Frage von nefertari1974, 27

Meine alte katze wird von neuer katze aus dem haus getrieben. Was soll ich tun?

Hallo an alle! vor 4 wochen starb unser geliebter kater und sein bruder vermisste ihn noch mehr als ich. Ich dachte, ich hol einen gleichaltrigen kater aus dem tierheim. Seitdem (1 woche) geh ich durch die hölle. Mein alter kater "schosi" kommt nur noch zum fressen heim. Wenn er auf den neuen kater "nudel" trifft, wird gefaucht und sofort haut er durch die katzenklappe wieder ins freie ab. Jetzt, wo es so kalt wird.... es tut mir im herzen weh. Nudel hingegen vermisst einen spielkameraden und weint den ganzen tag in der wohnung rum. Was soll ich nur machen??? Ich hab angst, dass mein geliebter schosi überhaupt nicht mehr heim kommt. Nudel war und ist eine reine wohnungskatze. Ich möchte sie später auch raus lassen, aber jetzt ist es zu früh. Vielleicht wird es dann leichter, wenn beide raus dürfen. Aber was soll ich bis dahin mit meinen zwei dickschädel nur machen? Zurück ins tierheim kommt nicht in frage. Ich danke euch für eure tipps. Bin echt am ende und schosi und nudel auch.....ich hab einfach nur angst, dass schosi sich von uns ganz abwendet.......😳😳😳

Antwort
von dennybub, 5

Gib den beiden Katern einfach mehr Zeit. Wichtig ist, dass dein Schosi die Nummer 1 bleibt. Es kann gut sein dass er seinen Bruder noch vermisst.

Die beiden Katen finden sich jetzt erst mal gegenseitig doof. Beide brauchen Rückzugsmöglichkeiten. Wenn Schosi heim kommt, sollte er erst mal die Möglichkeit haben, den Nudel nicht gleich zu sehen. So gewinnt er vielleicht wieder Sicherheit und kommt öfter nach Hause.

Die müssen sich erst in aller Ruhe beschnuffeln. Kannst auch die jeweiligen Katzentoiletten austauschen, das ist eine gute Gelegenheit, den anderen Kater in Ruhe zu beschnuffeln.

Wenn die sich nichts tun, dann werden sie zumindest lernen, sich gegenseitig zu akzeptieren. Ich finde es toll dass du jetzt versuchst das Beste aus der Situation zu machen und Nudel nicht zurück ins Tierheim gibst.

Eventuell, wenn du das Gefühl hast, dass Schosi noch trauert, könntest du ihm Ignatia Globuli geben. Das ist ein Kummermittel und funktioniert bei Katzen wunderbar. Ich müsste dann nochmal kurz nachsehen welche Potenz und wieviel Globuli.

Antwort
von 2AlexH2, 17

Das tut mir sehr leid, ich war in einer Ähnlichen Situation.

Ich wuerde beide Katzen drei Monate zu Hause lassen (denn so sieht es für den neuen aus als sei er Herr im Haus). Ausserdem werden sie nach drei Monate miteinander auskommen können. Es ist dann auch klar, dass der neue keine andere Wahl hat als den alten zu dulden.

Aber schau, dass beide ihre persönlichen Ruhezonen haben, möglichst in anderen Zimmern, wo du den schwächeren schützt.

Du kannst selber eingreifen und dem neuen klar machen, das Aggressivität nicht geduldet wird (zb Wasserpistole, oder beim Nacken packen und "nein" sagen. Du kannst musst auch schauen, das beide gleich viel Aufmerksamkeit bekommen.

Aber meine hauen immer noch (nach 1 Jahr), und sie fühlen sich jeweils viel wohler, wenn sie mit mir alleine in der Wohnung sind.

Deshalb wenn du kannst gib die neue weg. Es gibt auch Sympathie und Antipathie usw unter Tieren.

Kommentar von nefertari1974 ,

Ich kann schosi nicht 3 monate einsperren. Da flippt er aus. Und nudel will ich nicht zurück ins tierheim geben. Das elend will ich ihr ned antun. Sobald schosi da ist, ist er die nummer eins. Er geniesst es auch, wenn er mit mir kuschelt, aber sobald er was hört, meint er  nudel kommt und dann haut er ab..... nudel ist auch nicht agressiv auf ihn. Es ist schosi, der faucht und geht. 

Kommentar von 2AlexH2 ,

Der Vorschlag von Bright finde ich in dem Fall gut. 

Meine Katze war wegen einer Störung weggelaufen. Die Gefahr ist also da. Oder dass sie sonst Dinge tun.

Antwort
von BrightSunrise, 20

Wie hast du sie denn vergesellschaftet?

Die Vergesellschaftung von Katzen kann mitunter mehrere Wochen dauern. Der neue Kater ist erst seit Kurzem bei dir.

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Grüße

Kommentar von nefertari1974 ,

Ich hab, nachdem ich tagelang gegoogelt habe, diesen feliweay stecker und spray gekauft. Hab 2 tage, bevor nudel kam, alles eingesteckt und vorbereitet. Hab auch schosi vorher schon den geruch von nudel gezeigt. Dann war der tag der ankunft da. Ich hab nudel in ein seperates zimmer getan. Nach drei stunden hab ich dann ein gitter in den türrahmen gestellt und die beiden haben sich auch beschnuppert ohne probleme. Dann hab ich das gitter weg getan und somit begann der zirkus. Soll ich nudel wieder alleine in das zimmer sperren? Aber dann werden sie sich nie akzeptieren..... was hab ich falsch gemacht?

Kommentar von BrightSunrise ,

Das alles an einem Tag? Meiner Meinung nach hättest du das über einen längeren Zeitraum machen sollen.

Kommentar von nefertari1974 ,

Und jetzt? Soll ich nudel wieder ins zimmer sperren bis schosi sich wieder beruhigt hat? Und wenn, wie lange und wie geht es dann weiter???

Kommentar von BrightSunrise ,

Ich würde es so machen. So können sie sich an die Geräusche und den Geruch des anderen gewöhnen. Mit dem Gitter hat es ja gut geklappt.

Wie lange hmm... das weiß ich nicht so richtig, beobachte das Ganze einfach mal.

Kommentar von nefertari1974 ,

Danke dir. Ich versuch es mal über längere zeit. Ich hoffe, es klappt. Danke dir auf alle fälle vielmals.....

Kommentar von BrightSunrise ,

Hier sind noch einige User unterwegs, die sich mehr mit Katzen auskennen. Ich denke, die werden auch noch antworten.

Antwort
von Sandkorn, 5

Das kann ganz schnell passieren.

Ich habe vor drei Jahren eine Katze aufgenommen die eben aus diesem Grund von ihren neuen Besitzern wieder abgegeben werden mußte: die "Erstkatze" traute sich nicht mehr heim.

Zuerst hielt sie sich größtenteils noch im Garten der Nachbarn auf, mit der Zeit jedoch entfernte sie sich immer weiter und wurde schließlich (Ende November) nach ca. acht Wochen - ziemlich abgemagert und völlig verängstig - unter einem Holzstapel am Rand des Dorfes von spielenden Kindern aufgefunden und somit noch rechtzeitig gerettet.

Ich glaube es ist, gerade für ältere Katzen, ein Alptraum wenn plötzlich ein "Eindringling" in "ihrem Zuhause" auftaucht. Vermutlich fühlen sie sich dadurch plötzlich ungeliebt und abgeschoben, was auch nachvollziehbar ist.

Kannst Du die "Nudel" (lustiger Name) nicht vorübergehend erstmal getrennt von der anderen Katze halten (z. B.in einem anderen Raum) und
die Beiden dann so langsam, Schritt für Schritt, (unter Deiner Aufsicht) einander annähern?

Ganz wichtig ist, daß Du Schosi das Gefühl gibst, daß sie immer noch Deine Nummer 1 ist. Beschäftige Dich wann immer zu Zeit hast mit ihr, nimmt sie auf den Arm, streichle sie und lasse sie, wenn sie das will, auch zu Dir auf das Sofa liegen.

Ich wünsche Dir ganz viel Geduld und Deinen Tigern für die Zukunft eine glückliche Zweisamkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten