Frage von Jochen2, 94

Meine Frau und mein Sohn begreifen nicht, dass sie nicht immer das haben können was ich mir gekauft habe. Wie kann ich ihnen das bei bringen?

Ihr denkt sicher das ist eine Lappalie. Mich regt das aber tierisch auf. Das ist auch nicht das erste mal. Ich arbeite im Lebensmitteleinzelhandel. Ich kaufe mir da ab und zu was für mich was ich gerne esse und worauf ich Appetit habe. Wenn ich das aber dann ein paar Tage später essen will ist es nicht mehr da. Wenn ich meine Frau frage wo es ist sagt sie dann das haben wir beide schon gegessen. Ich habe ihr schon ein paar mal gesagt ihr könnt mir nicht immer alles weg nehmen. Mein Sohn ist 7. Er muss doch auch begreifen, dass man nicht Dinge nehmen kann, die einem nicht gehören. Meine Frau ist genauso. Das letzte mal habe ich mir wieder mal was gekauft. Ich habe klipp und klar gesagt das nehmt ihr mir nicht weg. Ein später das gleiche. Da ist mir dann der Kragen geplatzt. Da bin ich auch laut geworden. Ich kann ja auch nicht einfach von jemandem was nehmen das mir nicht gehört. Natürlich muss man teilen. Ich habe aber gar nichts von dem was ich mir kaufe. Muss man denn nicht zumindest fragen ob man das haben kann?

Antwort
von Mirarmor, 71

Vielleicht erst mal versuchen, Aufkleber drauf zu mchen? Also ich stell mir das so vor, dass da ein Joghurt für dich mit deinem Lieblingsgeschmack im Kühlschrank zwischen den anderen Sachen steht. Vielleicht vergessen sie wirklich im Alltag, dass du den haben wolltest. Mach doch mal ein Posted mit deinem Namen drauf hin.

Einen Versuch wäre es doch wert.

Antwort
von Allyluna, 80

Du kaufst Dir etwas, worauf Du Appetit hast und isst es dann doch nicht? Wenn Du im Lebensmitteleinzelhandel arbeitest, sitzt Du doch quasi an der jederzeit zugänglichen Quelle und musst eigentlich gar nichts "horten".

Aber gut - das hat ja mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun. Bei Deinem Sohn ist es eine Sache der Erziehung, würde ich sagen. Bei Deiner Frau sollte das Thema aber ja eigentlich schon abgeschlossen sein.

Was sagt Deine Frau denn, wenn sie Dir mal wieder etwas weggegessen hat - obwohl Du vorher explizit darum gebeten hast, es nicht zu tun?

Antwort
von grossbaer, 74

"Ich kaufe mir da ab und zu was für mich was ich gerne esse und worauf ich Appetit habe."

Denkst du dann auch mal an deine Frau und dein Kind? An das was sie gerne essen und worauf sie Appetit haben? Oder müssen/dürfen sie nur den Standardkram essen, den du ihnen in den Kühlschrank stellst. Es kann ja nicht sein, das immer nur du dir mal was gönnst.

Versteh mich bitte nicht falsch, aber wenn sich jemand in einer Familie ein Extra gönnt, dann muss es für alle ein Extra geben. In einer Familie gibt es so gut wie kein "Mein" oder "Dein". Gerade bei Lebensmitteln wandert alles in einen Topf. Auch wenn DU die Sachen bezahlt hast. Deine Frau und dein Kind haben auch Wünsche und Bedürfnisse.

Also wäre es mal angebracht nicht immer nur Sachen für DICH, sondern für die ganze Familie mitzubringen. Oder sie auch einfach mal zu fragen, wozu und worauf sie Lust und Appetit haben. Wie gesagt, ihr seid eine Familie und keine WG wo jeder seinen Bereich im Kühlschrank hat.

Du sitzt außerdem an der Quelle. Du hast jeden Tag Zugriff auf die Waren. Für Nachschub ist also gesorgt.

Antwort
von Lycaa, 63

" Ich kaufe mir da ab und zu was für mich was ich gerne esse und worauf ich Appetit habe. "

Inzwischen ist Dir vermutlich aufgefallen, dass Deine Frau und Dein Kind das auch gerne essen. Dann kauf Diese Sachen dreimal, damit jeder auf seine Kosten kommt. Wenn Du solche Leckereien nur einmal für Dich kaufst, ist Dein Egotrip mindestens genauso groß wie der Deiner Familie.

Weißt Du wie groß hier das Geschrei wäre, wenn von etwas, das allen schmeckt nur eine Portion da wäre?

"Ich habe klipp und klar gesagt das nehmt ihr mir nicht weg. Ein später das gleiche."

Das ist vermutlich der dezente Hinweis Deiner Frau, genug für alle mitzubringen.

"Wenn man bis 21 Uhr Abends arbeitet hat man auch Hunger. Soll ich dann etwa nichts mehr essen dürfen?"

Sicher, dass gar nix im Haus ist?

Kauf genug für alle, dann darfst Du Dich auch beschweren, wenn Deine Portion weggefuttert ist oder, wenn Du den Deinen dies nicht gönnst, dann bring Dir das gewünschte direkt von der Arbeit mit.

Antwort
von Hexe121967, 71

wie bitte?  wenn ich als frau und mutter einkaufe, ist alles was ich einkaufe für alle da. daran gibt es nichts zu rütteln. wenn mein mann einkauf ist das das gleiche in grün.  man kann schonmal der familie mitteilen "ich hab hier mal was neues mitgebracht das ich unbedingt probieren möchte, bitte lasst mir das" oder so ähnlich. aber alle lebensmittel die in unserem aushalt sind, gehören auch allen die im haushalt leben.

Antwort
von Rockige, 54

Bei uns gibts folgende Regel daheim:

Was da ist kann gegessen werden. Wenn es nicht mehr da ist, kann es neu eingekauft werden.

In meiner Kindheit wurde ich eher in eine andere Richtung geprägt: Egal was im Kühlschrank vorhanden ist.... Es darf nichts rausgenommen werden ohne vorher die Mutter zu fragen. Sogar 20 Jahre später hatte ich am eigenen Kühlschrank in der eigenen Wohnung noch Gewissensbisse wenn ich außerhalb der eigentlichen Mahlzeiten am Kühlschrank eine Kleinigkeit holen wollte. Hat mich also negativ geprägt.

Sinnvoller ists wenn man als Familie vereinbart das man zwar essen kann was man möchte (jeder hat ja mal Hunger), aber das bestimmte Lebensmittel eben nicht komplett aufgebraucht werden sollen wenn man weiß das ein Familienmitglied noch nix davon hatte

Okay, Respekt vor etwas auf das sich ein Familienmitglied freut, das gehört dazu. Aber wenn sich deine Familie nicht zurückhalten kann, dann kauf eben die doppelte Menge davon ein und sag "Okay, die eine Hälfte könnt ihr futtern, die andere Hälfte ist aber wirklich für mich".

Einfacher ists natürlich bei Lebensmitteln die man als einziger mag :) Meine Erdnussbutter macht mir niemand streitig.

Antwort
von wotan38, 19

Bei mir kommt es öfter vor, dass ich beim gemeinsamen Einkaufen mir was Leckeres einpacke und meine Frau frage, ob sie auch das möchte. Meistens verneint sie, wegen der Kalorien und so. Zu hause möchte sie dann aber trotzdem mitessen. Wir teilen uns das dann, denn meine Frau soll es gut bei mir haben. Was anderes ist es, wenn sie Zutaten für ein anstehendes Gericht besorgt hat und im Kühlschrank deponiert. Da kann ich nicht einfach was wegessen, was ihr dann hinterher bei der Zubereitung fehlt. Deshalb frage ich vorsichtshalber, ob ich das haben kann. So ein Typ, wie mein Schwiegervater war, der seinen Kindern die Schokolade aus dem Osternest wegegessen hat, wollte ich eigentlich nie sein.

Haben Deine Leute Übergewicht, dass Du sie kurz halten musst? Könnte ja sein. 

Antwort
von ChicaArgentina, 53

Deine egoistische Einstellung macht mich traurig. Ihr seid eine Familie und da sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass sich jeder am Kühlschrank bedienen darf und das Lebensmittel für die Familie gekauft werden. Das du das nicht verstehen kannst, zeugt von deinem mangelnden Familiensinn. Deine Frau und dein Sohn tun mir ehrlich leid :(

Kommentar von Jochen2 ,

Sie können sich ja bedienen. Es geht aber nicht, dass sie alles komplett weg essen. Wenn ich spät Abends von der Arbeit nach Hause komme will ich ja auch  noch was zum Abendessen haben

Antwort
von halloschnuggi, 51

Kommt bei uns auch oft vor, meine eltern gehen einkaufen, alle außer die haben schon die süßigkeiten,kekse usw gegessen, für die bleibt nichts und die regen sich auf. Bei uns ist es aber normal wir sind eine 7 köpfige familie. Du kannst doch einfach für jeden etwas kaufen, wieso regst du dich so auf.

Antwort
von aribaole, 59

WIE EGOISTISCH BIST DU DENN DRAUF? MANN, DASS IST DEINE FAMILIE!!!! Viele andere Frauen würden dich in den Wind schießen. U N G L A U B L I C H sich darüber auch noch zu Beschweren!

Kommentar von Jochen2 ,

Dann arbeite du mal bis 21 Uhr Abends und kannst dann nichts mehr essen

Kommentar von aribaole ,

Als wenn du der einzige auf der Welt wärst, der lange Ackern muss! Ich selber hab nen 16 Std. Tag, 6 Tage die Woche.

Antwort
von latricolore, 55

Ich arbeite im Lebensmitteleinzelhandel.

Supi - du sitzt sozusagen an der Quelle deines Problems.

man hat Abends Hunger wenn man bis 21 Uhr arbeitet

Dann nimm dir das Objekt deiner Begierde kurz vor Toresschluss mit und iss es - direkt am selben Abend.

Kommentar von latricolore ,

Pfeil runter?
schaluchz...

Kommentar von ShinyShadow ,

Nimms nicht persönlich - den haben fast alle bekommen ;)

Kommentar von latricolore ,

Mist - ich hab vergessen Ironie dazuzuschreiben :D
Danke dir! :-)))

Kommentar von erinhelp ,

Pfeil nach oben 😉

Kommentar von latricolore ,

:D
Danke :-)))

Antwort
von Ebony20, 66

So unreif und dann mit einem Kind?
Meins und Deins sollte in solchen Fällen keine Rolle spielen, immerhin seid ihr eine Familie!
Einfachste Lösung :kauf für alle ein, damit ihr euch wegen solchen Kleinigkeiten nicht an die Grugel geht.

Antwort
von FrauFriedlinde, 71

Das klingt schrecklich unreif! Von euch allen! Gibt es doch nicht, das man in Beziehungen über sowas reden muss! 😂😱 wenn du was tolles zu essen mitbringst sollte es selbstverständlich für alle sein!

Antwort
von VathiLakkos, 82

Du könntest den leckeren schoko riegel doch x(mal) 2 / 3 kaufen. was bist du nur für ein mensch. dass man sich nicht einfach alles aus dem kühlschrank nehmen kann, und das in einem  familienhaus; finde ich ganz schön eklig. wenn ich dein sohn wäre, hätte ich aus trotz alles weggenascht was du mitbringen würdest. auch wenn ich jedes mal ärger und schläge dafür kassieren würde. lerne zu teilen du materialistisch fixierter mensch

Kommentar von Jochen2 ,

Wenn man bis 21 Uhr Abends arbeitet hat man auch Hunger. Soll ich dann etwa nichts mehr essen dürfen?

Kommentar von VathiLakkos ,

Wieso? Wer verbietet es dir? Ganz im ernst, mein Papa kauft Stifte im Pack und es regt sich auf falls wir einen davon benutzen. Möchte dich nicht angreifen, denn ich kenne das, wie es ist, mit idioten zusammen zu leben...

Du bist bestimmt so einer: Ne mein Sohn, du warst heute in der KiTa und hast kein Geld verdient. Und du hast für Kosten gesorgt (also die KiTa Gebühr) Der Joghurt im Kühlschrank ist von dem Geld was Papa (also ICH) von Penny verdient habe, nahch meinen 8 std arbeit. sick dick du schloch. sich dicj einfahc s=f idiot

Antwort
von Franz577, 63

Finde ich auch etwas seltsam, v.a. von deiner Frau. Aber andererseits, wenn du schon weißt, daß sie das, was du gerne ißt, auch gerne essen, warum kaufst du dann nicht so viel davon, daß es für alle genug ist? Ansonsten mach es doch einfach mal umgekehrt und iß deiner Frau mal was weg. Vielleicht lernt sie es dann.

Antwort
von Johannisbeergel, 75

Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Was gemeinschaftlich zB im Kühlschrank einer Familie steht, gehört allen - Ausnahmen werden da höchstens mal gemacht wenn es heißt "bitte esse XY nicht, das ist für unsere Gäste morgen" oder Ähnliches. So ist es "normal". 

Dann kauf doch einfach von der Menge her "mehr", damit es für alle reicht. 

Antwort
von Hope124, 65

Warum bist du so egoistisch gib denen doch auch was.Warum kaufst du nicht einfach mehr für jeden etwas dann ist jeder glücklich.

Antwort
von Schwimmakademie, 77

Nun,

das Problem wird sein, dass das Unrechtsbewusstsein dafür fehlt. Ihr seid ein Haushalt und da gehört jedem Alles. In Ihrer Vorstellung.

Wie wäre es, wenn du dinge nur für Dich kaufst, dass du die dann auch kennzeichnest? dies kann entweder bedeuten "Alles in dem und dem Bereich ist tabu" oder  "Wo ein Zelltel (JOCHEN) dran ist, ist tabu".

Mein Vorschlag wäre, setzt euch zusammen und beredet die Situation, schlage dabei das vor. Wenn die Anderen nichts von deiner "das hab ich für mich gekauft" - aktion wissen können sie sich auch nuir schwerlich dran halten.

LG

Antwort
von berlina76, 88

Dann kauf es doch 3 mal. Einmal für dich einmal für deine Frau und eins fürs Kind. 

Hab leider auch son Kerl, der kauft sich was, ist seins ich lass das stehen bis kurz vor Ablauf, dann ess ichs auf(mag es nicht Lebensmittel wegschmeißen zu müssen) gibt dann ne diskusion darüber, nächstesmal lass ichs stehen und es steht 2 Monate länger noch abgelaufen im Kühlschrank und keiner räumt es weg. Ich ärger mich jedesmal darüber Lebensmittel wegwerfen zu müssen, zumal bei uns die Lebensmittel von meinem Geld bezahlt werden.

Antwort
von CocoKiki2, 71

also wenn ich bei meinen eltern bin dann freß ich denen auch manchmal alles weg und manchmal sind die dadurch ganz traurig aber mich interessiert das herzlichst wenig.

Antwort
von ShinyShadow, 71

Also ich weiß ja nicht... aber ich kenn sowas wie "Familienleben" nur so, dass es beim Essen im (Kühl-)Schrank keinen Besitzer gibt. Wer kauft denn normal ein? Deine Frau? Wenn ja: Fragst du sie dann auch immer, ob du etwas essen darfst, bevor du dich bedienst?

Und: Bringst du den beiden denn auch mal was gutes mit oder immer nur für dich?

Deine Probleme klingen für mich eher nach einer WG, und nicht nach einer Familie....

Wenns dir so wichtig ist: Kleb nen Zettel mit deinem Namen drauf, dann wirds schon keiner nehmen...

Antwort
von Louise77, 42

Hallo Jochen. Etwas spät, aber dennoch möchte ich auf deine Frage reagieren. Sicher hast du schon bemerkt, das dich fast keiner versteht! Aber nun nützt ja alles nichts, auch kein herummeckern.

Ich fürchte du bist noch sehr jung. Vielleicht hast du Ehe/Familie auch nicht anders zu Hause kennengelernt!?

Ich wünsche deinem Sohn, dass er anders aufwächst! In einer Familie gibt es nicht Mein und Dein, jedenfalls nicht im Kühlschrank. Hast du dir n Pudding mit lecker Sahne gekauft? Kauf doch bitte drei!

Sollte der dritte dann weg sein, dann hast du Grund zum schimpfen! Denn dein Sohn sollte ja auch teilen lernen! Du siehst, alles zu lösen.

Und wenn`s nicht gleich klappt, Familienrat abhalten und drüber reden!

Und deiner Frau könntest du mal sagen, das es total lieb wäre, wenn sie dir was zum essen macht, wenn du so spät heim kommst! So behandelt man nämlich seinen Mann. Allerdings nur, wenn er nicht so ein egoistischer, kleiner Alleinfutterer ist! Lach!

So und nun reg dich ab und denke mal drüber nach! Alles Gute zur Veränderung in deiner Familie!

Antwort
von Novos, 92

Dann kauf so viel, dass es für alle reicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community