Frage von Jesse30, 38

Mein Yorkshire hat Herzwassersucht wer kennt sich damit aus?

Mein Yorkshire mini hat heute die Diagnose Herzwassersucht bekommen er ist 6 1/2 jahre alt, kennt sich jemand damit aus und hat Erfahrungen damit

Antwort
von sectom1, 38

Also wenn dein Tierarzt Wörter wie Herzwassersucht verwendet, hat er mit hoher Wahrscheinlichkeit beide Weltkriege miterlebt oder aus Büchern gelernt, die in dieser Zeit geschrieben wurden. Beides ist nicht gut für das von Dir so geliebte Tier!!

Das was hinter diesem nostalgischen Wort stecken könnte ist durch eine unzureichende Pumpleistung des Herzens bedingte Einlagerung von Ödemen (o.g. Wasser). Ursachen gibt es viele.... z.B. Tier alt-->Herz alt=Pumpe alt.

andere Möglichkeit ist z.B. ein Herzklappenfehleroder anderes....

Bei Interesse siehe Herzinsuffizienz in Wikipedia!

Wenn Mini dir lieb ist, geh zu einem Arzt, der nicht in Sütterlin schreibt und für seine überhöhten Rechnungen Dir auch eine Erklärung seiner Diagnosen liefert und hohl Dir dann eine zweite Meinung. Denn mit Pillchen die Mini vermehrt pinkeln lassen (Diuretika), kann man das liebe Pfiffilein bei unnötigem Einsatz auch schnell unter die Erde bringen.

Kommentar von eggenberg1 ,

na  DU hast ja ne tolle  einstellung zur  tiermedizin !  bist du selber aus  der  branche ?

Antwort
von ChristelHuber, 28

Wenn du dir eine zweite Meinung einholen würdest, dann wäre es in diesem Fall besser. Ich denke, dass das Tier unter "Wasser" leidet, wie es auch beim Menschen vorkommen kann, wenn er zum Beispiel unter Stoffwechselerkrankungen leidet. Nur wie man mit diesen beim Tier umgeht, das weiß ich leider nicht. Deshalb lass dir bitte vom Tierarzt helfen.

Kommentar von Jesse30 ,

Er ist im moment in der praxis seid Freitag zur Beobachtung heute ging es ihm schon um einiges besser und voraussichtlich darf ich ihn am montag nach hause holen :D aber das werde ich so oder so tun und mit ihm einen weiteren arzt aufsuchen da die Ärztin mich nicht wirklich aufklärt über seinen zustand man sagte mir nur sein herz ist viel zu groß und der herzbeutel ist voll (Herzwassersucht ) mit flüssigkeit und in der lunge diese Aussage ist mir aber zu wenig... ich danke für die antwort 

Kommentar von eggenberg1 ,

du brauchst keine weiteren arzt aufsuchen-- du mußt nur bei deiner ärtzzin   auf   aufklärung bestehen, wenn die merkt , dass du  wert auf  gute aufklärung  legst, wird sie  sich auch  unterrichten .  ein anderer arzt wird  dir auch nicht mehr sagen können.

wenn dann s olltest du zur diagnostik  in eine klinik fahren ,die haben mehre möglichkeiten - ob das  aber zum wohle  des tieres  ist, sei mal dahin gestellt!.manchmal muß man eine sache einfach  respektieren !

Kommentar von Dackodil ,

Zu wenig??? Ich finde das reicht für ein Hundchen und die Ansage ist wohl klar und deutlich.

Antwort
von eggenberg1, 14

dein tierarzt  ist  deina nsprechpartner--  meine nachbarin hatte  eine dackeldame , die im alter -- 6,5 jahre ist ja nicht alt )  herzwasserscuht bekam . sie bekam medis   auch zum entwässern   aber  die entnehen dem körper natürlich auch mineralien , die  wieder zugeführt  werden müssen ,durch gutes  fressen ( getreidefrei  und   vor allem  fleischhaltig  70% und bitte kein trockenfutter , ) gib ihr immer wieder  rohes  fleisch  ,da ist alles drin ,was ein hund  zum guten leben benötigt .  wennsie gut medikamnetös eingestellt ist, dann wird  es sich in grenzne halten mit  de rluftnot. aber  je älter eintier wird  ums o  schlechter  reagiert  es auf die medis  und dann kommen luftschwierigkeiten, dazu - du mußt halt immer  in gutem kontakt zum tierarzt bleiben -mach  kürzere spaziergänge   dafür aber öfter  raus gehen . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten