Frage von LiebeCheza, 190

Mein Welpe 5 Monate alt pullert und blutet?

Hallo, mein Welpe weiblich wird bald 5 Monate alt. Benimmt sich seit gestern abend schon richtig komisch. Sie quitscht sehr oft und kommt immer zum streicheln und kuscheln und spielt auch nicht, was für sie recht ungewöhnlich ist. Sie hatte mich heute um halb 6 frühs mich mit einem dauernden quitschen aufgeweckt, dann bin ich natürlich runter mit ihr zum pullern. Sie stand unten dann 15 minuten und hat immer wieder angefangen zu pullern und nicht mehr aufgehört. Auf den weg wieder rein hatte sie sich dann erbrochen, das war ganz gelblich. Ich habe sie dann hoch gebracht in die Wohnung und sie 5 minuten alleine gelassen um das weg zuwischen. Als ich rein kam waren überall blutstropfen. Ich kann leider erst am Nachmittag zum Tierarzt, werde es aber so schnellst wie möglich probieren hin zu fahren. Wäre nett wenn ihr mir vielleicht sagen könntet was das sein kann, damit ich mich schon mal auf was einstellen kann. Ich bin gerade einfach nur ratlos, vielleicht hat auch einer von euch einen Tipp wie ich ihr helfen kann ob ich ihr was bestimmtes machen kann bis wir zum Tierarzt können.

Antwort
von brandon, 37

Das einzige was Du für Deinen Hund vor dem Tierarztbesuch machen kannst ist ihn warm zu halten eventuell mit einer Wärmflasche oder einem Rotlicht. Aber pass auf das es nicht zu heiß wird. Die Wärmflasch am besten in ein Handtuch wickeln.

Den Tierarztbesuch darfst Du nicht aufschieben Dein Hund braucht dringend professionelle Hilfe und es ist auch nicht klug sich auf gutgemeinte. Ratschläge zu verlassen denn die können falsch sein.

Genausowenig solltest Du Ferndiagnosen von Laien vertrauen.

Ich wünsche gute Besserung.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 23

Tsss was nutzt dir zu wissen was es ist, wenn du eh ncht rechtzeitig beim Tierarzt ankommst??? Du kannst hier noch schreiben und es ist eigentlich schon Geldtag, geh also bitte mit dein Hund jetzt zum Tierarzt.

Das was du beschreibst hört sich echt böse an und da sollten nun echt kein Experimente gemacht werden!

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 61

Wenn Du bis zum Nachmittag wartest, wirst Du keinen Tierarzt mehr brauchen.
Die Symptome, die Du beschreibst, können für einen so jungen Hund lebensbedrohlich sein.

Ruf den Tierarzt an und schildere was los ist!

Kommentar von eggenberg1 ,

naninja    nicht gleich übertreiben , die hündin könnte auch läufig geworden sein

Kommentar von Naninja ,

Der Hund wird bald 5 Monate, er ist also 4 Monate = 16 - 19 Wochen.

Für die erste Läufigkeit ist das deutlich zu früh!

Kommentar von eggenberg1 ,

mir wurde letztens erst erklärt,  das 5 monate zwar  früh aber nichts außergewöhnliches wäre  :-)

Kommentar von Naninja ,

Der Hund ist, wie zitiert, 4 Monate alt und damit ein Welpe. Das ist mehr als ungewöhnlich.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 31

Geh mit dem Hund SOFORT zum Tierarzt! Nicht noch länger warten!

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 29

beim tierarzt anrufen und ab mit dem hund! das ist ein notfall!

sorry, wenn mein hund vor schmerzen quieckt bisn ich daofort als notfall beim tierarzt und rufe spaeter den chef an, dass ich krank bin etc..

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 42

Warum denn erst heute Nachmittag? Tierärzte haben auch vormittags auf. Der Hund gehört sofort Zum Tierarzt.

Expertenantwort
von shark1940, Community-Experte für Hund, 42

Hört sich nicht gut an. Ganz ehrlich - es könnte heute Mittag schon zu spät sein. Warum auch immer Du jetzt nicht zum Tierarzt kannst - verschiebe es und geh sofort oder jemand anders muß mit Deinem Welpen zum Tierarzt - warte bitte nicht. Ruf an und schildere alles - der Tierarzt wird Dir auch sagen, dass Du sofort kommen mußt.

Es ist ein 5 Monate alter Welpe und da muß man schnell handeln, denn sowas kann lebensbedrohlich sein.

Kommentar von brandon ,

Entschuldige bitte, ich habe den Pfeil nach unten erwischt. Das war ein Versehen. Ich wollte Deine Antwort positiv bewerten.

LG

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 41

Könnte eine normale Läufigkeit sein, könnte eine Blasenentzündung sein, könnte eine Scheidenentzündung sein usw. usw.

Antwort
von sahlina, 44

Wieviel man noch Zeit bei gute frage zu schreiben, wenn es dem Tier nicht gut geht? Man hat sofort zum Arzt zu gehen, das Tier hat schmerzen Mensch.

Antwort
von froeschliundco, 46

warum bist du noch nicht beim tierarzt...finger raus u.abflug zum tierarzt

Antwort
von neununddrei, 49

Herrje sie wird berufstätig sein und ihr stellt sie hier an den Pranger!

Hat sie was außergewöhnliches gefressen? Hattet ihr andere Situationen? War sie gestresst?

Ich tippe auf Nieren, aber nur weil meine ab und an auch viel pullert und sie dann kalt geworden ist.

Gehe bitte heute Nachmittag schnell zur Ärztin, es schadet nix schon jetzt mal anzurufen meist ist auch jemand da wenn keine Sprechstunde ist.
Gute Besserung !!!

Kommentar von Berni74 ,

Sorry - aber ich würde und könnte solche Tipps nicht ruhigen Gewissens geben. Es ist ein Welpe, und die Symptome sind alles andere als harmlos. Sie wartet bereits seit einigen Stunden. Das kann den Hund das Leben kosten.

Übrigens, ich bin auch berufstätig - aber wenn mein Hund so ein ernstes Problem hat, dann lasse ich in der Tag alles stehen und liegen.

Kommentar von neununddrei ,

Berni ist ja gut wenn du das kannst.
Aber ich kann es nicht so leid mir das Tier in diesem Moment tut. Ich bekomme nicht spontan frei, höchstens mit Krankenschein.

Ich weiß auch das es lebensbedrohend sein kann. Nur ihr so die Breitseite zu geben ist auch nicht hilfreich.

Gesundheitsfragen allgemein sind hier eh fehl am Platz.

Kommentar von Berni74 ,

Ich finde nicht, daß sie "die Breitseite" bekommen hat. Es wurde lediglich mehrfach darauf hingewiesen, daß es eigentlich nicht ratsam ist, bis heute Nachmittag zu warten. Wer hier eine Frage stellt, möchte doch eine ehrliche Antwort. Was man dann daraus macht, ist jedem selbst überlassen.

Kommentar von wotan0000 ,

Ich arbeite auch Vollzeit, aber wenn mein Hund auffällig ist, dann lasse ich sogar meinen Chef dumm stehen.

Kommentar von Berni74 ,

... notfalls mit nem Krankenschein... Außerdem glaube ich nicht, daß man mit einem 5monate alten Welpen schon Vollzeit arbeiten kann.

Kommentar von neununddrei ,

Meine Hündin war ab den 4. Monat allein. Wo ist das Problem? Die Meinungen dazu sind mir auch bekannt. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und wie es in meinem Umfeld gehandhabt wird.
Und um mit einem Krankenschein frei zu machen müsste ich krank sein und vorher zu meinem Arzt. Also gehüpft wie gesprungen. Ich habe kein Arzt der mich krankschreibt wenn ich fit bin.

Kommentar von eggenberg1 ,

wer es  fertig  bringt   seinen 4 mnate alten  welpen allein zu lassen   --womöglichst   8 std  täglich --  dessen antworten zu so einem fall  schreibt man am besten in den wind !

Kommentar von neununddrei ,

Eggenberg für dich gibt's auch nur schwarz und weiß was? Alles was nicht in die Schublade passt ist falsch und braucht auch gar nicht erst was sagen.

Antwort
von HalloRossi, 89

Neulich war hier ein Welpe gestorben, als die Besitzerin erst nachmittags zum Tierarzt gehen konnte. Ich sags ja nur....

Antwort
von wotan0000, 54

Sorry, bei so etwas lass ich alles stehen und liegen und bin beim TA.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten