanden der so oder so eine ähnliche Situation hatte! Außerdem sollte sie an ihre Familie und Freunde denken (dich) was sie ihnen damit antun würde.

Was du unterlassen solltest, wäre sie aufzugeben. Sie ist ein Mensch, das steht fest und sie wird dir mit hoher Wahrscheinlichkeit dankbar sein.

Letzlich bleibt zu sagen, wenn sie es dir gesagt haben soll (oder äußerst offensichtlich, sodass es viele sehen konnten), dann will sie im Grunde garnicht sterben.

Sie will dann nur eine schnelle Lösung für ihr Problem, hat jedoch den Überblick verloren und kann du "den einen Ausweg" aus dem Leben sehen, welcher jedoch keine Lösung darstellt.

Einen schönen Herzlichen Gruß von Dhalwim, Ich bete an Jesus Christus für dich und deine Freundin, dass sich die Situation bessert! Er steht euch bei!

Kommentar von xXCommanderXx ,

Danke! Wenigstens einer der mir hilft alleine stehe ich das nich durch und egal wie pussy das klingt...du hast mir mut gemacht! Es sollte mehr leute wie dich geben! Dre anderen sollten sic mal ne scheibe von dir abschneiden!

Kommentar von Dhalwim ,

Bitte und jetzt immer mit der ruhe! Im ernstfall müsstest du die Polizei rufen! Denn sie könnte andere oder dich ernsthaft gefährden. Und das muss Echt nicht sein.

Vergiss diese Tatsache nicht: Wir sind Menschen! Nicht mehr und nicht weniger. Das bedeutet auch niemand ist Hoch/- Minderwertig.

(Und wie eine Pussy klingst du nicht, das ist vollkommen Normal in so einer [vorallem wenn es um Menschenleben geht] Situation zu reagieren, denn Menschen ohne Empathie oder Sympathie bzw. richtige Emotionale Stabilität sind gestört und sollten behandelt werden).

LG Dhalwim

Antwort
von viomio82, 71

Psychiatrie....die Anlaufstelle bei Suizidgedanken - Eigengefährdung. Was soll daran schlimm sein, es soll helfen mehr nicht! Langfristig hilft dann amb. Psychotherapie aber dafür muss sie erstmal Hilfe annehmen und zum Arzt gehen, bzw. mit Eltern reden.

Wenn sich jemand nicht selbst helfen lassen will sind jedem die Hände gebunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten