Frage von Rika1998, 79

Mein Wels liegt im sterben, kann mir jemand helfen?

Er hat definitiv pilz und sein Bauch ist etwas aufgeplatzt und da kamen vorher rote stachelartige streifen raus :'( dazu kommt das sein Magen angeschwollen ist. Schwanger ist er nicht da es ein Männchen ist.ich tippe auf pilz + Parasit. Hilfe ich will nicht das er stirbt :'(

Antwort
von Kandahar, 40

Für den Fisch ist es längst zu spät, dem kann niemand mehr helfen. Bleibt zu hoffen, dass sich nicht der gesamte Besatz angesteckt hat.

Am besten fragst du mal in einem Aquarianer-Forum nach, was du jetzt noch tun kannst, um wenigstens die anderen Fische zu retten.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Fische, 18

Hallo,

mit größter Wahrscheinlichkeit leidet dein Wels an Fräskopfwürmern. Genau diese roten stachelartigen Streifen sind ein ziemlich eindeutiges Indiz.

Diese Würmer saugen sich im Inneren des Darms fest und verursachen dort Verletzungen, die dann wiederum zu einer bakteriellen Infektion führen, die den Bauch des Fisches aufquellen lässt.

Es gibt zwei gute, aber teure Medikamente, die sicher helfen:

- Nemol von JBL

- Nematol von Sera (das empfehle ich)

Du musst dein AQ auf jeden Fall behandeln, egal, ob der Wels nun überlebt oder stirbt, denn die Larven dieser Würmer sind schon überall im AQ und warten nur auf den nächsten Fisch, den sie überfallen können.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Lycaa, 33

Das klingt nach Fräskopfwürmern.

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Fraeskopfwuermer

Im Link steht das wesendliche.

Kommentar von Rika1998 ,

Ja genau das hat er :'( ist es vielleicht schon zu spät? 

Kommentar von Lycaa ,

Das ist leider durchaus möglich. 

Kommentar von Rika1998 ,

Ist das Medikament teuer dafür? 

Kommentar von Lycaa ,

Keine Ahnung, sorry. Kann man aber bestimmt googeln.

Antwort
von oki11, 36

Geh zu einem Tierarzt der sich auch auf Fische spezialisiert hat und der kann dem armen Tier helfen, oder erlösen!

Kommentar von Rika1998 ,

Ich weiß nicht ob wir einen Tierarzt haben der sich damit auskennt  :'(

Kommentar von oki11 ,

Ein Anruf genügt und der kann auch sagen wer sich damit auskennt

Antwort
von AhrnoNyhm, 29

Ok, da kann man nix mehr machen. Pilzbefall muss man seeeeeeeeeeeeehr früh behandeln bei Aquarienfischen. Bereits wenn man es deutlich sieht, ist es zu spät idR.

Kommentar von Rika1998 ,

Mist... ja ich habe des öfteren Medikamente reingekippt , aber wirkungslos

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten