Frage von Glitterydeath, 134

Meine beste Freundin hat Bulimie, was tun?

Meine BFF hat mir heute erzählt dass sie sich in letzter Zeit öfter absichtlich übergeben hat. Ich war total geschockt und mache mir total Sorgen um sie. Sie hat mir dann geschworen dass sie es nie wieder macht, aber was wenn sie ihr Versprechen nicht hält? Niemand anderes weiss davon, nur ich. Meine Mutter hat auch Bulimie, daher weiss ich dass man das nicht kontrollieren kann. Was soll ich jetzt machen? Soll ich mit jemandem darüber reden? Mit einem Vertrauenslehrer oder so? Ich würde mich dann aber wie eine Verräterin fühlen. Andererseits fühle ich mich so als ob ich die Verantwortung dafür tragen würde. Was soll ich machen? Bitte helft mir! Ich weiss nicht mehr weiter...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thaliasp, 72

Wie ist denn die Beziehung zu den Eltern? Eventuell könntest du mit der Mutter reden dass ihr den Hausarzt informiert. Es wäre vermutlich das Beste wenn der Hausarzt Bescheid wüsste. Er könnte sicher gut raten was man tun könnte. Auf das Versprechen deiner Freundin würde ich nichts geben, denn so wie es aussieht hat sie Bulimie und braucht professionelle Hilfe.

Kommentar von Glitterydeath ,

Mit meiner Mutter würde ich nicht so gerne darüber reden da sie selber Bulimie hat und immer total ausflippt wenn ich sie darauf anspreche. Ausserdem würde ich nichts hinter dem Rücken meiner Freundin machen wollen. Ich könnte alleine mit ihr zum Arzt gehen, also ohne meine Eltern.

Kommentar von Thaliasp ,

Ich meinte mit der Mutter deiner Freundin, sorry. Mir ist klar dass es mit deiner Mutter nicht geht. Wenn deine Freundin keine Krankheitseinsicht hat will sie vermutlich auch nicht mit dir zum Arzt gehen. Deshalb dachte ich es wäre eventuell etwas mit der Mutter deiner Freundin möglich.

Kommentar von Thaliasp ,

Danke für das Sternchen. Ich hoffe dass ein guter Weg für deine Freundin gefunden werden konnte. Euch beiden wünsche ich viel Kraft und alles Gute.

Antwort
von Michaela124, 15

Sieh nicht zu sondern greif ein! Wenn es wirklich Bulimie ist dann geht das nicht einfach weg. Glaub mir ich weiß wovon ich rede..... Am Anfang einer psychischen Krankheit kann man einem Menschen noch am besten helfen! derjenige muss es aber auch wollen und einsehen sonst bringt alles nichts! Rede mit ihr und überzeuge sie mit dir zu einer Vertrauens würdigen Person zu gehen z b Vertrauenslehrer oder zu ihren Eltern und mit ihnen am besten zum arzt hoffe konnte dir helfen LG michaela

Antwort
von julia2487, 67

Such dir eine Person der du es anvertrauen kannst und die sich auskennt mit sowas ... Kann auch der Vertrauens Lehrer sein ... Du bist ihre Freundin deine Aufgabe ist es nur für sie da zu sein ... Gib die Aufgab ab das ist zu Groß und würde dich eher Runterziehen wenn sie es nicht schafft ... Ganz viel Glück und hoffentlich macht sie es nicht mehr

Antwort
von Rihannafangirl, 48

Bringt sie zum Arzt.Sie kann jederzeit anfällig werden

Kommentar von sikici3169 ,

Kennst du dich Ja aus ne :D

Kommentar von Thaliasp ,

Ja, das geht nicht so einfach bei einer psychischen Störung. Wenn keine Krankheitseinsicht da ist kann man einen Menschen nicht so ohne weiteres einfach zum Arzt schleppen.

Kommentar von Rihannafangirl ,

kes HAHAHHAHHHAAHA

Kommentar von Rihannafangirl ,

Ich hatte früher Bullimie hahahaaha

Kommentar von Thaliasp ,

Ich hatte Magersucht und meine Schwester Bulimie, ich weiß also schon was ich schreibe ha ha ha!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten