meine 19 Monate alt Kind schon lange kratzt am Nacken habe mit dem Arzt mehrmals gesprochen ich habe aber kein richtige Antwort bekommen kann mir Tipps geben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn das Kind keine Tierchen wie Läuse auf dem Kopf hat, und keinen Ausschlag oder sonst was, dann würde ich eher auf ein psychisches Problem tippen. Ein Tick, den sich das Kind irgendwann angewöhnt hat. Vielleicht es es arg nervös und unruhig. Ich weiß nicht, ob ein Kinderpsychologe bei einem so kleinen Kind schon was machen kann, aber sicher kriegst Du das weg, wenn Du das Kind ablenkst. In dem Moment, in dem das Kind anfängt sich zu kratzen, drückst Du ihm irgendwas Interessantes in die Hand, mit dem es sich beschäftigen kann. Oder Du zeigst ihm was schönes, so dass die Aufmerksamkeit des Kindes auf das "Neue" gelenkt wird. 

Und bleib ruhig. Nichts macht Kinder irrer, als nervöse, ängstliche Eltern, die womöglich noch laut und hektisch sind. In der Ruhe liegt die Kraft. Leg Dir eine gesunde Gelassenheit zu, rede leise und beweg Dich normal... nicht hektisch, auch wenn Du es eilig hast. Denk immer daran: Du bist das Vorbild für das Kind. Was du tust, wird das Kind auch tun. Wenn DU nervös bist, kannst Du also nicht davon ausgehen, dass das Kind ruhig ist, oder wird. 

Wenn sich das Kind nachts kratzt kannst Du ihm vor dem Schlafen legen, Fäustlinge anziehen. Also so kleine Handschuhe, ohne Finger. Damit kann es sich wenigstens nicht die Haut zerkratzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal musst du raus finden, warum sich dein Kind kratzt.

Wenn dein Arzt nichts unternimmt, solltest du den Arzt wechseln und mal zu einem Hautarzt gehen.

Ein kratzen kann immer mehrere Ursachen haben, z. B.

 - Nahrung

- Neurodemitis

- Allergie

- Waschmittel

- Kleidung

- U.s.w.

Finde heraus was es ist, dann kannst du besser gegensteuern.

Alles Gute für dein Kind.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung