Frage von audifreak1, 69

Meine Ausbildung ist einfach nur Horror?

Hi Leute! Ich brauche unbedingt Hilfe und ebenfalls bin ich hier neu..

Ich hab eine Ausbildung als Speditionskaufmann angefangen. Bin im 1. Lehrjahr. Am Anfang hab ich erstmal einen Praktikum gemacht was mir Spaß machte. Dann ist folgendes passiert.. Ich hab einen kleinen fehler gemacht. Ich muss jeden Morgen für den Chef und den anderen Kaffee kochen und vorbereiten. Am Anfang war es für mich kein Problem. Jedenfalls hab ich die Milch nicht hingestellt wo sie hin musste und wurde deswegen von meinen Chef verspottet. Auch wenn ich bei meiner Tätigkeit kleine Fehler mache werde ich ebenfalls ziemlich verspottet und wurde als "sonderbar" und vieles mehr bezeichnet. Der Ton von den Kollegen ist alles andere als freundlich. Ich muss immer für die anderen die "Putzfrau" spielen und musste sogar den Grill putzen. Einmal hab ich den Fehler nicht gefunden und bat meiner Ausbilderin denn Fehler zu zeigen und mir es zu erklären, dass war das schlimmste was mir passiert ist, die ist so ausgetickt und meinte ich soll aus Ihren Augen verschwinden und den Rest des Tages soll ich sie nicht ansprechen. Ich kann mich gar nicht mehr auf meine Aufgaben konzentrieren, weil ich Angst hab das ich Fehler mache und das mich meine Kollegen an meine Ausbilderin mich verpetzen. Ebenso ist meine Ausbilderin zu meinem Chef gerannt und hat ihm alles gesagt. Daraufhin hat er mir eine E-Mail verfasst, was mich noch mehr gekrängt was drin stand das man nur einen Fehler machen darf und keine 2 Fehlern und vieles mehr. Heute war es ziemlich extrem. Ich muss Samstags arbeiten. Ich hab den Kaffee vorbereitet für die Fahrer da sie jeden Samstag aufm Hof sind. Es gab kein Kaffee Pulver mehr und ich konnte das Büro einfach nicht alleine lassen, weil niemand außer mir im Betrieb war. Danach kam mein Chef und hat mich deshalb angeschrien, wieso ich nicht nach Rewe gefahren bin und Kaffeepulver geholt hab als ich meine Erklärung nennen wollte, hat er mich nicht ausreden lassen und meinte das ich im Leben nichts auf die Reihe bekommen würde und das ich bei so einfachen Aufgaben nicht geregelt bekomme. Meine Frage was soll ich machen? Kündigen? Was Neues Suchen? Ich bin so ratlos.. danke an diejenigen die meinen Post gelesen haben.

Antwort
von emily2001, 38

Hallo,

ich finde, es sind Schikanen, die nicht sein sollten.

Gibt es einen Betriebsrat bei euch? Ich würde den Betriebsrat darauf ansprechen.

Ich wurde mich auch an die Handelskammer wenden.

http://www.spiegel.de/karriere/hier-finden-azubis-bei-problemen-hilfe-anlaufstel...

Wenn nichts hilft, dann ist das dort wohl "verlorene Zeit" und du mußt dir eine menschlichere Ausbildungsstelle aussuchen!

Wenn du einen guten Kontakt mit deinem Ausbilder in der Berufsschule hast, kannst du auch versuchen, ihm die Situation zu schildern.

Alles Gute, Emmy

Kommentar von audifreak1 ,

Erstmal danke ich dir für deinen  Rat :). Ich hab mich bei meiner Klassenlehrerin schon ausgeheult. Sie ist allerdings zu meinem Chef gegangen und hat das Problem geschildert aber es hat alles noch mehr schlimmer gemacht. Es gibt viele Punkte was ich nennen kann aber dann wirst du bis morgen alles lesen müssen. Ich traue mich gar nicht irgendeine eine Aufgabe zu erledigen, weil ich schon so sehr Angst hab das ich Fehler mache und dafür verspottet werde. Auch ans Telefon traue ich mich gar nicht mehr abzuheben, weil immer welche blöde Kommentare von den anderen kommen.  

Kommentar von emily2001 ,

Hallo,

das ist schon schlimm, dann hilft nur der Gang zur Handelskammer, dort mußt du dein Problem schildern.

Lies bitte den von mir angegebenen Link ganz durch...

Emmy

Antwort
von WuuKii, 41

Ich würde definitiv versuchen den Betrieb zu wechseln.  Das ist ja schrecklich bei dir. Auf jeden Fall die IHK informieren, wenn du immer solche Kleinigkeiten erledigen musst, das sind nicht deine Hauptaufgaben.

Da muss auf jeden Fall was passieren, so kann das nicht bleiben. Leider bin ich selber gerade im 1. Lehrjahr meiner Ausbildung, über solche Themen haben wir zum Glück schon in der Berufsschule gesprochen.

Ich wünsch dir viel Erfolg weiterhin und das du eine bessere Stelle findest!

MfG

Kommentar von audifreak1 ,

Ich bin fleißig an Bewerbung schreiben, leider bis jetzt nur Absagen... eine Stelle hätte ich da als Aushilfskraft in meinem alten Filiale im Einzelhandel. Ich hab neben meinem Abi noch nebenbei gearbeitet und meinten das ich zu denen zurückkehren kann. :/ Und danke dir für den Rat :) 

Antwort
von Keana, 28

Wenn Du bei der Gewerkschaft bist, da Rat einholen oder vielleicht hat euer Betrieb ein Betriebsrat...

Antwort
von herzilein35, 30

Hör einfach nicht hin. Das würde mir da rein und da raus gehen. Sorry aber wer sich wegen Milch aufregt hattse nicht mehr alle. Lache darüber.

Kommentar von herzilein35 ,

Eine Ausbildung ist da um Fehler machen zu dürfen. Viele eingebildete Fatskis wollen hauptsache eine billige Arbeitskraft in der Ausbildung die eine ausgelernte Vollzeitkraft ersetzt. So läuft es aber nicht. ich würde dir raten mit der zuständigen Kammer mal zu reden und eventuell den Ausbildungsbetrieb zu wechseln.

Kommentar von audifreak1 ,

Also die habe mir gesagt, dass ich nur einen Fehler machen darf und keine zwei...  ich drehe wirklich so langsam durch, jedes Mal hab ich große Bauchschmerzen zum Betrieb zu fahren und arbeiten zu müssen. Auch richtig ausschlafen oder lernen für die Schule kann ich nicht, da ich immer von Mo-Sa arbeiten muss. Ich hab nur jeden Dienstag frei nach der Schule.. 

Kommentar von herzilein35 ,

Daher rede mit der zuständigen Kammer und kümmere dich mit deren Hilfe um einen Wechsel deines Ausbildungsbetriebes

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten